Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Deutschland: Die "Internationale Kunstausstellung Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht“ in Dietzenbach eröffnet

Bis zum 28. April 2006 kann die "Internationale Kunstausstellung Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht“ im Kreishaus in Dietzenbach besucht werden. Die Ausstellung eröffnete am 3. April Frau Claudia Jäger, Kreisbeigeordnete des Kreises Offenbach.

Einer der Organisatoren Herr Nöll hielt eine Rede, neben ihm steht die Erste Kreisbeigeordnete von Offenbach Claudia Jäger.

Vom 03. bis 28.04. wird die Kunstausstellung „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht“ im Foyer des Kreishauses Werner-Hilpert-Straße 1 in Dietzenbach zu sehen. Am 03.04. hat die Erste Kreisbeigeordnete Claudia Jäger die Kunstausstellung eröffnet. Gezeigt werden Kunstwerke von einer Künstlergruppe, die bedeutende Leistungen in ihren Fachbereichen vollbracht hat. Sie bilden die Erlebnisse der Künstler, ihre Erkenntnisse über das Leben und die Geschehnisse unter den Menschen auf ihrem Weg der Angleichung an „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht“ ab.

Fünf Künstlerinnen und Künstler stammen aus der chinesischen Partnerprovinz des Kreises Offenbach Shandong. Die Ausstellung besteht aus vier Teilen: erstens die „Schönheit der Kultivierung“, zweitens „Kompromissloser Mut“, drittens „Aufruf zur Gerechtigkeit“ und viertens „Durchsetzen der Gerechtigkeit“. Alle Kunstwerke beschreiben den wunderschönen Horizont der Harmonie zwischen Mensch und Natur und die Erhöhung des Lebens bei der Angleichung an die universellen Tugenden. Gleichzeitig enthüllen die Werke die brutale Verfolgung von Falun Gong Praktizierenden durch die Kommunistische Partei Chinas und zeigen das universelle Prinzip der Vergeltung von Guten und Bösen auf. „Mit dieser Ausstellung wollen wir die Öffentlichkeit auf ein Problem, das häufig vergessen wird, aufmerksam machen“, erläutert Claudia Jäger. „Gleichzeitig setzen wir unser Konzept mit wechselnden Ausstellungen in unserem Foyer fort“. Bereits während der Aufbauarbeiten und Dekoration der Ausstellung waren sehr viele Menschen von den Bildern so angetan, dass sie uns Fragen über die Künstler, die Bedeutung der Inhalte und dargestellten Szenen, stellten.

Abgerundet wurde die Vernisage von Gesangsvorträgen von Michael und Chan-Nien, die mit ihren brilliaten Stimmen die Zuhörer verzauberten. Von den Liedern war die Zuhörer so berührt, dass einige Tränen in den Augen hatten. Die Gesangsvorträge sollten auf die Aktion der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) zur Kinderrettung aufmerksam machen.

Die Gastgeber des Hauses hatten für das leibliche Wohl der geladenen Gäste gesorgt, so dass im Anschluß in einer entspannten, harmonischen Atmosphäre ein reger Austausch stattfand.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv