Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Deutschland: Die Lügen der KPC aufdecken – wie Lehrer und Schüler zusammen die Falun Gong-Übungen lernen

„Chen“ – Die Lehrer und die Schüler rezitierten „Strecken“ auf Chinesisch und lernten von Frau Teng- Schwägerl die erste Falun Gong Übung „Buddha streckt tausende Hände aus“. Diese Szene ist ziemlich lebendig und entspannt.

Die Lehrer und Schüler lernten die Falun Gong Übungen; die Stimmung war ziemlich lebendig und aktiv

Vor einem Jahr noch hatte die Schulleitung diesen Vortrag über die Menschenrechtsverletzungen in China abgelehnt, weil sie an die Lügen der Kommunistischen Partei glaubten. Lüge ist eben Lüge. Der Menschenrechtexperte Römer und die Falun Gong-Praktizierenden bemühten sich unaufhörlich, die wahren Umständen zu erklären. Ende Februar dieses Jahres lud endlich die Schulleitung vom Werner-von-Siemens Gymnasium in Regensburg die Praktizierende ein und organisierte diesen Vortrag.

Herr Römer von der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte hielt eine einführende Rede, in der er eine Übersicht über die schlimme Menschenrechtslage in China gab. Dann berichtete er über seine persönliche Erfahrung in Tibet, von der unmenschlichen Unterdrückung der Tibeter und der Zerstörung der tibetischen traditionellen Kultur. Er erzählte von seiner China-Reise im letzten Herbst, als er mit einem T-Shirt bedruckt mit „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht sind wertvolle Tugenden“ auf Chinesisch und Deutsch als Tourist die Städte bereiste. “Wenn ich Angst gehabt hätte, hätte er solch eine Aktion nicht unternommen“, sagte Römer. Für uns Menschen ist es wichtig, Gerechtigkeitssinn zu haben und noch dazu das Herz, sich bedingungslos für andere einzusetzen.

Frau Teng-Schwägerl zeigte auf das Plakat und sagte: Stellen Sie sich vor, Sie würden hierfür (Meditation von Falun Gong) in ein Arbeitslager kommen.

Schließlich hat der Film „Die Wahrheit der Selbstverbrennung“ die Aufmerksamkeit der Schüler auf Falun Gong gelenkt. Der Film machte die Schüler neugierig, was Falun Gong eigentlich ist und warum das Jiang Zemin Regime und die Kommunistische Partei Chinas Falun Gong verleumden. Deswegen wollten die Lehrer und Schüler gern die Falun Gong-Übungen lernen. Nachdem sie die erste Übung ausprobiert hatten, wollten mehrere Schüler auch die anderen Übungen lernen. Danach hat Frau Teng-Schwägerl über die Foltermethoden gesprochen, die Falun Gong-Praktizierende durch die KP Chinas erleiden, und die Ursache der Verfolgung erläutert. Die Schüler hörten aufmerksam zu. Sie konnten sich die Brutalität der Verfolgung in diesem Ausmaß kaum vorstellen.

Herr Römer ließ einen Schüler auf der Landkarte Tibet aufzeigen.

Nach dem Vortrag haben fast alle anwesenden Schüler ihre Unterschrift gegeben, um einen Beitrag zu leisten, diese Menschenrechtsverletzung in China zu beenden. Am Ende des Vortrages hat jeder eine Lotusblume mit dem Falun Gong-Lesezeichen erhalten.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv