Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Nordirland: Einwohner unterschreiben Petition gegen die Unterdrückung von Falun Gong in China

Falun Gong-Praktizierende besuchten am 18. Juni 2016 Enniskillen, die größte Gemeinde im Landkreis Fermanagh in Nordirland. Sie hatten den Wunsch, den Menschen dort die Schönheit von Falun Gong zu zeigen und sie über die gnadenlose Verfolgung zu informieren, der die Praktizierenden in China ausgesetzt sind. Dafür stellten sie in der belebten High Street Plakate auf und führten die Falun Gong-Übungen vor.

Plakate und gemeinsame Übungen am 18. Juni 2016 in Enniskillen

"Wir müssen alle etwas dagegen unternehmen"

John Feely, Mitglied des Bezirksrats Fermanagh und Omagh, sprach mit den Praktizierenden und unterzeichnete eine Petition, die zur Beendigung der Verfolgung in China aufruft. Die Landrätin des Landkreises Northamptonshire, Siobhan Currie, hatte die Petition zuvor schon unterschrieben und nahm einige Informationsmaterialien mit, die sie anderen Mitgliedern der Sinn Féin-Partei weitergeben wollte.

Carroll O'Down aus der irischen Hauptstadt Belfast berichtete, dass er vor 20 Jahren in China gewesen sei. Er sei über die dort herrschenden Menschenrechtsverletzungen gut informiert. „Leider scheinen diese Verbrechen bis heute weiterzugehen. Das bedeutet, dass wir alle etwas dagegen tun müssen, damit es aufhört“, sagte er.

Frau Gibson wohnt seit vielen Jahren in Enniskillen. Sie findet den staatlich geförderten Mord an Falun Gong-Praktizierenden, um ihnen ihre Organe für Profit zu rauben, mehr als schrecklich. Deshalb unterzeichnete sie bereitwillig die ausliegende Petition, die an Regierungsbeamte gerichtet ist. Sie äußerte die Hoffnung, dass ihre und die Hilfe anderer Menschen etwas bewirken werden.

Frau Gibson unterschreibt eine Petition und unterstützt damit die Bemühungen von Falun Gong-Praktizierenden, die Verfolgung in China zu beenden.

Sanfte Meditation erstreckt sich über alle Ozeane

Viele Menschen erfuhren bei dieser Informationsveranstaltung zum ersten Mal von Falun Gong. So war die Jugendliche Ruby-Hughes vor allem von den sanften Übungen angezogen. Zusammen mit ihren Eltern unterzeichnete sie die Petition, um die Praktizierenden zu unterstützen, und lernte noch an Ort und Stelle die Übungen.

Nachdem er lange Zeit den Praktizierenden bei den Übungen zugesehen hatte, bat der Ortsansässige Jim Farmer einen Praktizierenden: „Wenn Sie in der Zukunft wieder ein 9-Tage-Seminar abhalten, lassen Sie es mich bitte wissen. Ich werde auch kommen.“

Jim Farmer sagt, dass er auch die Falun Gong Übungen lernen möchte.

Alan Breadon begann im letzten Jahr, Falun Gong zu praktizieren. „Ich mag diese Veranstaltungen, denn genauso habe ich im vergangenen Jahr Falun Gong kennengelernt“, sagte er. Dann fügte er hinzu, dass er mit seinen Mitpraktizierenden noch aktiver zusammenarbeiten wolle, damit viele Menschen von der Meditationspraktik profitieren können.

Alan Breadon hat im vergangenen Sommer bei einer ähnlichen Veranstaltung Falun Gong kennengelernt.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv