Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Australien: 1. Preis für den Umzugswagen der Praktizierenden beim größten Straßenkunst-Festival von Sydney

Der Umzugswagen der Falun Dafa-Praktizierenden gewann am 17. Oktober 2015 bei der Parade des 30. Granny Smith-Festivals den 1. Preis für die beste Dekoration. Das Granny Smith-Festival ist das größte Fest in Eastwood, einem Vorort von Nord-Sydney. Es zieht als das größte Straßenkunst-Festival von Sydney jedes Jahr über 100.000 Besucher an.

Falun Dafa-Praktizierende in Sydney bei der alljährlichen Parade des Granny Smith-Festivals in Eastwood

Der Umzug von Falun Dafa wurde von der Tian Guo Marching Band angeführt, gefolgt von dem dekorierten Umzugswagen und den Hüfttrommlern.

Der dekorierte Umzugswagen präsentierte die Praktik von Falun Dafa. Vorne auf dem Umzugewafen war ein Transparent angebracht mit dem Schriftzug „Falun Dafa“. In der Mitte war ein großes, blaues Modell des Hauptwerkes von Falun Dafa zu sehen, des Buches Zhuan Falun. An der Hinterseite des Umzugswagens hing ein Transparent, auf dem die chinesischen Schriftzeichen für „Wahrhaftigkeit – Barmherzigkeit – Nachsicht“ standen. Neun Praktizierende unterschiedlichen Alters, verschiedener Nationalitäten und Geschlechter führten auf dem Umzugswagen die Übungen von Falun Dafa vor.

Als der Umzugsabschnitt der Praktizierenden vorbeikam, jubelten und applaudierten die Zuschauer. Viele machten auch Fotos und Videos.

John F. Booth ist der Besitzer und Chefredakteur der lokalen Wochenzeitung „The Weekly Times.“

Chefredakteur: „Die Falun Dafa-Praktizierenden sind beeindruckend"

John F. Booth ist der Besitzer und Chefredakteur der lokalen Wochenzeitung The Weekly Times und ist jedes Jahr beim Festival dabei. Einige Falun Dafa-Praktizierende sind ihm mittlerweile gut bekannt.

„Die Falun Dafa-Praktizierenden sind beeindruckend. Die Kostüme sind farbenfroh und die Darbietungen sind sehr vielfältig. Ich habe beobachtet, dass die Menschen darauf mit Begeisterung reagiert haben.“

Er merkte an, dass die australische Regierung sich für die Menschenrechte der Falun Dafa-Praktizierenden einsetzen sollte. „Fast jeder Australier weiß, dass die chinesische Regierung etwas wirklich Schlechtes getan hat, eine Gräueltat … Wenn wir bereit sind, in den Irak oder nach Afghanistan zu gehen, um den Menschen dort zu helfen, dann sollten wir auf jeden Fall auch etwas unternehmen, um den Chinesen zu helfen. Sie werden wirklich brutal verfolgt. Wir sollten uns Gehör verschaffen.“

Demonstration der Übungen von Falun Dafa

Die Falun Dafa-Praktizierenden wurden eingeladen, auf der großen Bühne des Festivals die Übungen vorzuführen. Sechs Praktizierende in goldgelber Übungskleidung zeigten die Übungen, während ein westlicher Praktizierender die Zuschauer über die Praktik informierte. Mehr als 100 Menschen schauten zu.

Herr Zhao ist Chinese und besuchte seine Kinder in Sydney. Er schaute sich die Vorführung der Übungen an und meinte dann, dass es eine gute Praktik sei und die chinesische Regierung kein Recht habe, diese zu verfolgen. „Die Menschen sollten Rede- und Glaubensfreiheit haben. Ich stimme euch vollkommen zu", betonte er.

Manche chinesischen Touristen waren überrascht, als sie auf der großen Bühne des Festivals die Vorführung der Übungen sahen. Sie hatten schon seit Jahren keine Aktivitäten mehr von Falun Dafa gesehen.

Ein Chinese sagte aufgeregt zu seinen Freunden: „Es ist Falun Gong! Seht ihr das? Drei Westler und drei Chinesen führen Falun Gong vor!“

Dieser Artikel auf Chinesisch:
http://big5.yuanming.net/articles/a133669-%E6%82%89%E5%B0%BC%E6%B8%B8%E8%A1%8C%E6%B3%95%E8%BC%AA%E5%A4%A7%E6%B3%95%E5%A5%BD%E8%8A%B1%E8%BB%8A%E7%8D%B2%E4%B8%80%E7%AD%89%E7%8D%8E.html

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv