Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Jüngste Veranstaltungen der Falun Gong-Praktizierenden weltweit

Praktizierende von Falun Gong (auch als Falun Dafa bekannt) veranstalten auf der ganzen Welt seit über einem Jahrzehnt öffentliche Aktionen, um die Aufmerksamkeit auf die brutale Verfolgung in China zu lenken und um Unterstützung für dessen Beendigung zu erhalten.

Währenddessen bieten die Praktizierenden auch kostenlose Workshops, Seminare und andere Veranstaltungen an, mit denen sie diese traditionelle chinesische Kultivierungsschule bekannt machen. Immer mehr Menschen haben begonnen, die Übungen zu praktizieren und erfahren Verbesserungen bei ihrer Gesundheit und in ihrem Leben.

Die Falun Gong-Übungen lehren

Indonesien

In den vergangenen Monaten haben Falun Gong-Praktizierende in Batam, Indonesien örtliche Schulen besucht und den Schülern und Lehrern den Kultivierungsweg vorgestellt.

Obwohl ihr Hauptanliegen war, die Übungen zu lehren, informierten die Praktizierenden die Schüler auch über die seit 17 Jahren andauernde brutale Verfolgung von Falun Gong und den staatlich geförderten Organraub durch das chinesische Regime.

Juli 2016: 120 Schüler und Lehrer am Kolleg Putrajaya lernen die Falun Gong-Übungen

Praktizierende geben eine Präsentation über den Organraub in China.

Juli 2016: Studenten der Hochschule von Hope Diamond lernen die Übungen.

August 2016: 120 Schüler und Lehrer an der Wirtschaftsfachschule Batam lernen die Übungen.

August 2016: Schüler an der Schule in Nusa Tenggara bei den Falun Gong-Übungen

San Francisco, USA

Wie schon auf Minghui.org berichtet, kamen vergangene Woche über 6.000 Falun Gong-Praktizierende in San Francisco zusammen und veranstalteten eine Reihe von Aktivitäten, um auf die Verfolgung aufmerksam zu machen.

Nachstehend sind Fotos von der Kundgebung vor dem Rathaus, die sich auf das Aufzeigen des staatlich geförderten Organraubs in China konzentrierte.

Ein Praktizierender spricht bei der Kundgebung.

Der Ortsbewohner Richie King macht ein Selfie mit der Petition, die er gerade unterschrieben hat. „Das ist sehr wichtig. Organraub ist ein Verbrechen und die Kommunistische Partei Chinas muss damit aufhören.“ Richie nimmt auch chinesisches Material für seine Freunde mit.

Tobias Piastowski, ein Praktizierender aus Deutschland, freut sich, dass die Menschen gerne mit ihm reden und Flyer entgegennehmen. „Die Menschen sind freundlich“, sagte er. „Eine Frau hat fast geweint, als ich ihr berichtete, was in China passiert. Viele Menschen hören mir aufmerksam zu und stellen Fragen.“

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv