Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Provinz Heilongjiang: Details über die Verfolgung der Falun Gong-Praktizierenden Frau Zhou Xiuli aus der Stadt Yichun

Frau Zhou Xiuli aus dem Bezirk Nancha in der Stadt Yichun wurde am 16. Juni festgenommen. An der Festnahme waren beteiligt die Agenten Wang Yuhui, Yao Fengjun und He Wei vom „Büro 610“ im Bezirk Nancha; Ma Jiangling, der Leiter des Komitees für Politik und Recht und Liu Jingfen, der Parteisekretär der Gemeinde. Sie inhaftierten Frau Zhou illegal in einer Gehirnwäscheeinrichtung für 23 Tage. Während ihrer Haft wurde ihre Tochter zweimal in eine Gehirnwäscheeinrichtung gebracht und dort insgesamt 10 Tage inhaftiert.

Weil sie sich weigerte, das Praktizieren von Falun Gong aufzugeben, wurde Frau Zhou mehrmals von Mitarbeitern des kommunistischen Regimes verfolgt und gefoltert. Hier ihr persönlicher Bericht:

Mein Name ist Zhou Xiuli. Ich bin 44 Jahre alt, Hausfrau und lebe im Bezirk Nancha.

In meinen 20ern wurde ich bei einem Verkehrsunfall ernsthaft verletzt und meine Knochenhaut und mein Brustbein wurden dabei getrennt. Jeden Tag litt ich unter starken Schmerzen. Ich konnte nicht gut schlafen. Oft wachte ich wegen der starken Schmerzen aus schlechten Träumen auf. Ich konnte nichts tun, auch nichts im Haushalt. 1998, als ich 31 Jahre alt war, begann ich glücklicherweise damit, Falun Gong zu praktizieren. Bald darauf verschwanden alle meine Krankheiten und ich erholte mich vollständig.

Am 28. April 2002 verhafteten mich acht Polizisten aus der Lianhe Polizeiwache im Bezirk Nancha, darunter Wang Jun und Zhan Hongyu von der Lianhe Polizeiwache und Li Xuemin aus der Polizeidienststelle des Bezirkes Nancha. Um 20:00 Uhr verlegten mich die Beamten in die Polizeidienststelle des Bezirkes Nancha. An diesem Ort wurde ich brutal gefoltert. Die Polizei fesselte meine Arme auf den Rücken und band mich auf einem eisernen Stuhl fest. Ich musste dort zwei Nächte und einen Tag sitzen. Später inhaftierten sie mich vier Monate in der Untersuchungshaftanstalt des Bezirkes Nancha. Dann verurteilten mich die Behörden zu drei Jahren Haft im Frauengefängnis der Provinz Heilongjiang.

 
Folternachstellung: Eiserner Stuhl

Nachdem ich entlassen worden war, suchten mich oft Beamte aus dem Bezirk Nancha zu Hause auf und schikanierten mich, besonders an den so genannten sensiblen Tagen. Einmal gingen mehrere Polizeibeamte aus dem „Büro 610“ der Stadt Yichun und die Agenten He Wei und Liu Yanlong aus dem „Büro 610“ des Bezirkes Nancha zu meiner Mutter nach Hause, um mich zu suchen. Meine Mutter war 67 Jahre alt und in einem schlechten Gesundheitszustand. Sie war nach dieser Polizeiaktion extrem ängstlich geworden und bekam aufgrund der Belastung Herzbeschwerden.

Am 16. Juni 2011 verkaufte ich in der Fleischerei meines Bruders wie gewohnt Fleisch, als plötzlich die Agenten des „Büro 610“ des Bezirkes Nancha Wang Yuhui, Yao Fengjun und He Wei, Ma Jianlin, der Leiter des Komitees für Politik und Recht des Bezirkes Nancha und Liu Jingfen, der Parteisekretär der Gemeinde auftauchten und versuchten, mich zu verhaften. Obwohl ich mein Bestes versuchte, um Widerstand zu leisten, gelang es Wang Yuhui und Yao Fengjun, mich in ihr Auto zu zerren.

Ich wurde in die Gehirnwäscheeinrichtung der Stadt Yichun gebracht, die sich im früheren Rathaus Yichun befand. Während meiner Haft in der Gehirnwäscheeinrichtung war ich gezwungen, Programme anzusehen, die Falun Gong verleumdeten. Die Kollaborateurin Wang Jinfeng aus dem Bezirk Xilin, Stadt Yichun, 34, zwang mich, mit ihr Bücher zu lesen, die Falun Gong verleumdeten. Der politische Leiter Wang Changhua drohte mir, mich zu verurteilen, wenn ich nicht die drei Erklärungen unterschreiben würde.

Meine Tochter hatte gerade ihre Aufnahmeprüfung für die Universität bestanden, eine wichtige Zeit in ihrem Leben. Um sie jedoch „umzuerziehen“, sperrten Übeltäter sie zweimal für insgesamt zehn Tage in eine Gehirnwäscheeinrichtung. Ich war 23 Tage in der Gehirnwäscheeinrichtung inhaftiert.

Englische Version:
http://www.clearwisdom.net/html/articles/2011/08/29/127750.html
Chinesische Version:
http://minghui.ca/mh/articles/2011/8/20/黑龙江伊春市周秀丽在洗脑班受迫害经过 -245639.html

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv