Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Bulgarien: Unterschriftenaktion, um Chinas Ex-Staatschef vor Gericht zu bringen

Am 10. Dezember 2015 nahmen Falun Dafa-Praktizierende in Bulgarien den internationalen Menschenrechtstag wahr, um Unterschriften zu sammeln für eine Petition, die fordert, dass der ehemalige Staatschef Chinas, Jiang Zemin, vor Gericht gebracht wird. Er ist hauptverantwortlich für die Verfolgung von Falun Gong – er hat die Verfolgung befohlen und durchgesetzt.

Praktizierende bei einem friedlichen Protest vor der chinesischen Botschaft in Sofia

Menschen informieren und zur Unterstützung aufrufen

In den bulgarischen Großstädten Sofia, Plovdiv, Varna, Stara Zagora und Pazardjik wurden Unterschriften gesammelt. Diese Städte zählen zusammen insgesamt über zwei Millionen Einwohner. Die Petition, ein offizielles Strafanzeigeformular, das an das Oberste Gericht der Volksrepublik Chinas gerichtet ist, fordert, dass der ehemalige Parteichef Chinas, Jiang Zemin wegen der Verfolgung von Falun Gong vor Gericht gestellt wird.

Am 10. Dezember unterschrieben über 500 Bulgaren die Petition, nachdem sie von der Verfolgung in China erfahren hatten. Die Unterschriftensammlung fand in mehr als zehn Städten in Bulgarien statt. Fast 3.000 Menschen haben bis jetzt unterschrieben.

Friedlicher Protest vor der chinesischen Botschaft in Sofia

Ebenfalls am 10. Dezember versammelten sich mehrere Praktizierende zu einem friedlichen Protest vor der chinesischen Botschaft in der Hauptstadt Sofia. Auf ihren Spruchbändern stand die Botschaft: „Beendet die Verfolgung von Falun Gong!“, „Beendet den Organraub!“.

Dokumentarfilm „Transcending Fear“ (Angst überwinden)

In den Städten Sofia, Plovdiv und Varna führten die Praktizierenden den Dokumentarfilm „Transcending Fear“ (Angst überwinden) vor. Dieser Film handelt von dem Leben und der Arbeit des chinesischen Menschenrechtsanwalts Gao Zhisheng. Er wurde wegen seiner Menschenrechtshandlungen wiederholt festgenommen und gefoltert. Unter anderem äußerte er seine Meinung über die Verfolgung von Falun Gong in China. Wegen seiner mutigen Taten hat Gao mehrere Anerkennungen erhalten und wurde zwei Mal für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv