Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Australien/ Sydney: Öffentlichkeit unterstützt Strafanzeigen gegen Chinas Ex-Staatschef

Falun Gong-Praktizierende veranstalteten kürzlich eine Fotoausstellung mit Unterschriftenaktion im Stadtteil Eastwood von Sydney.

Sie zeigten Transparente und Plakate mit den brutalen Foltermethoden, die das kommunistische chinesische Regime zur Verfolgung von Falun Gong-Praktizierenden in China einsetzt. Sie sammelten Unterschriften, um die Strafanzeigen zu unterstützen, die gegen den ehemaligen Führer der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) Jiang Zemin erstattet worden waren. Er war es, der die Verfolgung der spirituellen Praktik initiiert und durchgesetzt hat.

Über 200.000 Falun Gong-Praktizierende und deren Familienangehörigen haben seit Mai 2015 beim Obersten Volksgericht und der Obersten Staatsanwaltschaft Strafanzeige gegen Jiang Zemin erstattet.

Viele Ortsansässige, die vorbeikamen, waren berührt von dem Engagement der Praktizierenden. Ein örtliches chinesisches Paar sagte: „An einem derart heißen Tag sind Sie gekommen, um uns zu informieren. Wir unterstützen Ihre Anstrengung zur Beendigung der Verfolgung.“

Jiang Zemin soll vor Gericht gestellt werden

Herr Kari nahm sich eine Broschüre und blieb stehen, um sich über die Verfolgung von Falun Gong durch die KPCh und den staatlich sanktionierten Organraub zu informieren.

Er sagte, dass er hier zum ersten Mal hören würde, wie brutal die KPCh Kultivierende verfolgt, die ihr Leben nach den Prinzipien Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht ausrichten. „Das ist unzumutbar“, war seine Reaktion.

Als Herr Kari von der Bewegung hörte, Jiang Zemin zur Anklage zu bringen, sagte Herr Kari, dass das frühere Staatsoberhaupt zur Rechenschaft gezogen werden müsse.

Er war traurig, als er erfuhr, dass in China so viele Gefangene aus Gewissensgründen – darunter vor allem die Falun Gong-Praktizierenden – immer noch inhaftiert sind. Und dass sie jederzeit Gefahr laufen, um ihrer Organe willen getötet zu werden, damit das Regime die Nachfrage seiner Transplantationsindustrie decken kann.

Herr Kari wollte sich den Dokumentarfilm „Human Harvest“, der von SBS TV gesendet worden war, aus dem Internet herunterladen. Er wolle mehr über die Gräueltaten der KPCh erfahren, sagte er, und dazu beitragen, dass die Verfolgung so bald als möglich beendet wird.

Chinesisches Paar: Was die Falun Gong-Praktizierenden machen, sind alles gute Dinge

 

Herr Chen und seine Frau unterschreiben die Unterschriftenliste zur Unterstützung der Falun Gong-Praktizierenden, die sich um eine Beendigung der Verfolgung bemühen.

Herr Chen und seine Frau unterschrieben die Unterschrifteliste, um Jiang Zemin vor Gericht zu bringen und um eine Beendigung des Organraubs an lebenden Falun Gong-Praktizierenden in China zu fordern.

Das Ehepaar erklärte, dass es sehr schätze, was die Falun Gong-Praktizierenden tun würden, denn alles seien gute Dinge. Sie wollten die Petition gerne unterschreiben, um ihre Unterstützung für eine Beendigung der Verfolgung zu bekunden.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv