Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Finnland: An der Koedukationsschule Helsinki können Schüler Falun Dafa kennenlernen

Die finnische Koedukationsschule Helsinki (SYK) ist die erste finnischsprachige Schule ihrer Art in Finnland und eine der besten Schulen des Landes. Am 9. und 10. Oktober veranstalteten Falun Gong-Praktizierende dort auf dem Schulgelände Seminare und nahmen am 10. und 11. Oktober an einer nahe gelegenen Gesundheitsmesse teil.

Schüler lernen auf dem Schulgelände die Übungen

Viele Schüler der SYK nahmen am 9. Oktober an der Einführungsveranstaltung teil, die von der örtlichen Praktizierenden Sinikka abgehalten wurde. Zuerst erklärte sie ihnen, wie sehr viele Menschen körperlich und geistig vom Praktizieren von Falun Gong profitiert haben. Anschließend sprach sie über Einzelheiten der grausamen Verfolgung der Praktik, die 1999 begann. Sie berichtete auch von dem Organraub an lebenden Praktizierenden in China. Außerdem sprach sie über die aktuellen Strafanzeigen, die gegen Chinas ehemalige Staatsoberhaupt Jiang Zemin erstattet werden, der die Verfolgung befohlen hatte.

Eine andere Praktizierende, Zhu Luoxin, erzählte, was ihr und ihrer Familie widerfahren war. Sie wurde im Dezember 2001 verhaftet und bis September 2009 eingesperrt. Ihr Mann wurde für zwei Jahre in ein Zwangsarbeitslager gebracht. Nachdem andere Familienmitglieder ebenfalls wegen ihres Glaubens misshandelt worden waren, verließ das Paar China und zog nach Finnland.

Die Schüler waren interessiert an der Meditation und viele begannen noch an Ort und Stelle, die Übungen zu lernen. Sinikka erklärte ihnen, wie sie online Informationen finden konnten. Sie erwähnte auch, wie wertvoll es ist, sich einer örtlichen Gruppe anzuschließen, um die Übungen gemeinsam zu praktizieren.

Schüler lernen an der finnischen Koedukationsschule Helsinki die Falun Gong-Übungen.

Gesundheitsmesse: Starkes Energiefeld

Bei der Gesundheitsmesse hielten viele Menschen beim Stand der Falun Gong-Praktizierenden an, um sich zu informieren. Eine Frau sagte, sie habe nur 15 Minuten Zeit. Dann nahm sie sich doch noch die Zeit, an einer kurzen Demonstration der fünf Übungen teilzunehmen.

Nachdem sie die erste und zweite Übung gelernt hatte, war die Frau sehr beeindruckt: „Diese Meditation ist sehr gut – ich kann hier eine starke Energie spüren“, sagte sie.

Zwei Praktizierende zeigen bei der Gesundheitsmesse die Übungen.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv