Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Kanada/Toronto: Falun Gong-Praktizierende bei der Osterparade wieder mit dabei – begeisterte Zuschauer

Am 16. April 2017 fand die 52. Strand-Oster-Parade in Toronto statt. Die Hüfttrommelgruppe und die Tian Guo Marching Band der Falun Gong-Praktizierenden waren wieder eingeladen, bei dieser Parade die traditionelle chinesische Kultur vorzuführen.

Die Hüfttrommelgruppe der Falun Gong-Praktizierenden bei der Strand-Oster-Parade in Toronto

Die Tian Guo Marching Band bei der Strand-Oster-Parade in Toronto

IT-Manager: Das Trommelteam der Falun Gong-Praktizierenden spielte super!

Der IT-Manager Aldo Angel kam mit seinen beiden Töchtern zur Parade.

Über die Hüfttrommelgruppe der Falun Gong-Praktizierenden sagte er: „Ihre Kostüme sind farbenfroh und sie spielen großartig!“

Eine Buchverkäuferin: Die Tian Guo Marching Band ist erstaunlich!

Daniella Armstrong, die in einem Buchladen in Toronto arbeitet, besuchte gemeinsam mit ihrer Freundin, Fay Carretta, die Parade. „Die Tian Guo Marching Band ist erstaunlich! Ihre Kostüme sind klasse! So blau und weiß, – wie die weißen Wolken am blauen Himmel“, sagte Daniella begeistert.

Carretta kommt aus Brasilien und studiert am George Brown College. „Es ist schrecklich, dass das chinesische Regime Falun Gong verfolgt. Diese friedlichen Menschen sollten nicht verfolgt und nicht wegen ihrer Organe getötet werden“, meinte sie.

Zuschauer machen Fotos von den Falun Gong-Praktizierenden.

Polizist zeigt seine Unterstützung für Falun Gong

Ripu Thakur, ein diensthabender Beamter bei der Parade, sagte: „Die Lehre von Wahrhaftigkeit-Gutherzigkeit-Nachsicht ist großartig. Die Verfolgung und der Organraub durch das kommunistische Regime sind schrecklich.“

Chinesische Zuschauer riefen: „Falun Gong ist großartig!”

Als die Falun Gong-Praktizierenden an einer Gruppe chinesischer Zuschauer vorbeigingen, riefen diese gemeinsam: „Falun Gong ist großartig!“

Ein Praktizierender traf einen chinesisch-kanadischen Polizisten, der Dienst während der Parade hatte. Der Polizist kam aus China und war früher einmal den Jungen Pionieren der Kommunistischen Partei beigetreten. Als er die genauen Umstände der Verfolgung von dem Praktizierenden erfuhr, beschloss er, aus dieser Jugendorganisation auszutreten.

Auch mehrere andere chinesische Zuschauer beschlossen, ihre Mitgliedschaft bei den kommunistischen Parteiorganisationen aufzulösen.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv