Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Schweden/Uppsala: Besucher lernen bei einem Kulturfest Falun Dafa kennen

Uppsala beheimatet die älteste Universität Skandinaviens und ist bekannt für seine vielfältige Kultur. Bei einem jährlichen Kulturfestival stellten Falun Dafa-Praktizierende vor kurzem den Festbesuchern den ganzheitlichen Kultivierungsweg Falun Dafa vor, der seine Wurzeln in der alten traditionellen chinesischen Kultur hat.

Eine Praktizierende erzählt einem Mann von den Falun Dafa Übungen.

Ein Mann unterschreibt eine Petition, um Praktizierenden zu helfen, die in China verfolgt werden.

Erik Olsson ist ein Bürger Uppsalas. Er erzählte, dass er schon einmal in früheren Jahren bei einer Veranstaltung Praktizierende gesehen habe. Er war froh, die Praktizierenden kennengelernt zu haben, doch zur gleichen Zeit sei er traurig, dass die Verfolgung von Falun Gong in China immer noch weitergehe.

Von den friedlichen Übungen fasziniert, stellten zwei Frauen viele Fragen. Erfreut stellten sie fest, dass es eine örtliche Übungsgruppe gab, der sie sich anschließen können. Wie Olsson unterzeichneten auch sie die ausliegende Petition mit dem Aufruf, die seit 16 Jahren andauernde Verfolgung von Falun Dafa in China zu beenden.

Bei dem Kulturfestival waren auch viele chinesische Studenten und Touristen, die auf diese Weise auf den Stand der Falun Dafa-Praktiziernden trafen. Eine junge Frau freute sich, die Praktizierenden zu sehen. „Ich kam für mein Studium eine Woche früher hierher und wusste nicht, dass wir hier Falun Dafa-Praktizierende haben“, erzählte sie. Ihre Eltern in China hätten früher Falun Dafa praktiziert, sagte sie, hätten dann aber aufgehört, als im Jahr 1999 die Verfolgung begann.

Zwei Chinesen lesen Informationen über Falun Gong.

Tuula, eine gebürtige Schwedin, betonte, dass sie weiterhin anderen von den Vorteilen von Falun Dafa erzählen wolle. „Es ist wichtig, den Menschen zu helfen, die Wahrheit zu erfahren. Das werde ich weiterhin hin“, sagte sie.

Ein Mann (links) lernt die Falun Dafa Übungen.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv