Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Indonesien: 200 Studenten, Dozenten und selbst der Rektor spüren Falun Gongs stärkende, heilende Energie

Am 12. September 2015 haben 200 indonesische Studenten und Angestellte der Hochschule Aljabar im Bezirk Bengkong in Batam Island bei einem Workshop die Übungen von Falun Gong gelernt. Es waren ihre ersten Erfahrungen mit Falun Gong. Der Workshop wurde von ortsansässigen Praktizierenden abgehalten.

Wunderbare erste Erfahrungen

Viele Fakultätsmitglieder der Hochschule spürten schon bei diesem ersten Mal ein warmes Energiefeld um sich herum und eine Art elektrischen Strom durch ihre Hände und Füße fließen.

Der Rektor der Schule lud die Praktizierenden ein, am 17. Oktober einen zweiten Workshop anzubieten. Dieses Mal waren bereits bei mehreren Teilnehmern durch die Übungen einige Krankheiten geheilt worden. Auch der Rektor machte wunderbare Erfahrungen. Er berichtete den Praktizierenden, dass er während der Übungen eine Hitzewelle durch seinen Körper strömen gespürt und er sich danach wieder wie aufgeladen gefühlt habe.

„Die Musik ist friedlich und hat eine positive therapeutische Wirkung“, sagte der Rektor. „Obwohl die Bewegungen einfach aussehen, schwitzten viele Teilnehmer dabei.“

Er bedankte sich bei den Praktizierenden für den kostenlosen Workshop. „Es wirkt sich nicht nur körperlich positiv aus, sondern hilft auch, die eigene Moral zu erhöhen“, sagte er.

 
 
 

Indonesische Studenten und Dozenten einer Hochschule in Batam Island bei den Falun Gong-Übungen

 

Der Schulleiter (Mitte) bei den Übungen.

Feedback von Fakultätsmitgliedern

Eine 41-jährige Computerlehrerin hatte sich gerade bei einem Unfall ihre Hüfte verletzt und war operiert worden. Sie lernte die Übungen sitzend in einem Rollstuhl. Sie spürte einen starken Energiestrom um die Operationswunde rotieren und Wärme durch ihren ganzen Körper fließen.

Ein 52-jähriger Religionslehrer spürte ebenfalls eine starke Energie durch seinen Körper fließen, was ihn zum Schwitzen brachte. Er sagte, dass die Spiritualität von Falun Gong ihm helfe, seine geistige Ebene zu erhöhen, was wiederum seine körperliche Gesundheit verbessere.

Einige Mitglieder des Lehrkörpers hatten beim ersten Mal Schmerzen gespürt und einigen war sogar übel geworden. Jetzt beim zweiten Mal waren ihre Symptome verschwunden. Ihre Körper fühlten sich hell, warm und angenehm an, innerlich breitete sich ein friedliches Gefühl aus. Ein 53-jähriger Lehrer berichtete, dass die Schmerzen in seiner Hüfte verschwunden seien und die Beschwerden in seinen Lungen und im Verdauungssystem ebenfalls abgenommen hätten.

Unterschriften für die Strafanzeigen gegen Chinas Ex-Staatsoberhaupt

Neben den Übungen berichteten die Praktizierenden den Teilnehmern des Workshops auch von der brutalen Verfolgung von Falun Gong in China und vom staatlich geförderten Organraub an den Praktizierenden. Befohlen hatte die Verfolgung der damalige chinesische Staatschef Jiang Zemin im Jahre 1999.

Die Teilnehmer waren von der Information angespornt, dass mittlerweile über 180.000 Praktizierende (aktueller Stand: an die 200.000 Strafanzeigen) Strafanzeige gegen Jiang Zemin wegen seiner Rolle bei der Verfolgung Strafanzeigen erstattet haben. Zur Unterstützung unterschrieben die Studenten, Dozenten und Angestellte der Hochschule die Petition. Die Petition stärkt den friedlichen Widerstand der Falun Gong-Praktizierenden und fordert, dass Jiang Zemin vor Gericht gestellt werden soll.

 

Studenten unterzeichnen die Petition zur Unterstützung der Strafanzeigen gegen Jiang Zemin.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv