Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Kanada/ Toronto: Falun-Gong-Praktizierende nehmen an zwei Festparaden teil

Falun-Gong-Praktizierende aus Toronto nahmen am 17. und am 18. Juni 2017 an zwei Paraden teil: an der „Sound of Music Festparade“ in Burlington und an der „Oshawa Fiesta Parade“. Ihre Einheit bestand aus der Tian Guo Marching Band, einem geschmückten Festwagen und der Hüfttrommlergruppe.


Die Tian Guo Marching Band auf der „Sound of Music Festparade“ in Burlington

Falun-Gong-Praktizierende zeigen auf Lotus-Festwagen die Übungen.


Die Gruppe der Hüfttrommler

Die Tian Guo Marching Band in der „Oshawa Fiesta Parade“


Der Lotusblumen-Festwagen in the „Oshawa Fiesta Parade“


Die Hüfttrommler unterhalten das Publikum in Oshawa.


Megan Goleski ist eine Organisatorin bei der „Sound of Music Festparade“ in Burlington, Ontario

Megan Goleski gehörte zum Organisationsteam der „Sound of Music Festparade“ in Burlington. Sie war begeistert von dem Beitrag der Falun-Gong-Praktizierenden. Sie fand, dass die Präsenz von Falun Gong auf der Parade zur Vielseitigkeit der Festivität beigetragen habe, wobei sie die Musik der Band grandios fand und den Festwagen wunderschön.


Roland ist einer der Organisatoren der „Sound of Music Festparade“

Roland war ebenfalls ein Mitglied des Organisationsteams bei der „Sound of Music Festparade“. Er äußerte sich zur Verfolgung von Falun Gong in China und meinte, dass das kommunistische Regime in China sofort mit dieser Verfolgung aufhören muss.


Will Prentice ist Fotograf aus Whitby, Ontario

Will Prentice ist Fotograf aus Whitby. Er kam zufällig an dem Ort vorbei, wo die Falun-Gong-Praktizierenden ihren Auftritt probten und fotografierte sie dabei. Mit den Prinzipien von Falun Gong sei er sehr vertraut, sagte er: „Die Prinzipien von Falun Gong ‚Wahrhaftigkeit-Güte-Nachsicht‘ sind großartig. Es zeigt den Menschen, wie man sich im täglichen Leben verhält.“

Will merkte an, dass die Verfolgung in China schrecklich sei, vor allem den Organraub, den die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) an Falun Gong-Praktizierenden ausführen lässt. „Niemand hat das Recht, aus Profitgründen Organe von anderen zu entnehmen. Das ist unverzeihlich. Die Täter der Verfolgung müssen zur Rechenschaft gezogen werden!”


Die Analystin Lori Carruthers (im Vordergrund rechts) betrachtet sich mit ihrer Familie die Parade in Oshawa.

Lori Carruthers ist als Analystin in einem großen Konzern in Toronto tätig. Sie schaute sich die Parade zusammen mit ihrer Schwester, ihren Eltern und ihrem Mann an: „Der Beitrag von Falun Gong ist total schön! Ihr Auftritt ist fantastisch. Wir alle haben unsere Freude daran.“


Mary aus Italien mit ihrem Ehemann

Mary aus Italien schaute sich mit ihrem Mann die Oshawa-Parade an. Sie lobte die Band und die Hüfttrommler. Der Festwagen von Falun Gong sei der schönste in der ganzen Parade, fand sie.

Auch einige chinesische Besucher schauten sich die Parade an. Eine dreiköpfige Familie aus China blieb stehen und schaute der Band zu, als sie probte. Eine Praktizierende erklärte ihnen, was Falun Gong ist und warum die KPCh die Praktizierenden verfolgt. Daraufhin widerrief der Familienvater auf der Stelle seine Mitgliedschaft in der KPCh.

Eine Chinesin schaute sich die Parade mit ihren beiden Kindern an. Ein Praktizierender sprach sie an und informierte sie über die Hintergründe von Falun Gong. Er erklärte ihr, wie wichtig es ist, die Mitgliedschaft in der KPCh und deren Unterorganisationen zu beenden. Die Frau verstand und trat mit ihrem richtigen Namen aus der Organisation der Jungen Pioniere aus.

Englische Version vorhanden
http://en.minghui.org/html/articles/2017/6/23/164384.html

Chinesische Version vorhanden

http://www.minghui.org/mh/articles/2017/6/21/多伦多法轮功团体应邀参加两场节日游行(图)-349991.html

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv