Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Falun Gong Menschenrechts-Arbeitsgruppe: Stimmen aus aller Welt verurteilen die Verfolgung durch die KPCh

Durch die Bemühungen der Falun Gong-Praktizierenden, das Bewusstsein über die Verfolgung, die im kommunistischen China geschieht, zu erhöhen, haben immer mehr Menschen die Wahrheit erfahren und ihre Unterstützung ausgedrückt. Unten sind einige Kommentare, welche die Falun Gong Menschenrechts-Arbeitsgruppe erhalten hat, nachdem die Menschen auf der Webseite der Arbeitsgruppe über die brutale Verfolgung von Falun Gong durch die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) gelesen haben:

J. M., Schottland:
Wann wird der Rest der Welt aufhören zu reden und gemeinsam etwas gegen die tyrannische Regierung der Unmenschlichkeit unternehmen? Die Verfolgung existiert wegen der abgekarteten Übereinkunft der anderen Länder, den Massenmord von Unschuldigen wissentlich zu ignorieren. Der Tausch von Leben und Seele gegen geschmacklose Güter und giftigen Tand beweist, dass unbehelligte tyrannische Kontrolle schlussendlich ihre Kinder ausschlachten wird. Die Konsequenzen des Nichteingreifens werden in einer ökologischen Verkümmerung von China enden. Ich sage eindeutig voraus, dass sehr bald (2007-2009) Chinas grundlose Grausamkeit und Gier einen massenhaften sozioökonomischen Mangel zurückliefern wird. Außerdem wird die erhöhte Zerstörung der Umwelt die größte Anzahl von ökologischen Flüchtlingen liefern, welche die Welt je gesehen hat.

N. O., Bulgarien:
Eine Schande, dass so etwas im 21. Jahrhundert immer noch passieren kann. Eine echte Horrorgeschichte.

T.N., Deutschland:
Es ist eine Schande, was China seinem eigenen Volk antut. HÖRT AUF, SIE ZU FOLTERN UND ZU TÖTEN.

L. P., USA:
Dies ist eine wichtige Angelegenheit, um die man sich kümmern muss. Die USA wird nichts unternehmen, weil sie von dem Import von Gütern aus China abhängig ist. Solange sich die Menschen in den USA nicht gegen diese Missbräuche stellen, werden die USA diese weiterhin ignorieren. Es würde helfen, wenn die Medien mehr daran beteiligt wären, die Bevölkerung der USA darüber zu informieren, was geschieht und sie müssen daran mitwirken, den Missbrauch zu beenden.

M. F., Finnland:
Dies sollte der letzte Beweis für die Menschen sein, dass der Kommunismus böse ist!

Man muss den Kommunismus immer bekämpfen!

H. K., Pennsylnavnia, USA:
Regierungen haben eine innewohnende Tendenz, nicht viel mehr zu sein, als organisierte Banden von Verbrechern. Deswegen ist die Machtbefugnis in der Regierung der USA auf drei Zweige aufgeteilt (auch wenn sie sich für viele Jahre im Ast der Exekutive gefährlich angesammelt hat). Das Regime in China – nicht von einer gegenübergestellten Macht kontrolliert – scheint besonders bösartig. Menschen mit Gewissen in relativ freien Ländern sollten ihre Abgeordneten kontaktieren und eine offizielle Verurteilung als auch eine Handelssanktion für solch abscheuliches, unterdrückendes Verhalten verlangen.

J. K., USA:
Das ist, was wir von einer grausamen und tyrannischen Regierung erwarten. Ich bin sehr gegen so eine brutale und unmenschliche Behandlung des Staates gegenüber seinen eigenen Bürgern. Ich finde, dass jedes Land seine Kultur für die zukünftigen Generationen erhalten sollte. Ich denke, dass die Chinesen nichts von ihrer sogenannten „Kultur-Revolution“, in der sie Millionen von Menschen getötet haben, gelernt haben. Wir brauchen dringend eine demokratische Regierung in China. Mein Herz schlägt für die Falun Gong-Praktizierenden. Möge Gott euch segnen!

F.M., Frankreich:
Die „Volks-Republik“ von China. Was für ein lustiger Name. Sie ist so nahe an der Welt der brutalen Unterdrückung, die George Orwell in „1984“ beschrieben hat. Noch schlimmer, wenn man den menschlichen Organhandel bedenkt.

Niemand wird etwas sagen, weil China so ein großer Markt und so …nützlich ist!

J.M., UK:
Es ist unmenschlich, jemanden für seinen persönlichen Glauben zu verfolgen. Folter ist barbarisch und macht den Menschen zur am wenigsten entwickelten Spezies auf dem Planeten. Wie kann man irgendein Gewissen haben, wenn man so etwas seinen Mitmenschen antun kann? Wenn ihr wollt, dass euer Land als zivilisiert angesehen wird, dann lasst diese Frau und alle anderen, die ihr wegen ihres Glaubens – politisch, religiös oder philosophisch – eingesperrt habt, sofort frei!

N.M.D., Schweden:
Ich unterschreibe diese Petition, um die Verletzung der Menschenrechte in China und auf der ganzen Welt zu verurteilen.

G.G., U.S.A.:
China muss den möglichen Erlös, den die Olympischen Spiele einbringen könnten, verlieren, wenn es nicht die Aktivitäten, welche von außerhalb des Landes wie die Bemühung an sinnloser Unterdrückung und brutaler Kulturkontrolle aussehen, beenden kann. Dieses Benehmen läuft seinen internationalen Verpflichtungen entgegen. Wir hier in den USA sind damals in den späten 1980er Jahren gescheitert, einen minimalen Menschenrechtsstandard, der mit dem Handel verknüpft ist, durchzusetzen. Handel scheint der einzige Einfluss zu sein, den die KPCh tatsächlich spüren kann. Der Lärm, den sie um den Einfluss aus dem Ausland machen, klingt für mich hohl, wenn ich mich an all ihre Raketenwerfer und automatischen Waffen erinnere, die illegal in die Straßen von L.A. importiert wurden. Wenn sie das neue Kapitalzentrum der Welt werden wollen, dann müssen sie ihr Benehmen zumindest auf einen gleichen Stand wie die zivilisierte Welt bringen. Dies schließt die Religionsfreiheit mit ein. Sie haben die Religion mit der Kulturrevolution niemals aufgehalten – sie haben nur versucht, sie mit der Anbetung des Staates und ihre führende Ikone zu ersetzen.

S.M.M., UK:
Als ein aufmerksam lebender, meditierender und schreibender Führer – mit einem Master- Abschluss in den östlichen Philosophien und den literarischen Klassikern von China, Indien und Japan und dessen persönliche Übung stark vom Taoismus geprägt ist – bin ich erschüttert über die Verfolgung der Falun Gong-Praktizierenden durch die chinesische Regierung.

K.H., England:
Nur wenn Menschen, deren Glaube harmlos für andere ist, frei sind, ihrem Glauben zu folgen, ohne verfolgt zu werden, werden alle Menschen der Welt frei sein. Solange die Verfolgung von anderen in der Welt anhält, werden die Verfolger auf der Verliererseite stehen.

Geht in der Gnade Gottes, denn ihr seid niemals allein.

M.P., Schottland:
Es ist vollkommen falsch, jemanden das Recht zu verweigern, seinem Glauben nachzugehen, solange sie niemandem schaden. Noch weiter zu gehen und einen Praktizierenden zu foltern, ist einer alten und fortgeschrittenen Zivilisation nicht würdig.

M.S., Kanada:
Der Westen sollte seine Handelsabkommen mit China überdenken, da es ein großer Schänder der Menschenrechte ist. Ich hoffe, dass Kanada besonders seinen geschäftlichen Umgang mit China bezüglich des Zugangs zu unseren Öl- und Gas-Reserven überdenkt. Das würde seine Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Folter ist inakzeptabel und sollte niemals toleriert werden.

M.M., USA:
Stoppt sofort die Folter!!! So lange ich davon höre, wie China seinen Bürgern die Menschenrechte verweigert, werde ich mein Bestes geben, eure Regierung nicht zu unterstützen, indem ich keine Waren aus China kaufe, und ich werde meine Regierung anrufen/ihr schreiben und verlangen, dass sie ihre ökonomische Unterstützung von China ebenfalls einschränkt. Es ist verwerflich, dass China Gewalt gegen seine Bürger billigt!

M.V., Bulgarien:
Kommunistische Regimes sind unmenschlich und man muss sich ihnen entgegensetzen, weil sie den Menschen nur Böses bringen.

E.F., Saint Louis, USA:
Folter und Unterdrückung sind falsch – immer und es müssen sich ihnen moralische Menschen entgegenstellen – immer.

M.L., USA:
Ich bin so betrübt zu sehen, wie Menschen so böse sein können. Auch wenn ich nicht der Lehre von Falun Gong folge, bin ich ein Zeuge Jehovas, und über viele Jahre hinweg haben wir an etlichen Arten von Verfolgung gelitten, einschließlich brutaler Folter. Ich habe die Folter nicht persönlich erfahren, aber unsere Brüder und Schwestern haben viel Trübsaal ertragen, weil uns unser Gewissen nicht erlaubt, in den Krieg zu ziehen und andere Menschen zu töten, weil wir hohe moralische Werte in unserer Lebensweise aufrechterhalten, weil wir unseren Glauben nicht aufgeben haben. Auch wenn meine Kommentare nicht den Glauben von Falun Gong bekräftigen, bewundere ich wirklich die Falun Gong-Praktizierenden für ihren unnachgiebigen festen Stand in ihrem Glauben. Möge Jehova und sein Sohn Jesus Christus ein Ende für das Böse bringen, welches diese Welt ausstrahlt.

K.M.,USA:
Das ist eine abscheuliche, grausame und unnötige Bestrafung von denen, die einfach nur friedlich ihrem Glauben nachgehen wollen!!! Bitte beendet diesen Irrsinn auf der Stelle!!

M.G., USA:
Das ist empörend, dass diese Folter irgendwo auf der Welt zugelassen wird. Die chinesischen Kommunisten sollten gestoppt werden. Boykottiert chinesische Produkte, bis sie mit dieser Folter aufhören und schreibt euren Regierungen, dass sie ebenfalls Importe aus China boykottieren sollen!

B.L., USA:
Ich finde dies schlichtweg lächerlich! Dies muss gestoppt werden Es ist so unmenschlich und ich kann nicht verstehen, wie Menschen wissen können, dass dies vor sich geht und es sie trotzdem nicht genug kümmert, so dass sie etwas deswegen unternehmen!

D.V., Qatar:
Das muss aufhören.

L.S., Australien:
Ich finde es äußerst entsetzlich, dass wir in unserem Zeitalter als westliche Länder daneben stehen und nichts sagen und weiterhin Handel mit China betreiben, das seine Menschen so barbarisch und kontrollierend behandelt – wo sind hier Menschenrechte und Menschlichkeit??? Und warum ist da nichts passiert, wenn den Regierungen bewusst ist, dass dies passiert. Wir müssen uns dafür einsetzen, um sie das wissen zu lassen – wir wissen Bescheid und es ist nicht in Ordnung. Dies muss jetzt enden!!!!

C. G., Wales, UK:
Mehr Öffentlichkeitsarbeit für diese Situation könnte helfen.

K. A., New Hampshire, USA:
Dies ist ein herzzerreißendes Beispiel dafür, was passiert, wenn eine Regierung die vollkommene Kontrolle über sein Volk hat. Unsere Gebete sind mit den Menschen von China.

M. A. A., USA/Indien:
Dies ist abscheulich! Bitte lasst uns dafür eintreten, um diese unmenschliche Erniedrigung daran zu hindern, zu passieren. Nicht nur für Falun Gong, sondern für all diejenigen, die leiden, unabhängig von Land, Glauben, Ideologie, Religion oder Volk. Dies muss aufhören!!!!

C. F., Kanada:
Folter und die krasse Unterdrückung von Menschenrechten sind inakzeptabel! Als eine internationale Gemeinschaft müssen wir unsere Meinung sagen, um Chinas Verhalten zu verurteilen, damit momentane wie auch zukünftige unschuldige Opfer davon verschont bleiben, für ihren persönlichen Glauben und Handlungen, die niemandem Schaden zufügen, misshandelt zu werden.

Dr. J. G., South Carolina, USA:
Offensichtliche Unterdrückung der Menschenrechte sollte erkannt, öffentlich bekannt und aufgehalten werden.

J. S., Toronto, Kanada:
Institutionelle Folter ist eine der entwürdigendsten, kriminellsten Praktiken, die man sich vorstellen kann. Wenn ein Land diese systematisch gegen eine unschuldige religiöse Gruppe einsetzt, unabhängig davon, was ihr Glaube ist, dann sollte solch ein Land absolut nichts bei internationalen Entscheidungen zu sagen haben und sollte von den anderen Nationen zutiefst verurteilt werden.

Frau D. U., UK:
Wir sind nicht in diese Welt gebracht worden, um unserer eigenen Rechte beraubt zu werden. Wann wird dies jemals aufhören … Lasst für uns alle Liebe & Licht sein …

J. S., Australien:
Wie kann es gewagt werden, Menschen für ihren Glauben zu foltern, es sind keine Tiere, sondern Menschen, sie verletzen niemanden, lasst sie in Ruhe, diese Behandlung ist ein Verbrechen und muss aufgehalten werden.

S. A., USA:
Folter von Menschen, die ihrem Glauben nachgehen, besonders ihrem friedlichen Glauben, muss aufhören. Jemand muss diese Menschen daran erinnern, dass wir im 21. Jahrhundert leben. Lasst diese Frau und alle diejenigen, welche für den gleichen Grund eingesperrt sind, aus dem Gefängnis raus und beendet die Folter.

H. F., Berkeley, Kalifornien:
Die Verfolgung von Menschen, die nicht unbedingt derselben Philosophie folgen wie derjenigen, die an der Macht sind, muss aufhören, sei es, sie praktizieren Falun Gong, Atheismus, Homo-/Bisexuelle etc. Die KPCh muss boykottiert werden, der Kauf von chinesischen Gütern, welche unter äußerst rauen Bedingungen hergestellt werden, muss aufhören, aber eine lustige Sache … Menschen kaufen immer noch den Schrott bei Wal-Mart, weil es billig ist. Nun ratet mal, warum es so billig ist, Leute!

B. B., USA:
Die Verbannung von institutioneller Folter, sei es Regierung, Militär oder anderes, ist ein notwendiger Schritt für den Fortschritt des menschlichen Volkes. Alles was ich tun kann, um zu helfen, werde ich tun.

T. H., Kanada:
Die Welt muss wissen, was wirklich vor sich geht in China. Jeder muss versuchen, dabei zu helfen, die Wahrheit über den Missbrauch der Menschenrechte zu verbreiten. Wir müssen aufhören, billig gemachte, chinesisch hergestellte Güter zu kaufen.

J. K., Kanada:
Bitte nehmt meine Unterstützung bei der Verurteilung von China für seine fortlaufende Schmähung der Menschenrechte an.

International Advocates for Health Freedom, USA (mit Mitgliedern in 47 Nationen):
China muss verboten werden an den Olympischen Spielen teilzunehmen und sollte aus der WTO hinausgeworfen werden. Menschen mit Gewissen weltweit müssen sich heftig der Hinrichtung und Folter von Falun Gong-Praktizierenden entgegenstellen.

M. und B. Z., USA:
Religionsfreiheit ist ein fundamentales Menschenrecht.

G. C., Australien:
Als ein Mitglied des australischen Tibet Rates – als jemand, der voll Leidenschaft für das tibetische Volk und das Ende der Unterdrückung dort ist – bedauere ich diese anhaltend angewendete Unterdrückung an unschuldigen Falun Gong-Praktizierenden.

Quelle: http://falunhr.org/te/index.php?signature=1&

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv