Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

China: 23 Jahre Verfolgung von Falun Dafa

Berlin: Mahnwache und Parade am Freitag 15.07.2022
Große Kundgebung mit eindrucksvoller Parade am Samstag 16.07.2022
Am Sonntag 17.07.2022 Mahnwache

Mit einer Mahnwache vor der chinesischen Botschaft und einer Parade leiten am Freitag, 15. Juli 2022 Falun-Dafa-Praktizierende ihre Aufklärung über die 23-jährige Verfolgung von Falun Dafa ein. Vor der chinesischen Botschaft (Jannowitzbrücke) findet zwischen 11:00 bis 13:00 Uhr eine Mahnwache statt. Um 17:00 Uhr beginnt die Parade am Wittenbergplatz. Traditionelle Hüfttrommler in chinesischen Kostümen führen die Parade an. In Gedenken an die zu Tode gefolterten Falun-Dafa-Praktizierenden tragen Frauen in Weiß Portraits von diesen Verstorbenen (4.828 dokumentierte Foltertote). Zahlreiche Falun-Dafa-Praktizierende werden die Schönheit ihrer Übungen vorführen und die seit dem 20. Juli 1999 anhaltende Verfolgung von Falun Dafa in der VR-China aufzeigen. 

Eine große Kundgebung beleuchtet am Samstag, 16. Juli, ab 11:00 Uhr auf dem Brandenburger Tor (Pariser Platz)die 23-jährige Verfolgung.

Um 12:00 Uhr zieht eine eindrucksvolle Parade vom Brandenburger Tor zum Lustgarten, sie wird von der Tian Guo Marching Band angeführt. Zeitgleich findet ein Autokorso mit Start am Brandenburger Tor statt. Sie sind herzlich eingeladen, sich über Falun Dafa und die Verfolgung zu informieren und die Musik der Marching Band wie auch den Trommeltanz  zu genießen.

Tian Guo Marching Band am Gendarmenmarkt in Berlin.

Brutalität und friedlicher Widerstand

Macht – für die Kontrolle Chinas, und dann der ganzen Welt. Das ist das Prinzip der Kommunistischen Partei Chinas.

Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht stehen für Falun Dafa. 

Seit 1992 haben diese Werte weltweit mehr als 100 Millionen Menschen zu dieser Kultivierungspraktik geführt. Diese positiven, universellen Eigenschaften sieht die Partei als existenzielle Bedrohung an. Am 20. Juli 1999 begann deshalb in Festlandchina eine grausame und brutale Verfolgung. Millionen von Falun-Dafa-Praktizierenden werden seitdem in Arbeitslagern und Gefängnissen interniert, verlieren ihre Arbeit, ihr Eigentum und darüber hinaus in einem unvorstellbar unmenschlichen Akt ihre Organe und ihr Leben.

„Weit ist das Netz des Himmels, doch nichts entweicht ihm“ 

In all diesen 23 Jahren reagieren Falun-Dafa-Praktizierende weltweit stets gewaltfrei gegenüber der Brutalität und Gewalt der KP Chinas. Mit verschiedenen Informationskampagnen, Informationsständen, Kundgebungen, Paraden und anderen Aufklärungsaktivitäten machen die Praktizierenden die Öffentlichkeit sowie Parlamentsabgeordnete und Regierungsbeamte auf diese brutalen Menschenrechtsverletzungen aufmerksam. Immer mehr Menschen verurteilen die Verfolgung. Jüngste Beispiele sind die Dringlichkeitsentschließung des Europäischen Parlaments vom 05. 05. 2022 und das endgültige Urteil des China-Tribunals in London (de.faluninfo.eu/2019/07/28/urteil-des-china-tribunals-kurzform).

Informieren Sie sich und reichen Sie Ihre helfende Hand, indem Sie Petitionen unterschreiben, die Sie am nahegelegenen Informationsstand finden. Ihre Stimme kann Leben retten. Herzlich willkommen!

1. Am Freitag, 15. Juli 2022

Chinesische Botschaft (Jannowitzbrücke)
von 11:00 – 13:00 Uhr Mahnwache
Wittenbergplatz
von 17 Uhr – 18:30 Parade am Ku´damm: Start- und Endpunkt ist am Wittenbergplatz  

 2. Am Samstag, 16. Juli 2022

Brandenburger Tor (Pariser Platz)
von 11:00 – 11:55 Uhr Kundgebung/Tian Guo Marching Band/Übungsgruppe/Trommeltanz
von 12:00 –  14:00 Uhr Parade vom Brandenburger Tor zum Lustgarten
von 16:00 – 17:30 Uhr Parade vom Lustgarten über dem Hackeschen Markt zurück zum Lustgarten

3. Am Sonntag, 17. Juli 2022 

Chinesische Botschaft (Jannowitzbrücke)
von 11:00 Uhr – 13:00 Uhr Mahnwache

Kontakt in Berlin: Waltraud Ng, Mobil: 0173 313 55 32, E-Mail: ngwaltraud@aol.com

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv