Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Geschichten aus alter Zeit: Weitblick des Weisen

Die alte chinesische Kultur legt Wert auf das Ansammeln von Tugend und das Säen guter Dinge für die eigene Zukunft. Das Folgende ist eine chinesische Legende über dieses Thema.

Lord Mengchang, Kanzler des Staates Qi während der Zeit der streitenden Reiche (453 v. Chr. – 221 v. Chr.) empfing einmal einen Gast namens Feng Huan. Feng Huan war sehr gelehrt, weise und vorausschauend.

Die Zeit der streitenden Reiche war eine Zeit im alten China, die mit dem Sieg des Staates Qin 221 v. Chr. endete, der ein vereinigtes China unter der Qin Dynastie erschuf.

Lord Mengchang war bekannt für sein großes Gefolge. In dieser Zeit war es üblich für einen Adeligen, Gäste wie Feng Huan dafür zu bezahlen, dass diese auf ihrem Besitz wohnten und beratend zur Seite standen. Strategien und Bündnisse für die Balance der Macht waren der Schlüssel für das Überleben eines jeden wichtigeren Adeligen.

Lord Mengchang schickte Feng zu seinem Lehnsgut in Xue (einem Gebiet in der heutigen Provinz Shandong), um einige überfällige Steuern einzutreiben. Feng fragte, ob Lord Mengchang wollte, dass er irgendetwas mit dem eingetriebenen Geld kaufen und mitbringen sollte. Lord Mengchang sagte: „Kauft, was immer Ihr meint, dass uns fehlt.“

Feng sah, dass das Lehnsgut in Xue voller armer Bauern war, die sehr viele Steuerschulden hatten. Er bestimmte im Namen von Lord Mengchang, dass auf alle ausstehenden Steuern verzichtet werden sollte und verbrannte die Dokumente über die Schulden.

Als Lord Mengchang fragte, was Feng mitgebracht hatte, sagte dieser: „Ich habe euch Güte und Rechtschaffenheit mitgebracht. Ihr besitzt alle Schätze, gute Pferde und schöne Frauen, also habe ich Euch Güte und Rechtschaffenheit mitgebracht.“ Mengchang war sehr aufgebracht, doch er konnte nichts machen, da die Dokumente über die Schulden bereits zerstört worden waren.

Einige Zeit später musste Lord Mengchang zurück in sein Lehnsgut in Xue um dort zu leben, nachdem der König von Qi ihm die Position des Kanzlers entzogen hatte. Als die Anwohner dort die Nachricht hörten, dass er käme, liefen sie Dutzende chinesischer Li (ein Li sind ungefähr 6,4 km) bis an den Rand der Stadt, um ihn willkommen zu heißen. Da erkannte Lord Mengchang den Wert der Güte und der Rechtschaffenheit, die Feng Huan ihm gebracht hatte.

Diese Geschichte ist sehr vielen Chinesen bekannt. Feng Huans Weitblick und Weisheit waren sehr tief. Meng besaß alles, bis auf Güte und Rechtschaffenheit. Feng bereitete ihn für die Zukunft vor, falls er eines Tages seine Macht verlieren würde. Ein weiser Mensch weiß, dass das Schicksal unvorhersehbar ist, deshalb sollte man Gutes tun, wenn man dazu in der Lage ist und Gutes für die Zukunft säen. Feng Huan bereitete einen Ausweg für seinen Herrn vor.

In der chinesischen Geschichte gibt es viele solcher weiser Menschen und viele inspirierende Geschichten über sie.

Heutzutage gibt es in der Politik und in der Justiz ebenfalls viele weise Menschen. Sie wissen, dass Falun Gong-Praktizierende gut sind. Sie zögern, sie zu verfolgen, obwohl ihre Vorgesetzten es ihnen befehlen. Sie haben gesehen, dass die hauptsächlichen Täter, die Falun Gong verfolgten, von der internationalen Gemeinschaft angeklagt wurden und dass viele Beamte der Büros 610 karmische Vergeltung erlitten haben.

Einige Polizisten schalten ihre Sirenen ein und fahren einfach um den Block, wenn sie den Befehl erhalten, Falun Gong-Praktizierende zu verhaften. Einige sperren die Praktizierenden ein bisschen in ihr Polizeifahrzeug und lassen sie einige Blöcke weiter wieder frei. Einige Richter lassen Praktizierende gegen Kaution frei. Einige Direktoren der Büros 610 signalisieren den Praktizierenden heimlich, nichts zu sagen, damit keine Aufzeichnungen hinterlassen werden und lassen sie frei, nachdem einige Formalitäten erledigt wurden.

Solche Weisheit ist der von Feng Huan gleich. Es ist weitläufig bekannt, dass man karmische Vergeltung erfahren wird, nachdem man etwas Schlechtes getan hat. Die Menschen wissen auch, dass Falun Gong in über hundert Ländern frei praktiziert wird. Die Situation in China kann sich jederzeit ändern und die Wahrheit über Falun Gong wird alle Menschen klar werden lassen. Was werden diese Menschen tun, wenn dieser Tag kommt? Wieso nicht von Feng Huan lernen und sich einen positiven Ausweg sichern?

Im heutigen China, wo Macht alles bedeutet und richtig und falsch auf den Kopf gestellt werden, ist die Situation sehr heikel. Ohne Sicherheit sind Reichtum und Ruhm nichts. Beamte in der Politik und der Justiz in China scheinen Leben voller Macht und Vorteile zu leben. Doch wenn sie schlechte Dinge tun, selbst wenn diese Dinge innerhalb ihrer „Arbeits-Verantwortung“ liegen, werden sie die gerechte Strafe erhalten.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv