Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

USA: „Ich sehe Hoffnung für China“ – Parade in New Yorker Chinatown gedenkt des friedlichen Protestes vom 25. April 1999

Im Gedenken an den 17. Jahrestag des friedlichen Protests am 25. April 1999 haben nahezu 1.000 Falun Gong-Praktizierende am Samstag, den 23. April 2016, eine große Parade durchs New Yorker Chinatown Flushing veranstaltet.

Die Parade bestand aus drei Gruppen. Das Thema der ersten Gruppe stellte dem Publikum Falun Gong vor. Das zweite Thema informierte über die Verfolgung von Falun Gong in China, vor allem über den staatlich geförderten Organraub. Das dritte Thema unterstützte die 230 Millionen Chinesen, die ihren Austritt aus der Kommunistischen Partei Chinas und deren angeschlossenen Organisationen, erklärt haben.

Massen von Chinesen verfolgten auf der Hauptstraße die Parade, die von riesigen Transparenten mit den Worten „Falun Dafa“ und „Wahrhaftigkeit-Barmherzigkeit-Nachsicht“ angeführt wurde.

Auf den Transparenten steht: „Im Gedenken an den friedlichen Protest am 25. April“.

Die große Parade auf der Hauptstraße in der New Yorker Chinatown Flushing

Die Hauptstraße war während der Parade voll mit Chinesen. Einige von ihnen waren erst kürzlich aus China in die USA gekommen und hatte noch nie eine solch großangelegte Veranstaltung von Falun Gong gesehen. Ein chinesischer Herr sagte: „Diese Aufführungen in der Parade sind erstaunlich. Es ist so anregend, Falun Gong hier in New York zu sehen.“

Viele Chinesen brachten ihre Unterstützung für den friedlichen Widerstand der Falun Gong-Praktizierenden gegen die Verfolgung aus.

Sie fördern Gerechtigkeit und die positive Seite der Menschheit

Nachstehend sind einige ausgewählte Kommentare aus dem chinesischen Publikum:

Herr Liang: „ Natürlich unterstütze ich Falun Gong, weil die Praktizierenden Gerechtigkeit und die positive Seite der Menschheit fördern.“

Herr Zhao: „Mir gefällt Falun Gong gerade deswegen, weil sie die Wahrheit aussprechen. Ich mag aufrichtige Menschen. Die kommunistische Partei hat unzählige Lügen und Propaganda gestreut. Ich lebe seit zwei Jahrzehnten in Amerika und habe jede Menge über die bösartige Geschichte der Partei erfahren. Als ich noch in China war, war ich völlig davon getäuscht gewesen.“

Herr Wang hatte von dem friedlichen Protest am 25. April gehört. „Ich war erstaunt, dass nach einem derart riesigen Protest von 10.000 Menschen kein Abfall auf dem Boden lag. Die Falun Gong-Praktizierenden sammelten damals sogar die Zigarettenstummel der Polizisten auf.“

Frau Wang: „Menschen haben das Recht, ihre Besorgnis zu äußern. Der Protest war friedlich und die Verfolgung ist definitiv falsch.“

Herr Li: „Viele Menschen passen sich der tyrannischen Macht an und geben ihre Ziele auf. Es ist beeindruckend, dass die Falun Gong-Praktizierenden seit so vielen Jahren standhaft ihren Glauben bewahrt haben. Wenn ich sie sehe, spüre ich Hoffnung für China.“

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv