Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Heilung durch Falun Dafa: Gelähmt und 25 Tage lang im Krankenhaus

Am Abend des 27. Mai 2019 lag ich im Bett und war kurz davor einzuschlafen, als ich den Drang verspürte, das Badezimmer zu benutzen. Zu meiner Überraschung konnte ich mich nicht aufsetzen. Ich schaffte es nur mit Hilfe meiner Frau zu stehen. Ich brach nach ein paar Schritten zusammen und konnte nicht wieder aufstehen.

Meine besorgte Frau wollte einen Krankenwagen rufen, aber ich sagte nein. Am nächsten Tag konnte ich stehen und den kurzen Weg zum Badezimmer alleine gehen. Am dritten Tag brach ich jedoch wieder im Badezimmer zusammen. Als meine Frau sah, dass ich nicht in der Lage war, alleine aufzustehen, suchte sie Hilfe bei unseren Nachbarn. Vier Leute trugen mich zum Bett, und ein Krankenwagen brachte mich ins Krankenhaus.

Da ich stark verstopft war und nicht in der Lage war zu urinieren, führte das Krankenhaus einen Harnkatheter ein und legte einen Einlauf an. Es war Blut in meinem Urin und mein Körper fühlte sich sehr unwohl an. Es wurde eine Hirnblutung diagnostiziert. Das Krankenhaus machte einen CT-Scan und der Arzt sagte mir: „Die Blutung in Ihrem Kopf hat aufgehört. Du musst dein Bestes geben, um aufzustehen!“ Ich antwortete: „Ich kann mich wirklich nicht bewegen. Selbst wenn du drohst, mich zu erschießen, könnte ich mich nicht bewegen, um mein Leben zu retten.“

Das Krankenhaus arrangierte für mich physiotherapeutische Sitzungen. Ich stand am Rande eines vollständigen Nervenzusammenbruchs. Über Nacht war ich von einem vollkommen gesunden Menschen völlig gelähmt und bettlägerig geworden. Ich sagte zu meiner Frau: „Ich lebe ein Leben, das schlimmer ist als der Tod! Kaufe mir etwas Rattengift, damit ich in Frieden sterben kann.“

Als mein Arzt kam, um nach mir zu sehen, erzählte ihm meine Frau, was ich sagte. Er schrie mich wütend an: „Indem du deine Frau bittest, Gift für dich zu kaufen, bringst du sie dann nicht dazu, das Gesetz zu brechen? Sie könnte zu einer Gefängnisstrafe verurteilt werden! Schadet das nicht anderen?“

Ein paar Tage später kam ein Mitpraktizierender zu Besuch. Er teilte mit mir einige Verständnisse aus der Perspektive des Fa. Als meine aufrichtigen Gedanken allmählich stärker wurden, erinnerte ich mich daran, dass ich eine Praktizierende war und Meister Li (der Gründer von Falun Dafa) mich beschützte. Ich sollte mich aus dem Krankenhaus entlassen und nach Hause zurückkehren. Als ich es meiner Frau erzählte, weigerte sie sich, zuzustimmen. Ich wurde immer noch physiotherapeutisch behandelt und war völlig gelähmt.

Am zwanzigsten Tag meines Krankenhausaufenthalts sagte das Krankenhaus, dass ich entlassen werden könnte. Meine Krankenversicherung würde keine weiteren medizinischen Gebühren übernehmen, und meine Familie müsste zahlen, wenn ich weiterhin dortbleibe. Da ich Fieber hatte, stimmte das Krankenhaus zu, meinen Aufenthalt um weitere fünf Tage zu verlängern.

Ich erinnere mich daran, dass ich ein Praktizierender bin

Während dieser Zeit kam mich ein anderer Mitpraktizierender besuchen. Ich unterzog mich zu dieser Zeit einer physiotherapeutischen Sitzung. Als ich den Praktizierenden sah, begannen meine Tränen zu fließen. Eine Krankenschwester trug mich zurück ins Bett und ich sagte zu dem Praktizierenden: „Wahrlich, ich lebe ein Leben, das schlimmer ist als der Tod.“

Obwohl ich völlig gelähmt und überhaupt nicht in der Lage war, mich zu bewegen, bemerkte dieser Praktizierende, dass meine mentalen Kognitions- und Denkprozesse völlig normal blieben, obwohl ich Schwierigkeiten hatte, klar zu sprechen. Er riet mir, an den Meister und Falun Dafa zu glauben, das Fa zu lernen, die Übungen zu praktizieren und aufrichtige Gedanken auszusenden, nachdem ich nach Hause zurückgekehrt bin. Der Meister würde mir sicherlich helfen, diese Drangsal zu überwinden.

Obwohl ich 25 Tage lang im Krankenhaus behandelt wurde, verbesserte sich mein Zustand nicht. Nachdem ich nach Hause zurückgekehrt war, fing ich an, die Übungen zu praktizieren, das Fa zu lernen und aufrichtige Gedanken auszusenden, während ich flach im Bett lag. Nach zwei Tagen konnte ich mich umdrehen und auf der Seite liegen.

Am sechsten Tag, nachdem ich aus dem Krankenhaus entlassen worden war, kam der Praktizierende, der mich zuletzt besucht hatte, zu mir. Er teilte mir einige seiner Verständnisse auf der Grundlage des Fa mit und wir unterhielten uns, bis es fast an der Zeit war, aufrichtige Gedanken zu senden. Er fragte mich: „Willst du dich aufsetzen?“ Ich stimmte zu und er manövrierte meinen Körper, setzte mich auf und lehnte an den Kopf meines Bettes. Ich war jedoch nicht in der Lage, alleine stabil zu sitzen. Weil ich in Gefahr war, umzufallen, setzte er sich hinter mich und ich lehnte mich an seine Brust. Nach einer Weile konnte ich alleine sitzen. Er entfernte sich von mir, und wir haben weitere 40 Minuten aufrichtige Gedanken ausgesendet.

Meine Dankbarkeit gegenüber dem Meister und diesem Mitpraktizierenden war unbeschreiblich. Innerhalb kurzer Zeit erlangte eine völlig gelähmte Person die Fähigkeit, vierzig Minuten lang aufzustehen! Meine Frau war überglücklich. „Liebster, du konntest so lange alleine sitzen!“

Der Glaube an Falun Dafa ist ein Rettungsanker

Am sechzehnten Tag, nachdem ich aus dem Krankenhaus entlassen worden war, kam eine Gruppe von Praktizierenden, um mich zu besuchen. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich mich so weit verbessert, dass ich mich alleine am Bett aufsetzen konnte. Meine Frau lud glücklich Praktizierende in unser Haus ein, bevor sie sich auf den Weg machte.

Ein Praktizierender fragte mich, ob ich aufstehen könne. Ich sagte ja. Ich stand langsam alleine auf, ohne mich zu lehnen oder irgendetwas zur Unterstützung festzuhalten. Die Praktizierenden waren überrascht und ich fühlte mich sehr ermutigt.

Sie fragten, ob ich die Übungen üben wolle. Ich sagte ja und fuhr fort, die ersten Übungen alleine zu machen. Als sie mich baten, durch den Raum auf die andere Seite meines Bettes zu gehen, stimmte ich zu – mein Körper und meine Beine zitterten nicht. Ich war so gerührt, meine Augen füllten sich mit Tränen.

Die andere Praktizierende schlug dann vor, dass wir die ersten Übungen zusammen üben. Nachdem wir fertig waren, sagten sie: „Geh in den nächsten Raum und zeige deiner Enkelin, dass du gehen kannst.“

Ich ging hinüber und stupste aufgeregt meine schlafende Enkelin an. Sie setzte sich auf, öffnete aber nicht die Augen. Die anderen Praktizierenden versammelten sich an meiner Seite und riefen meine schläfrige Enkelin: „Kleine Schwester, schau dir deinen Großvater an.“ Sie hob den Kopf und war schockiert, mich vor sich stehen zu sehen. „Großvater! Bist du alleine hierher gelaufen?!“ Ich nickte. Mit Freudentränen sagte ich zu ihr: „Der Meister ist wirklich großartig, Dafa ist unglaublich!“ Meine Enkelin und die anderen Praktizierenden brachen in Tränen aus.

Meine Enkelin rief meine Frau an und sagte: „Großmutter! Komm schnell nach Hause, Großvater kann alleine stehen!“ Ein Praktizierender sagte: „Wenn deine Großmutter zurückkehrt, lass deinen Großvater ihr die Tür öffnen.“

Als ich meine Frau an der Tür hörte, öffnete ich sie. Begrüßt mit dem Anblick von mir, wie ich vor der Tür stand, stand meine Frau eine Weile regungslos und geschockt da. Dann fing sie an, vor Glück zu weinen. „Ich glaube es jetzt wirklich. Falun Dafa ist unglaublich!“

Als sie zurückkehrte, hielt meine Frau die Hand eines Praktizierenden in ihrer Hand. „Mein Mann zeigte mir immer Falun Dafa Flyer und CDs. Obwohl es viele erstaunliche Geschichten gab, fiel es mir schwer zu glauben, dass sie real waren. Heute, nachdem ich die Genesung meines Mannes persönlich gesehen habe, glaube ich wirklich an die Größe des Meisters und von Dafa!“ An diesem Punkt erzählte ich es meiner Frau. „Ich habe etwas vor dir versteckt. Ich habe nichts von der Medizin geschluckt, die du mir gegeben hast. Sobald du gegangen bist, habe ich es ausgespuckt.“ Nach diesem Vorfall fing meine Frau an, mit mir die Bücher von Falun Dafa zu lesen.

Ohne den Segen und die barmherzige Erlösung des Meisters wäre ich für den Rest meines Lebens gelähmt im Bett geblieben. Viele Menschen – sowohl Praktizierende als auch Nicht-Praktizierende – haben die Wunder von Falun Dafa erlebt, seit Dafa im Mai 1992 der Welt vorgestellt wurde. Das Wunder, das ich erlebt habe, mag unbedeutend sein, aber ich hoffe, es kann den Menschen zeigen, wie großartig und mitfühlend der Meister und Dafa sind.

Chinesische Version verfügbar

Quelle: https://en.minghui.org/html/articles/2022/3/16/199553.html

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv