Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Artikel aus einer Studentenzeitung in Großbritannien

Verboten 1999 in China, nach Massenprotesten gegen widerrechtliche Inhaftierung und Schläge von Praktizierenden wird nun die spirituelle Bewegung Falun Dafa bald in Bristol vertreten sein, da "Freunde von Falun Gong" offiziell in die Liste der Studenten-Vereinigungen aufgenommen ist.

Die chinesische Regierung [verbreitet weiterhin verleumderische Anschuldigungen gegen die Praxis.] Doch die Praktizierenden fürchten, daß solche staatliche Propaganda ein Teil eines gut durchdachten Planes ist, um die Bewegung zu diskreditieren, die eigentlich gesetzestreu ist und darauf abzielt, charakterliche und körperliche Gesundheit durch Übungen und Meditation zu erlangen.

Es ist der spirituelle Aspekt von Falun Gong, zusammen mit der riesigen Anzahl der Praktizierenden und die Fähigkeit, weitverbreitete Unterstützung zu mobilisieren, welche die kommunistischen Behörden alarmierte. Als die Anzahl der Mitglieder von Falun Gong die der Mitglieder der Kommunistischen Partei überstieg, begann die Regierung die Praxis zu verleumden, verbot sie schließlich und verfolgte alle, die weiterhin mit ihr verbundenen blieben.

Falun Dafa bedeutet wörtlich: "Der große Weg (Dafa) des Gebotsrades (Falun)" und ist Teil der alten chinesischen Kultur. Es wurde zuerst 1992 veröffentlicht, als Li Hongzhi, der Lehrer und die führende Person, einen Übungsplatz in Changchun errichtete. Heutzutage gibt es Millionen von Praktizierenden weltweit, von den USA bis Australien und jetzt auch hier in der Universität Bristol.

Louis Makiello, ein Student im ersten Jahr und Falun Gong Praktizierender sagt, daß die drei grundlegenden Prinzipien von Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht es ihm ermöglichten, mit dem Rauchen aufzuhören und ihn zu einer ruhigeren und geduldigeren Person machten. Gegenwärtig gibt es zirka acht Studenten, die sich mit ihm gegen Montagabend treffen, um gemeinsam die Übungen zu praktizieren. Ihr gegenwärtiger Übungsort ist ein Altersheim, doch sie möchten im Sommer in den Park umziehen.

Indem sie den Verein "Freunde von Falun Gong" gründeten, wollen die Mitglieder die öffentliche Aufmerksamkeit auf die Verfolgung in China lenken. Es gibt Beweise, die nahelegen, daß mindestens 1500 Menschen wegen ihrer Beziehung zu der Bewegung zu Tode gefoltert wurden. Dabei erhalten die Menschen, die ihre Mitbürger als Praktizierende verraten, Belohnungen. International haben sowohl Regierungen als auch Nichtregierungsorganisationen ihre Besorgnis über die Anti-Falun Dafa Propaganda und die Verhaftungen, die stattfinden, geäußert. Christliche Gruppen werden auch verfolgt, und es gibt Beschuldigungen bezüglich der Unterdrückung der muslimischen ethnischen Gruppierungen in der Xinjiang Region im Namen des Anti-Terrorismus.

[…] Vielleicht wird man in diesem Sommer zwischen den Grillparties und Frisbee-Spielern ein Blick auf Louis und seine Freunde erhaschen können, die in den Hügeln die Falun Gong Übungen praktizieren.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv