Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Taiwan: Außerordentlich prächtiger Umzug bei dem Baishatun Kultur- und Kunstfest

Am 5. April 2005 wurde das Baishatun Kultur- und Kunstfest vor dem Mazu Tempel abgehalten. Die Festorganisation lud die Hüfttrommeltruppe der Falun Gong Praktizierenden zur Teilnahme ein. Ihre Vorstellung wurde als erster Programmpunkt festgesetzt. Die aufrüttelnde Vorstellung der Truppe mit den Hüfttrommeln eröffnete das Kultur- und Kunstfest.

Die Hüfttrommeltruppe, die einen reichhaltigen kulturellen Hintergrund hat, brachte den Menschen etwas Neues und Frisches. Zur Musik "Falun Dafa ist gut" brachte die Vorstellung den Einwohnern vor Ort den Segen von Falun Dafa. Praktizierende verteilten Flyer, in denen Falun Dafa vorgestellt wurde, entlang des Weges zum Gongtiangong Tempel, wodurch viele Menschen über die Schönheit von Falun Dafa erfahren konnten.

Alle Ortsansässigen, die der Vorstellung zusahen, sagten: "Es ist wunderbar, dass die verantwortliche Organisation so eine großartige Hüfttrommeltruppe einladen konnte! Es ist so großartig!" Als der Zug beim Gongtiangong Tempel ankam, gaben die Praktizierenden eine Vorstellung mit dem Titel "Unbesiegbare Macht der Trommelmusik". Ihre Bewegungen waren einheitlich und ihre Vorstellung erhielt von der gesamten Zuhörerschaft Applaus. Die Festorganisation war äußerst begeistert und bedankte sich umfangreich bei den Praktizierenden mit der Versicherung, sie beim nächsten Mal wieder zur Teilnahme einzuladen.

Der prächtigste Umzug Gewinn einer seidenen Fahne mit der Aufschrift "Außerordentliche Leistung"

Vor ungefähr vier Monaten formierten Praktizierende in Miaoli eine Hüfttrommeltruppe. Ungefähr achtzig Praktizierende einschließlich Teenager und älteren Menschen um die 70 kamen zur Truppe. Zuerst lernten sie die Grundbewegungen und dann übten sie selbstständig zu Hause. An den Wochenenden übten sie zusammen. Einige der älteren Praktizierenden hatten zuerst nicht viel Ahnung von musikalischen Rhythmen. Herr Su war einer von ihnen. Lange Zeit war er nicht fähig, die Grundbewegungen voll zu beherrschen. Es war für ihn noch schwerer, dem Rhythmus zu folgen. Er fühlte sich jedes Mal beim Üben so entmutigt und wollte es aufgeben. Mitpraktizierende riefen ihn jedoch an und ermutigten ihn. So entschloss er sich, seine Bemühungen zu verdoppeln. Er war überzeugt, dass seine eifrige Arbeit den Mangel an natürlicher Begabung ausgleichen könne. Jetzt ist er einer von den Mitwirkenden, deren Grundbewegungen am solidesten sind. Außerdem nahm er an jeder Gruppenprobe teil. Sein Mut und seine Ausdauer sind wirklich bewundernswert. Alle Praktizierenden sagten, dass sie alle Arten von Schwierigkeiten beim Lernen des Spielens der Hüfttrommel überwanden, weil sie hoffen, dass mehr Menschen mit Hilfe ihrer Vorstellungen Falun Dafa kennen lernen können und von der Praxis profitieren.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv