Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Deutschland: Unterstützung für die Strafanzeige gegen Jiang Zemin

Am 24. Oktober hielten Falun Gong-Praktizierende aus Stuttgart, Tübingen, Ulm und Ravensburg in der Innenstadt Stuttgart einen Informationstag ab. Die Öffentlichkeit wurde auf die Verfolgung durch die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) , das Verbrechen des Organraubs und die Anzeige gegen den Ex-Präsidenten Jiang Zemin, aufmerksam gemacht.

Viele Passanten haben das erste mal von dem Organraub in China gehört. Nachdem sie die Hintergründe erfahren haben, fragten einige was man gegen diesen Völkermord machen kann.

Wir erzählten ihnen , dass weltweit Unterschriften gesammelt werden und diese an das Hochkommissariat für Menschenrechte der Vereinten Nationen gesandt werden. Mehrere Regierungen haben haben weltweit eine Resolution verabschiedet. U.a. das Europäische Parlament Im November 2013 (P7_TA-PROV 2013_0603) indem sie scharf gegen systematische, vom Staat gebilligte Organentnahmen an Gefangenen aus Gewissengründen in der Volksrepublik China richtet.

Ein junger Mann, der sich genau informierte, worüber wir aufklären, präzise Fragen stellte und konzentriert zuhörte, hat anschließend alle Listen unterschrieben.

Eine Frau mittleren Alter wollte den Zusammenhang über Falun Gong und der Anzeige geben Jiang Zemin wissen.

Wir erklärten ihr die Hintergründe und die rechtliche Grundlage für die Anzeige im Justizsystem in China, der besagt: Paragraph 108 Absatz 1: Jede Institutiion oder Person hat das Recht und die Pflicht, Täter oder Verdächtige bei der Sicherheitsbehörde, Staatsanwaltschaft oder beim Gerichtshof anzuzeigen.

Absatz 2: Ein Opfer hat das Recht, den Täter oder Verdächtigte, der die Rechte des Opfers verletzt oder dessen Vermögen beraubt hat, bei der Sicherheitsbehörde, Staatsanwaltschaft oder beim Gerichtshof anzuzeigen oder einen Strafantrag zu erheben.

Ein Mann , um die 40 Jahre alt fragte: Warum kann ein Deutscher einen chinesischen Täter beim chinesischen Justizsystem anzeigen?

Alle Menschen auf der Welt, wenn sie über die Unterdrückung informiert sind und aus Gerechtigkeitsgefühl und Gutherzigkeit dabei helfen möchten, sind berechtigt, durch ihre Unterschrift die Rechtsorgane in China zu ermutigen, Jiang Zemin gemäß der chinesischen Verfassung und des Strafrechts sowie internationalen Gesetzen zu ermitteln und zu bestrafen.

Am Ende des Tages hatten einige Hundert Menschen mit ihrer Unterschrift die Anzeige wegen des Verbrechen von Jiang Zemin gegen die Menschlichkeit in Sachen der Verfolgung von Falun Gong, unterstützt.

Viele Menschen blieben zuerst stehen und lasen aufmerksam die Banner.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv