Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

USA: Viertägige Feier des Falun-Dafa-Tages beginnt am Union Square mit Gruppenübungen und künstlerischen Darbietungen

Die viertägige Feier des 18. Falun-Dafa-Tages in New York City begann am Donnerstagmorgen am Union Square mit einer großen Gruppenübung.

Der 13. Mai ist nicht nur der Welt-Falun-Dafa-Tag, sondern auch der 25. Jahrestag der Einführung dieser alten chinesischen Kultivierungspraktik in die Öffentlichkeit sowie der 66. Geburtstag von Meister Li Hongzhi, dem Begründer von Falun Dafa.

Mehr als 10.000 Praktizierende aus 57 Ländern und Regionen nehmen in diesem Jahr vom 11.-14. Mai anlässlich des Falun-Dafa-Tages an verschiedenen Veranstaltungen in ganz New York City teil.

Am Donnerstagmorgen versammelten sich über 600 Praktizierende aus allen Gesellschaftsschichten und allen Altersgruppen am Union Square, um gemeinsam für etwa zwei Stunden die Falun-Dafa-Übungen zu machen.

11. Mai 2017: Übungen auf dem Union Square

Während der Übungen verteilten mehrere Praktizierende Informationsmaterialien an die New Yorker, mit denen sie auf die 18-jährige Verfolgung von Falun Gong in China aufmerksam machten. Die Passanten, die teilweise in ganzen Menschentrauben vorbeikamen, schauten bei der Veranstaltung zu und unterschrieben anschließend die Petition, die die Menschenrechtsverletzungen in China verurteilt.

Ronald Woodhead, ein junger Schauspieler, der gut Chinesisch spricht, sagte zu den Praktizierenden, dass er in der Nähe des chinesischen Konsulats in München gewohnt habe und dort oft Falun-Dafa-Praktizierende gesehen habe, die friedlich gegen die Verfolgung protestiert hätten. Das habe ihn tief beeindruckt. Er unterschrieb die Petition, um seine Unterstützung auszudrücken.

Sabitri Seebarran ist lokaler Gesundheitsberater und Redakteur eines Gesundheitsmagazins. Er wusste Bescheid über den staatlich geförderten Organraub in China. Die neue US-Regierung agiere bei diesem Thema nicht kraftvoll genug, äußerte er. Wenn die politischen Führungskräfte mit China Geschäfte machen, so hoffe er, dass sie die Menschenrechtsfragen an die erste Stelle setzen, um die Verfolgung zu beenden.

Künstlerische Darbietungen

Am Nachmittag wurden künstlerische Darbietungen präsentiert. Zuerst spielte die örtliche Tian Guo Marching Band, gefolgt von einem Chor und Soloinstrumenten wie Pipa (ein traditionelles chinesisches Instrument), Gitarre, Keyboard und Oboe.

Übungsvorführung

Der Chor

Pipa-Solo

Zwei westliche Praktizierende bringen ein Lied zu Gehör, das sie komponiert haben.

 

Ein traditioneller chinesischer Tanz

Das Publikum

Eine Praktizierende (in gelber Kleidung) sammelt Unterschriften.

Ein Sprecher des Falun-Dafa-Vereins in New York beschrieb kurz die Leitprinzipien von Falun Dafa – Wahrhaftigkeit, Gutherzigkeit und Nachsicht – und zeigte dem Publikum die Proklamationen und Glückwunschschreiben von mehr als 100 Regierungsbeamten und Abgeordneten aus dem Bundesstaat New York.

Viele Passanten waren von den Aufführungen berührt.

Andy Chen, ein IT-Manager, der für ein Unternehmen in der Nähe des Union Square arbeitet, blieb stehen, um zu beobachten, wie die Praktizierenden bei einer der Falun-Dafa-Stehübungen langsam ihre Arme bewegten.

Das erste Mal hatte Chen von Falun Dafa gehört, als damals das chinesische Regime anfing, es mit diffamierender Propaganda zu diskreditieren. Diese Verleumdungen wurden sowohl innerhalb als auch außerhalb von China verbreitet. Nachdem er die Fakten analysiert und die Lücken in der Propaganda des Regimes entdeckt hatte, erkannte Chen, was wirklich los war.

„Das chinesische Regime interessiert sich nur für Materialismus, Geld, Macht und Kontrolle“, sagte Chen. Der überzeugte Christ war schon vor etwa zwei Jahrzehnten aus China in die Vereinigten Staaten eingewandert. „Natürlich bekämpft das Regime Falun Dafa, denn es ist eine traditionelle, spirituelle Praktik, die die Güte in den Menschen weckt und ihre Moral erhöht“, sagte er.

Alle Teilnehmer an der Feier am Union Square lassen sich zusammen fotografieren, um Meister Li Hongzhi alles Gute zum Geburtstag zu wünschen.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv