Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

USA: Die Menschen in Manhattan unterstützten die 9 Millionen Austritte aus der KPC und verurteilten das Verbrechen in Sujiatun

Am Nachmittag des 25. März 2006 versammelten sich über 500 Vertreter aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Schichten auf dem Union Platz in Manhattan, New York, um die 9 Millionen Austritte aus der KPC zu unterstützen und die grausamen Taten in Sujiatun zu verurteilen. Sie appellierten an alle Chinesen, aufzuwachen und aus der bösartigen KPC auszutreten.

Am Samstagnachmittag fing die Veranstaltung mit einer Vorführung des majestätischen „Himmlischen Orchesters“ an. Das „Himmlische Orchester“ spielte „Falun Dafa ist gut“, „Das schöne Amerika“ usw. auf dem Union Platz in Manhattan und begeisterte damit viele Zuschauer. Manche westlichen Zuschauer waren berührt, als sie die bekannten Musikstücke hörten.

Mehr als 20 inoffizielle Organisationsvertreter, Doktoren und Journalisten aus Amerika, Europa und Australien hielten während der Versammlung eine Rede, die gleichzeitig ins Chinesisch oder Englisch übersetzt wurde.

Der amerikanische Falun Gong-Praktizierende Herr Li Xiangchun wurde rechtswidrig für drei Jahre im Gefängnis in China inhaftiert und war im Januar nach Amerika zurückgekommen. Er appellierte an die Amerikaner und die amerikanische Regierung, weitere Gräueltaten in Sujiatun durch die KPC zu verhindern.

Ein amerikanischer Sänger verurteilte mit einem selbst komponierten Lied die Gräueltaten der KPC

Der amerikanischer Sänger Demetrios Andrianis verurteilte mit einem selbst komponierten Lied die Gräueltaten der KPC

Der amerikanischer Sänger Demetrios Andrianis aus New York war von der Vorführung des „Himmlischen Orchesters“ in Manhattan stark beeindruckt. Er folgte der Parade bis zum Versammlungsplatz. Als er die wahren Umstände der Verfolgung von Falun Gong und die Gräueltaten in Sujiatun hörte, war er schockiert. Sofort verfasste er ein Lied, um seine Entrüstung über die Gräueltaten der KPC zum Ausdruck zu bringen. Er sagte, dass dieses Lied aus seiner inneren Seele käme. Der Liedtext geht folgendermaßen:

„Du (KPC) mordest die Chinesen und entnimmst ihre Organe;
Der Gott fordert von dir Zurückzahlung von allen begangenen Verbrechen;
China hat eine langjährige, wunderschöne Kultur;
Warum verkaufst du ihre Organe auf dem Handelsmarkt?

Wie ist das Konzentrationslager überhaupt?
Du sagst zu uns, dass wir uns nur um eigene Sachen kümmern sollten.
Warum verletztest du die Chinesen?
Wie konntest du so was tun!

Ihre Meditation kommt aus der 5.000jähigen chinesischen Kultur;
Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht ist ihr Glaube;
Warum lässt du sie dafür so einen hohen Preis zahlen?!
Warum schadest du den Chinesen?
Wie konntest du so was tun!
……”

Zeugen der sechsjährigen Verfolgung

Der Falun Gong-Sprecher Zhang Erping enthüllte auf der Versammlung, dass seit dem Jahr 1999 Jiang Zemin und die KPC sich untereinander ausnutzten und die Verfolgung von Falun Gong durchführten. Falun Gong-Praktizierende haben die massive Verfolgung und Vernichtung auf viele Art und Weise erleiden müssen.

Die Chefredakteurin von „Die neue Epoche“, Frau Guojun, erläutete: „Alle Übeltaten von der KPC sind die praktische Durchführung der Politik der „körperlichen Vernichtung“, die seit 1999 von dem Jiang-Regime durchgesetzt wurde.“

Doktor Li Xiangchun ist ein amerikanischer Falun Gong-Praktizierender. Er wurde rechtswidrig für drei Jahre im Gefängnis in China inhaftiert und war gerade im Januar nach Amerika zurückgekommen. Auf der Versammlung bedankte er sich bei allen Menschen für seine Rettung. Er sagte, dass die Unterstürzung notwendig und wichtig sei und ihm während der bösartigen Verfolgung geholfen habe, das Leben hochzuschätzen und durchzuhalten.

Li Xiangchun sagte: „Ich wurde gerettet, aber es gibt noch Tausende und aber Tausende Falun Gong-Praktizierende, die von der bösartigen KP Chinas weiterhin grausam verfolgt werden.“

Als er als Arzt im Festland China tätig war, hatte Li Xiangchen mit eigenen Augen gesehen, wie die Organe von den zu Tode verurteilten Gefangenen entnommen wurden. Als er über die Vorfälle in Sujiatun hörte, sagte er, dass er sich große Sorgen um die Situation der Falun Gong-Praktizierenden im Festland China mache. Er appellierte an die Amerikaner und die amerikanische Regierung, weitere Gräueltaten in Sujiatun durch die KPC zu verhindern.

Appell an die internationale Gesellschaft, die Gräueltaten der KPC zu verhindern

Eine chinesische Ärztin für Akupunktur in New York, Frau Lorraine Kabacinski, sagte: „Die KPC betreibt genau so ein Konzentrationslager wie die Nazis in Hitler-Deutschland. Sie entnahm die Organe an lebenden Falun Gong-Praktizierenden. Alle Staatsführer und alle Völker auf der Welt müssen der KPC eine klare und eindringliche Botschaft übermitteln: Eure bösartigen Taten werden gerade vor der ganzen Welt entlarvt. Ihr müsst die Schuld dafür tragen, eure Lügen werden eure Gräueltaten nicht mehr vertuschen können.“

Die Vorsitzende des „Beruflichen Frauen-Vereins in NY“, Frau Helena Zhao, sagte, dass wir jedem Menschen in den demokratischen Länden die Gräueltaten im KZ Sujiatun wissen lassen sollten. Die Menschen, die die wahren Umstände erkennen können, werden bestimmt auf alle erdenkliche Art und Weise ihre Staatsregierungen und Abgeordneten darüber informieren und sich von den Gräueltaten distanzieren. Zusammen werden wir diese grausame Rassenvernichtung verhindern.“

Verschweigen bedeutet, dem Verbrecher freie Hand zu lassen

Der Vorsitzende der amerikanischen inoffiziellen Organisation „Friend China“, Herr Tang Boqiao, sagte: „Jeder Chinese, der als ein individueller Mensch, ohne Unterschied von sozialer Schicht, Beruf und Glaube, so verfolgt würde, würde tief erschüttert sein. Er sollte hervortreten, jedoch nicht dazu schweigen, weil das Verschweigen bedeutet, dem Verbrecher freie Hand zu lassen.“

Herr Tang Boqiao sagte, wenn man nicht heraustrete und etwas dazu sage, komme die Katastrophe irgendwann zu einem. Die jahrelange Verfolgung der Chinesen durch die KPC lässt den Chinesen gewöhnlich denken: „Soweit es nicht mir passiert, schweige ich dazu.“ Dies sei jedoch keine kluge Reaktion. In den vergangenen 50 Jahren ist fast jede Familie von der KPC verfolgt worden. Vor der Verfolgung war jeder glücklich; aber mit der Zeit ist auch er zum Opfer geworden.

Der Vorsitzende der „Gewissen-Fondkommission“, Herr Chen Shizhong, sagte: „Warum schweigen manche internationalen Organisationen, Regierungen und Medien zu diesen schlimmen Geschehnissen? Es geschieht wegen dem Gewissen und der abgerutschten Moral. Aus eigenem Interesse und aus Profitgier schweigen sie zu der Verfolgung. Falun Gong-Praktizierende senden den Menschen in allen Ländern die Informationen über die wahren Umstände über Falun Gong durch Internet zu. Die Frage der meisten Menschen lautet: ‚Wie können wir mithelfen’? Um mehr Menschen die Möglichkeit zu bieten, sich gegen diese Verfolgung einzusetzen und etwas zu tun, um diese Verfolgung zu beenden, ist die „Gewissen-Fondkommission“ gegründet worden. Auf alle erdenkliche Art und Weise werden wir die Wahrheit an die staatlichen Regierungen verbreiten, um das menschliche Gewissen zu wecken.“

Der demokratische Aktivist Herr Chen Yinchao war sogar von Dänemark nach Manhattan geflogen. Er erzählte über die Tyrannei der KPC aus seinen persönlichen Erfahrungen.

Selbsterrettung – Austritt aus der KPC

Herr Dr. Li Tianxiao aus der Politik-Fakultät der Columbia-Universität sagte, dass seitdem sich die KPC am Auflösen befindet, diese Nachrichten über die entsetzlichen Gräueltaten, nämlich dass die Organe von lebenden Falun Gong-Praktizierenden im KZ Sujiatun entnommen und ihre Leichname vernichtet wurden, ans Tageslicht kommen. Die Rassen- und Massenvernichtung durch die KPC ist eine Schmähung gegenüber den Göttern.

Der Zuständige des „Globalen Austritts-Servicezentrums“, Herr Gao Dawei, sagte, dass die KPC, die die Falun Gong-Praktizierenden ermorden und ihre Organe entnehmen ließ, völlig unmenschlich sei. Sie zeigt sich der Welt als eine Sekte, die gegen die Menschheit, die menschliche Natur und den Kosmos sei.

Das „Globale Austritts-Servicezentrum“ appellierte an alle Chinesen aufzuwachen und aus der bösartigen KPC auszutreten.

Alle Verbrecher müssten vor Gericht stellt werden

Der Vertreter der „World Organization to Investigate the Persecution of Falun Gong“ (WOIPFG), Wang Zhiyuan, appellierte an alle gerechten, gutherzigen Menschen, herauszutreten und die bösartigen Gräueltaten in Sujiatun zusammen zu untersuchen. Gleichzeitig warnte er alle diejenigen, die direkt und indirekt an diesen Verbrechen beteiligt sind, so bald wie möglich aufzuwachen und gegen das Böse hervorzutreten. Nur so könnten sie errettet werden; weil dieser unglaubliche Vorfall eine unmenschliche Übeltat sei und in der Menschheit dies nicht geschehen dürfte.

Herr Wang Zhiyuan sagte, dass mit der Zeit viele Menschen die Wahrheit erkannt hätten. Alle gerechten und gutherzigen Menschen auf der Welt würden herauskommen, gegen die Gräueltaten protestieren und sie einer Untersuchung unterziehen. Es könnte niemand, der bei diesen Verbrechen mitmacht, entfliehen, es handelte sich nur noch um eine Frage der Zeit. Die WOIPFG wird alle Verbrecher vor Gericht bringen

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv