Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

USA: Geschichten während der Erklärung der wahren Umstände in Manhattan

Geschichten während der Erklärung der wahren Umstände in Manhattan

Ein Mann mit Gerechtigkeitsgefühl

Ein Straßensänger sah auf dem Rucksack eines Praktizierenden Fotos, die die Verfolgung von Falun Gong enthüllen, insbesondere das Foto einer Frau, Gao Rongrong, deren Gesicht von der Polizei mit einem Elektrostab misshandelt und verunstaltet wurde. Er war sehr erschüttert. Von dem Praktizierenden erfuhr er, dass die Verfolgung auf der persönlichen Eifersucht von Jiang XX basiert. Der Straßenmusikant bat sofort um Jiangs Adresse, um ihn zu fragen, warum er Falun Gong verfolgt. Er sagte: "Diese Verfolgung ist noch schlimmer als Hitlers Verfolgung der Juden." Der Praktizierende empfahl ihm, seinen Brief ans chinesische Konsulat zu schicken.

Eine Geschichte in der U-Bahn

Am Abend verteilte ich Flyer wie üblich in der U-Bahn an die Fahrgäste. Nachdem ein junger Mann die Materialien gelesen hatte, zeigte er auf zwei Fotos und fragte mich: " Handelt es sich auf den Fotos um ein und dieselbe Person?" Ich sagte: "Ja, diese unschuldige Frau ist zu Tode gefoltert worden." Betroffen fragte er: "Ist es wirklich wahr?" Ich sagte ihm, "Ja, die Verfolgung in China dauert noch immer an." Er zitterte ein wenig, nachdem er meiner Erklärung zugehört hatte. Ich gab ihm eine Postkarte zur Rettung der Waisen von verfolgten Falun Gong Praktizierenden und schlug vor, diese unterschrieben ans Weiße Haus zu schickten. Er nahm es ernsthaft an.

Menschen, die neben uns standen, hörten unserer Unterhaltung zu. Eine junge Frau fragte, "kann ich auch eine Postkarte haben?" Dankend gab ich ihr eine. Sie sagte: “Drei Monate war ich in Shenzhen, ich mag China und die Leute dort sehr. Ich halte immer noch Kontakt mit mehreren Freunden in China." Weiter berichtete ich ihr: "Wissen Sie, dass die chinesische kommunistische Partei und Jiangs Regime die chinesischen Menschen in vielen Sachen betrogen haben? Ich hoffe, dass Sie Ihren chinesischen Freunden die Wahrheit von Falun Gong erzählen können." Sie antwortete: "Ich werde es meinen Freunden sicherlich sagen."

Ich werde mich erinnern, dass Falun Dafa gut ist

Eine ältere Praktizierende, die Englisch nicht so gut beherrscht, verteilte jeden Morgen Matrialien am Eingang der U-Bahn Ground Zero. Eines Tages kamen einige Chinesen in Anzügen an ihr vorbei, sie sagte zu ihnen wieder und wieder: "Bitte erinneren Sie sich, dass Falun Dafa gut ist". Plötzlich drehte sich eine von ihnen um, sagte zu der Praktizierenden: "Ich werde das Wort im Gedächtnis behalten, dass Falun Dafa gut ist."

Ein westlich aussehender Gentlemen kam direkt zu einer Praktizierenden und bat um Matrialien über die wahren Umstände von Falun Gong. Die Praktizierende gab ihm einen Flyer, er dachte eine Weile nach, zeigte zwei Finger, damit die Praktizierende ihm noch einen geben sollte, er hob den dritten Finger, die Praktizierende gab ihm lächelnd noch einen Flyer. So war er zufrieden, und ging weiter.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv