Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Kanada/Calgary: Kundgebung verurteilt Organraubverbrechen

Der Falun Dafa-Verein von Calgary veranstaltete am 16. Oktober mittags vor dem Rathaus eine Kundgebung zur Verurteilung der Verbrechen des Organraubs an lebenden Falun Dafa-Praktizierenden durch die kommunistische chinesische Partei. Mehrere gewählte Ortsvertreter nahmen an dieser Veranstaltung teil.

Kundgebung vor dem Rathaus von Calgary

Jenny Yang, die Sprecherin des Falun Dafa-Vereins, erklärte, dass die Organraubverbrechen 2006 ans Tageslicht gebracht wurden, obwohl die Verfolgung von Falun Dafa schon 1999 anfing. „Durch die Verfolgung kamen Tausende ums Leben und sie passiert immer noch in China. Wir sind heute hier, um an alle gutherzigen Menschen zu appellieren, dass sie mithelfen, dieses entsetzliche Massaker zu beenden.“, sagte Yang. „Die Gräueltaten der KPCh beim Raub der Organe lebender Falun Dafa-Praktizierenden geht bei weitem über die Verbrechen der Nazis hinaus. Der namhafte Menschenrechtsanwalt David Matas nannte es ‚eine neue Form des Bösen auf diesem Planeten‘.“

Dr. David Swan, Mitglied der gesetzgebenden Versammlung von Alberta

Dr. David Swan, Mitglied der gesetzgebenden Versammlung von Alberta, forderte die kanadische Regierung dringend auf, auf ihre Bürger zu hören, die Verfolgung zu untersuchen und mitzuhelfen, dass sie beendet wird.

Dan Leby, geschäftsführender Sekretär für den Parlamentsabgeordneten Rob Anders, nahm in Vertretung des Abgeordneten an der Kundgebung teil

Dan Leby, der geschäftsführende Sekretär für den Parlamentsabgeordneten Rob Anders, verlas ein Schreiben des MP bei der Kundgebung. Darin erklärte Herr Anders, dass sich jeder gegen die kommunistische chinesische Partei einsetzen müsse. Er wolle gemeinsam mit den Praktizierenden ‚nein sagen‘ zu dieser Tyrannei.

Herr Tang, Vorsitzender des in Calgary ansässigen Vereins zur Demokratieförderung

Herr Tang vom Verein zur Demokratieförderung in Calgary, nahm auch an der Kundgebung zur Verurteilung des Organraubs teil. Er verkündete, dass die Kommunistische Partei Chinas dem Untergang geweiht sei und ihre Tyrannei enden werde, wenn ihre Verbrechen vollständig aufgezeigt seien. „Seitdem die kommunistische Partei die Macht übernahm, starben mehr als 80 Millionen Chinesen infolge der Tyrannei. Jetzt verfolgt sie die Falun Dafa-Praktizierenden. Sie wendet Gewalt an, um an der Macht zu bleiben und verkauft Organe um der Gewinne willen. Ich bin hier, um dieses Verbrechen aufzudecken. Man muss die Wahrheit kennen, damit man verstehen kann, wie dieses Regime wirklich ist und was für Verbrechen es vertuschen will.“

Frau Huang, die wegen des Praktizierens von Falun Dafa in China eingesperrt war, berichtete von ihren Erfahrungen, als sie verfolgt wurde. Reporter von örtlichen Medien wie Canadian Press, CTV, Calgary Herald und Metro kamen zur Kundgebung.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv