Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

USA: Internationale Kunstausstellung „Die Kunst von Zhen Shan Ren“ im New Yorker Staatskapitol

Die Internationale Kunstausstellung Die Kunst von Zhen Shan Ren (Wahrhaftigkeit, Güte, Nachsicht) war am 10. und 11. Mai 2107 im New Yorker Staatskapitol in Albany, der Hauptstadt des Bundesstaats New York, zu sehen.

Die Ausstellung zeigte Gemälde, die die Schönheit von Falun Dafa (auch bekannt als Falun Gong) darstellen sowie den entschlossenen Mut der Falun-Dafa-Praktizierenden, ihren Glauben im Angesicht der Verfolgung in China zu bewahren. Volksvertreter und Angestellte der Staatsregierung nutzten diese Gelegenheit, um sich über die Menschenrechtsverletzungen an Falun-Dafa-Praktizierenden in China zu informieren.

Senator John J. Bonacic (zweiter von rechts), Hauptschirmherr der Veranstaltung, und seine Assistentin (dritte von rechts) mit Falun-Dafa-Praktizierenden

Viele staatliche Regierungsbeamte und Angestellte sowie die breite Öffentlichkeit besuchten die Ausstellung. Die Besucher erfuhren bei dem Rundgang mit Falun-Gong-Praktizierenden die Fakten über die Verfolgung in China durch die Kommunistische Partei Chinas. Sie bekundeten ihre Unterstützung für die Glaubensfreiheit der Falun-Gong-Praktizierenden und für deren Bemühungen, die Verfolgung zu beenden.

Der Abgeordnete Mickey Kearns unterschreibt im Gästebuch und bekundet damit seine Unterstützung für den Einsatz der Falun-Gong-Praktizierenden, die Verfolgung in China zu beenden.

Der Abgeordnete Joseph R. Lentol besucht die Kunstausstellung und bekundet seine Unterstützung für die Falun-Gong-Praktizierenden.

Der Abgeordnete Michael Blake lobt die Kunstwerke und dankt den Falun-Gong-Praktizierenden im Gästebuch

Ein stetiger Strom von Menschen besuchte die Ausstellung. Viele Besucher sagten zu den Praktizierenden, wie sehr ihnen die schönen Kunstwerke gefallen würden. Daniela Zolorzano, Assistentin eines Abgeordneten, mochte sie so sehr, dass sie sogar ein paar Werke kaufen wollte. Sie unterschrieb im Gästebuch, um ihre Unterstützung für die Arbeit der Falun-Gong-Praktizierenden, die Verfolgung zu beenden, zu zeigen.

Tom Whitbeck studiert die Kunstwerke eingehend.

Tom Whitbeck, ein Angestellter des Senats von New York, war entrüstet, dass unschuldige Falun-Gong-Praktizierende durch die Kommunistische Partei Chinas verfolgt werden. Er fand die Kunstwerke sehr lebendig und prägnant. Er empfahl den Praktizierenden, in der Ankündigung einen klaren Titel zu schreiben: „Unmenschlich! Bitte helfen Sie uns, die brutale Verfolgung in China zu beenden!“

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv