Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

USA: Die Internationale Kunstausstellung „Die Kunst von Zhen Shan Ren“ im New York State Capitol

Am 14. und 15. März 2016 zeigte der U.S-amerikanische Falun Dafa-Verein Ost die Internationale Kunstausstellung „Die Kunst von Zhen Shan Ren“. Die Exponate waren im Parlamentsgebäude in Albany, der Hauptstadt des US Bundesstaates New York zu sehen.

20 Gemälde, die den Anmut von Falun Dafa zeigten und vom kompromisslosen Mut der Falun Dafa-Praktizierenden erzählten. Die Praktizierenden halten an ihrem Glauben fest trotz der brutalen Verfolgung in China.

Montag bis Mittwoch sind geschäftige Tage für die Staatsvertreter, die im Parlamentsgebäude arbeiten, denn die Einwohner von Albany können dienstags ihre Vertreter besuchen.

Die beeindruckende Ausstellung wurde in dem Korridor gezeigt, durch den die Staatsvertreter laufen.

Der Abgeordnete der Nationalversammlung von New Yorker Bezirk 35, Jeffrion L. Aubry unterschreibt eine Petition, um Falun Gong zu unterstützen.

Ein Praktizierender (links) informiert Besucher über die Verfolgung in China.

Die Besucher schauen sich jedes Gemälde in Ruhe an und lesen aufmerksam die Bildbeschreibungen.

Frau Zheng ist Koordinatorin der Gastgeber-Organisation. Sie sagte: „Der Zweck dieser Ausstellung ist, alle Mitglieder des New Yorker Parlaments, sowohl der Versammlung als auch des Senates und ihre Mitarbeiter, über die Verfolgung von Falun Gong in China aufzuklären und ihre Unterstützung für Falun Gong zu gewinnen.“

Für die KP Chinas ist kein Platz in dieser Welt

Jack Martins, Mitglied des New Yorker Staatssenates, sponsert diese Ausstellung und besucht sie persönlich, um seine Unterstützung auszudrücken.

Jack Martins ist Mitglied des New Yorker Staatssenates. Er hatte die Ausstellung gesponsert und erschien persönlich, um seine Unterstützung auszudrücken. „Es gibt für die Kommunistische Partei Chinas keinen Platz in dieser Welt. Falun Gong ist eine gute, traditionelle Kultivierungsschule. Ihren Prinzipien sollte jeder von uns folgen. Jeder von uns wird von Wahrhaftigkeit – Barmherzigkeit – Nachsicht ermutigt sein“, betonte er.

Außerdem wies er darauf hin, wie erfreut er sei zu sehen, dass seine Kollegen sich die Zeit genommen hätten, mehr darüber zu erfahren. Sie würden die Petition unterschreiben und damit ihre Unterstützung für Falun Gong zum Ausdruck bringen.

Lynn Couey, eine Angestellte, die im Kapitol arbeitet, weinte, als sie sah, wie diese unschuldigen Menschen verfolgt werden. „Ich bin unglücklich angesichts solcher Dinge“, sagte sie. Ich bin besorgt wegen diesem Thema. Jeder sollte deswegen besorgt sein, weil es nicht passieren sollte.“

Herr Huang, ein Einwohner von Albany, sagte, dass die Gemälde ihn berühren würden.

Herr Huang, ein Einwohner von Albany, sagte: „Es ist berührend. Eine Regierung kann den Menschen so etwas antun.“ Mit diesen Worten deutete er auf das Gemälde mit dem Titel 'Ruf der Unschuld'. „Sie [das Mädchen] öffnet ihren Mund nicht, gibt aber wider, was sie im Inneren ihres Herzens fühlt.“

Eine Ausstellung des Friedens und der Barmherzigkeit

Unter den Besuchern gab es einige, die mehr über Falun Gong und die Verfolgung in China erfahren wollten. Viele von ihnen unterschrieben die Petition und schrieben anschließend noch ihre Gedanken in das Gästebuch.

Es folgen einige Kommentare der Besucher aus dem Gästebuch:

„Eine Ausstellung des Friedens und der Barmherzigkeit, ein Tribut an den menschlichen Geist.“

„Die Menschen erwarten vom äußeren Erscheinungsbild Schönheit, werden aber überrascht sein, eine Rose zu finden, die aus dem Beton wächst.“

„Die Qualität der Gnade ist nicht zurückhaltend. Es unsere Pflicht, diese Lebewesen, die wehrlos sind, zu beschützen. Eine Welt der Liebe und des Friedens ist möglich, wenn wir uns dafür entscheiden.“

„Solch ein schöner und kraftvoller Weg, diese tragische Geschichte zu erzählen. Vielen Dank!“

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv