Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

UN-Gipfel: Falun Gong-Praktizierende rufen chinesischen Premierminister zur Beendigung der Verfolgung auf

Am 20. September 2010 reisten die Staatsführer der Welt, darunter auch der chinesische Premierminister Wen Jiabao, im Waldorf Astoria Hotel an, um dem Milleniumsgipfel zur Umsetzung der Entwicklungsziele und der 65. Vollversammlung der Vereinten Nationen beizuwohnen. Falun Gong-Praktizierende aus dem Drei-Staaten-Gebiet nutzten die Gelegenheit, um vor dem Hotel einen Protest zu veranstalten, die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) zur Beendigung der Verfolgung von Falun Gong aufzurufen und die Täter, die die Verfolgung initiierten, vor Gericht zu bringen.

Fallen Gong-Praktizierende protestieren beim UN Plaza und fordern von der KPCh die Beendigung der Verfolgung

Am Morgen des 21. September hielten die Falun Gong-Praktizierenden Protesttransparente und Poster mit Bildern von Folteropfern vor dem Waldorf Astoria Hotel hoch. Einige Praktizierende führten die Übungen vor und einige verteilten Flyer an die Passanten.

Während des Besuchs von Wen Jiabao vom 20. bis 22. September führten die Praktizierenden vor dem Waldorf Astoria Hotel und am UN Plaza Aktivitäten zum Protest gegen die Verfolgung durch.

Bürger Opfer der Verfolgung

Vom 11. bis zum 21. September berichtete die Minghui-Website über viele Fälle von Folter und Verfolgung von Praktizierenden in China. Sie kommen aus allen Gesellschaftsschichten, sind Studenten, Geschäftsleute, Musiker, Lehrer, Soldaten, Professoren, Anwälte usw.

Lily war auch unter den Protestanten. Sie war Wirtschaftsdozentin an der Universität von Peking. Sie sagte, dass nicht nur die Praktizierenden, sondern auch deren Familien Opfer der Verfolgung sind. Die Polizei beschattete und überwachte sie von April 1999 an. Ihre Schwiegereltern, die KPCh-Beamte waren, und ihr Ehemann, der nicht praktizierte, gerieten wegen ihr alle in Schwierigkeiten. Ihr Kollege an der Universität wurde verhaftet und dann so verprügelt, dass er starb. Er hinterließ eine zerbrochene Familie.

Die Menschen sollen verstehen, was geschah

Paul ist ein Praktizierender aus New Jersey. Er hielt ein Poster mit Bildern von Folteropfern. Er berichtete, dass viele Menschen oft stehenblieben und fragten, um was es ginge und dann um Flyer baten, als sie die Bilder sahen. „Diejenigen, die nicht stehen blieben, schauten auch die Bilder genau an“, erzählte Paul. Er fing vor vier Jahren mit dem Praktizieren von Falun Gong an: „Diese Praktik veränderte mich vollkommen und ließ mich den Sinn meines Lebens verstehen. Ich kann viel klarer sehen, warum mir Dinge passieren. Ich möchte die Besucher wissen lassen, was die Amerikaner von der Verfolgung halten.“

Hintergrund:

Falun Gong, auch Falun Dafa genannt, ist eine traditionelle Kultivierungsschule für Körper und Geist. Die Praktik besteht aus langsamen, sanften Bewegungen und einer Meditation. Sie ist leicht zu erlernen, angenehm zu praktizieren und kostenlos. Ihre Prinzipien basieren auf Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht. Die Praktik begann 1992 in China und verbreitete sich rasch durch Mund-zu-Mund-Propaganda in ganz China und darüber hinaus. Ihre positiven Wirkungen in Bezug auf die Verbesserung der körperlichen Gesundheit, des spirituellen Wohlergehens und des moralischen Charakters, sowie ihres positiven Einflusses in der Gemeinschaft und in der Gesellschaft als Ganzes, sind unbestritten. Tatsächlich wird Falun Gong von Millionen Menschen in 110 Ländern praktiziert. Das Hauptwerk von Falun Gong ist in über 30 Sprachen erhältlich.

Am 20. Juli 1999 begann die Kommunistische Partei Chinas eine brutale Verfolgung von Falun Gong. Seit Beginn dieser Verfolgung sind Falun Gong-Praktizierende auf der ganzen Welt unermüdlich dabei, die wahren Hintergründe von Falun Gong zu erklären und die Verbrechen der KPCh aufzudecken, damit die Verfolgung beendet wird.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv