Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Westaustralien: Kunstausstellung zeigt Hoffnung und Ausdauer

Am 10. August 2012 wurde die Internationale Kunstausstellung „Die Kunst von Wahrhaftigkeit Barmherzigkeit Nachsicht“ im „Gary Holland Community Exhibition Centre“ in Rockingham in Westaustralien eröffnet und konnte zwei Wochen lang von der Öffentlichkeit besucht werden. Während die Ausstellung bereits viele Städte in Westaustralien durchwandert hatte, war dies das erste Mal, dass sie nach Rockingham kam. Viele Ortsansässige kamen zu der Vernissage am ersten Abend der Ausstellung.

 

Besucher bewundern die Kunstausstellung in Rockingham, Westaustralien

Bei der Eröffnungsfeier meinte Fotograf Danny, dass den Gemälden eine tiefe Bedeutung innewohne, die schwer zu beschreiben sei. „Verglichen mit der Geschichte und Bedeutung hinter jedem Gemälde werden Technik, Lichtführung, Farbe und Materialien zweitrangig“, erklärte er. „Als Fotograf bin ich von jedem Gemälde und der zugrundeliegenden Geschichte tief berührt.“

Dieser Kommentar wurde von vielen anderen Ausstellungsbesuchern ähnlich wiedergegeben. Linda Davies schrieb in das Gästebuch, dass die Gemälde die Gelassenheit mit wunderbaren Pinselstrichen schildern würden. Sie lobte außerdem die Botschaft, die diese Ausstellung vermittele.

Dawn Dawson merkte an, dass die Bilder sehr berührend seien und den Besuchern Schönheit durch Kummer und Betroffenheit erleben lassen würden.

Ein anderer Besucher sagte: „Was ich sehr schätzte, war, dass der Dozent mir ein vollständigeres Bild von den Kunstwerken vermittelt hat. Diese Gemälde haben mich tief berührt. Ich wusste nicht, dass jemand ein derartiges Leid ertragen kann!“

Damyl Sinclair schrieb: „Äußerst bewegend und zum Nachdenken anregend!“

Am Ende der Vernissage erklärte ein Besucher: „Obwohl einige Gemälde dunkle Farben verwenden, kann man aus der geschilderten Entschlossenheit und Ausdauer Hoffnung spüren!“

Am 15. August brachte die Mittelschullehrerin Angela Lueva ihre Schüler zur Ausstellung. Sie teilte ihre Schüler in Gruppen, um die Gemälde zusammen zu betrachten und Diskussionsgruppen zu bilden. Sie wählte eines der Gemälde aus und besprach es mit den Schülern. „Ich spüre Mitgefühl und tiefe Anteilnahme. Verglichen mit ihrem Leiden weiß ich nur wenig. Diese Bilder helfen mir, mehr über die wahren Zusammenhänge von Falun Gong zu erfahren“, sagte sie. Ihre Schüler stellten auch viele Fragen, die von den Dozenten beantwortet wurden.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv