Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Indien: Tian Guo Marching Band in Hyderabad willkommen

Die Tian Guo Marching Band, bestehend aus 160 Falun Gong-Praktizierenden aus Taiwan, Korea, Japan und Singapur, wurde eingeladen, an der Eröffnungsfeier des Ersten Welt-Parlaments über Spiritualität vom 17. – 21. Dezember 2012 in Hyderabad, Indien, teilzunehmen. Mehrere TV-Stationen übertrugen die Live-Zeremonie und mehr als 100 Millionen Menschen sahen zu. Ein paar Zeitungen berichteten an mehreren Tagen über diese Zusammenkunft. Einige spirituelle Führer lobten die Leistungen der Tian Guo Marching Band und manche von ihnen lernten die Falun Gong-Übungen. Die Veranstalter vergaben an die Marching Band eine Auszeichnung, um ihre Wertschätzung auszudrücken.

Die Band spielt auf

Spirituelle Führer lassen sich mit der Band fotografieren

Spirituelle Führer lernen die Übungen

Die Veranstalter vergaben an die Band eine Auszeichnung

Indische Polizisten lernen die Falun Gong-Übungen

Indische Polizisten lesen Infomaterialien über Falun Gong

Zeitung berichtet über die Tian Guo Marching Band

Bei der Eröffnungsfeier stellten die örtlichen Praktizierenden den Teilnehmern des Kongresses kurz Falun Gong vor. Während des Kongresses sprachen die Praktizierenden mit den Teilnehmern auch über die Verfolgung in China. Als ein Praktizierender sagte: „Dies ist nicht nur eine chinesische Angelegenheit, die ganze Welt sollte für die Menschenrechte aufstehen", standen alle Teilnehmer auf und drückten ihre Unterstützung aus.

Inder lernen die Übungen in einem Park nahe der Kongresshalle

Die Tian Guo Marching Band spielt in der Kongresshalle

Am 18. Dezember spielte die Band in der Kongresshalle. Mehrere indische Damen warfen Blütenblätter auf die Bandmitglieder und drückten damit ihre Wertschätzung aus. Die Praktizierenden zeigten die Falun Gong-Übungen und alle Teilnehmer lernten die Übungen. Ein lokaler TV-Sender übertrug die gesamte Veranstaltung.

Nach den Aufführungen verliehen die Organisatoren der Marching Band eine Auszeichnung. Einer der Organisatoren sagte: „Wir freuen uns, dass Sie für uns gespielt haben. Und wir wünschen uns, dass der Geist Ihrer Band in Indien bleibt."

Ein 90-jähriger spiritueller Führer sagte: „Ich habe noch nie eine so gute Darbietung gehört. Ich wünschte, ich könnte sie weiterhin für den Rest meines Lebens hören." Er lud die Band ein, in seiner Gemeinde zu musizieren. Er und andere Teilnehmer lernten, wie man auf Chinesisch „Falun Dafa ist gut" sagt.

Bei der Abschlussfeier trat die Tian Guo Marching Band erneut auf. Nachdem der Kongress beendet war, riefen alle Teilnehmer: „Falun Dafa ist gut" und „Die Welt braucht Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht". Viele Touristen fotografierten die Band.

Am 18. ging die Band in die „School of Excellence", eine Elite-Privatschule vom Kindergarten bis zur 12. Klasse in Hyderabad. Alle Schüler versammelten sich auf dem Platz, um die Marching Band zu begrüßen.

Indische Schüler lernen die Übungen

Die Lehrer und Schüler lassen sich mit der Band fotografieren

Die Lehrer und Bandmitglieder rufen „Falun Dafa ist gut!”

Übungsvorführung

Später am selben Tag ging die Marching Band auf eine andere Elite-Schule, die katholische „Holy Mary High School“. Sie musizierten und zeigten die Übungen. Die örtlichen Praktizierenden stellten Falun Gong den Lehrern und Schülern vor.

Die Rektoren der beiden Schulen sagten, dass jeder Schüler den Prinzipien von Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht folgen solle.

Am 19. suchte die Tian Guo Marching Band eine Polizei-Dienststelle auf. Die Polizisten erfuhren einiges über Falun Gong und die Verfolgung in China. Sie lernten auch die Übungen.

Am gleichen Tag besuchte die Band eine andere Mädchenschule. Der Direktor der Schule hatte bereits begonnen, Falun Gong zu praktizieren und es den Schülern vorgestellt. Falun Gong-Bücher gibt es schon in der Schulbibliothek. Nachdem die Marching Band ihre Darbietung beendet hatte, zeigten die Praktizierenden die Übungen. Die Schulvertreter teilten ihre Erfahrungen mit dem Praktizieren von Falun Gong mit, und die Praktizierende lehrten die Schüler und Lehrer „Falun Dafa ist gut“ auf Chinesisch zu singen.

Die Band spielte auch auf einer lokalen Buch-Ausstellung. Sie wurde herzlich begrüßt. Viele Leute fragten nach detaillierten Informationen über Falun Gong.

Örtliche TV-Stationen interviewten Praktizierende

Mehrere lokale Zeitungen veröffentlichten mehrere Tage nacheinander in verschiedenen Sprachen Artikel über Falun Gong und die Tian Guo Marching Band. Die lokalen TV-Stationen, die über 100 Millionen Menschen erreichten, interviewten die Praktizierenden.

Hyderabad hat eine Geschichte von 400 Jahren und eine Bevölkerung von 7 Millionen. Es ist die sechstgrößte Stadt in Indien. Viele fortschrittliche Technologien und Forschungseinrichtungen befinden sich in Hyderabad. Das Thema des Ersten Welt-Parlaments über Spiritualität war „Das Lernen der bewährten Prinzipien des Friedens, der Freude und der Heilungsaspekte der Geisteswissenschaften und auch der Spiritualität als Basis für alle transformativen Wissenschaften und Künste, einschließlich Gesundheit, Bildung, Wirtschaft und Management, verantwortungsbewusste Regierungsführung, Umwelt, Kunst und Kultur und so weiter." Das Ziel des Kongresses war, „die zugrunde liegenden Gemeinsamkeiten in einer Vielzahl von spiritueller und ganzheitlicher Vielfalt zu erkunden."

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv