Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Australien/Melbourne: Besucher des Multikulturfests in Melbourne lernen Falun Gong kennen

Falun Gong-Praktizierende in Melbourne, Australien nahmen vom 25. bis 26. Oktober 2015 an dem Multikulturfest des globalen Dorfes im Princess Park teil.

Sie zeigten dort die Übungen und verteilten Informationsmaterialien über die Verfolgung von Falun Gong durch die Kommunistische Partei Chinas (KPCh). Außerdem sammelten sie Unterschriften zur Unterstützung derjeniger, die Strafanzeige gegen Jiang Zemin erstattet haben. Jiang Zemin ist der ehemalige Staatschef der KPCh und hauptverantwortlich für die Verfolgung von Falun Gong.

Praktizierende bei der Vorführung der Falun Gong-Übungen beim Multikulturfest des globalen Dorfes in Melbourne

Janine Rankin hatte die Teilnahme der Falun Gong-Praktizierenden organisiert. Sie erklärte dem Reporter: „Menschen mit verschiedenen ethnischen Hintergründen haben großes Interesse an Falun Gong. Viele von ihnen hören zum ersten Mal von Falun Gong.“

Über 70 Stände waren farbenprächtig dekoriert; ihre Dekorationen spiegelten die verschiedenen Kulturen wider. Die Musik und die Tänze der teilnehmenden Gruppen zogen viele Zuschauer an.

Die Praktizierenden gewannen die Aufmerksamkeit der Besucher, als sie die schönen Falun Gong-Übungen zu ihrer sanften Übungsmusik vorführten. Dieser Anblick ließ viele Besucher inne halten und weckte in ihnen den Wunsch, die Bewegungen selber zu lernen.

Einige Besucher erkundigten sich anschließend nach dem Übungsort der Praktizierenden, an dem sie sich regelmäßig treffen. Eine Dame, die auf dem Fest zum ersten Mal von Falun Gong erfuhr, schloss sich gleich am nächsten Tag der Gruppe im Fiztroy Gardens an.

Bryn Hearder ist froh, von Falun Gong erfahren zu können. Sie unterschreibt die Petition, die das Ende der Verfolgung durch die KPCh fordert.

Bei der Gelegenheit erfuhren etliche Festbesucher von dem Organraub an lebenden Falun Gong-Praktizierenden, der in China von der KPCh aus Profitgründen gefördert wird. Mit Nachdruck befürworteten sie die Strafanzeigen der Falun Gong-Praktizierenden gegen Jiang Zemin.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv