Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

USA: Große Parade in China-Town New York zur Unterstützung des Austritts der 10 Millionen Menschen aus der KPC und Forderung einer umfassenden Untersuchung in allen chinesischen Zwangsarbeitslagern

Am Sonntagmittag, dem 30. April 2006 fand eine große Parade in China-Town New York statt. Das Servicezentrum für den Austritt aus der chinesischen kommunistischen Partei und Persönlichkeiten aller Kreise haben daran teilgenommen. Sie brachten ihre Unterstützung für den Austritt der 10 Millionen Menschen aus der KPC zum Ausdruck und appellierten, die willkürliche Verfolgung von Falun Gong-Praktizierenden, die das Jiang-Regime in den Zwangsarbeitslagern, Gefängnissen, Untersuchungsgefängnissen, Krankenhäusern und sonstigen Einrichtungen begangen hat, zu stoppen.

Die Versammlung zur Unterstützung des Austritts aus der KPC

Mit verschiedenen Transparenten, Bildmaterialien und Modellen des Buches „Die Neun Kommentare über die Kommunistische Partei“ informierten die Paradeteilnehmer, die Einwohner von China-Town, sowie die New Yorker: Der Himmel will die KP Chinas vernichten, der Austritt aus der KPC bringt die Menschen in Sicherheit. Falun Gong-Praktizierende wurden zu dieser Parade eingeladen. Die Paradiesische Kapelle zeigte die Schönheit und Feierlichkeit von Falun Dafa. Auf Fahrzeugen wurden Szenen der Organentnahmen an lebenden Falun Gong-Praktizierenden dargestellt und so das Massaker des KP-Regimes ans Tageslicht gebracht. Die Passanten waren von dieser Szene schockiert. Falun Gong-Praktizierende appellierten an die Menschen, die „Koalition zur Untersuchung der Verfolgung von Falun Gong in China“ zu unterstützen, damit diese Verfolgung beendet wird.

Die Paradiesische Kapelle zeigte die Schönheit und Feierlichkeit von Falun Dafa.
Durch die Szene der Organentnahmen die Barbarei der Konzentrationslager entlarven

1. Das schärfste Schwert tötet den Drachen —- „Die Neun Kommentare über die Kommunistische Partei “

Die Parade begann mit dem großen Banner „Globale Unterstützung für den Austritt der 10 Millionen Menschen aus der KPC“. Die Paradiesische Kapelle zog die Aufmerksamkeit der Passanten auf sich. Der Kapelle folgten große und kleine Modelle des Buches „Die Neun Kommentare über die Kommunistische Partei“. Die Überschriften der neun Kapitel des Buches standen auf den Transparenten. Neue Himmelsmenschen halten das neue Schwert und töten mit dem Schwert den Drachen.

Dr. Li vom Servicezentrum für den Austritt aus der KPC erklärte: „Die Veröffentlichung der ‚Neun Kommentare über die Kommunistische Partei’ am 19. November 2004 hat die erste große Parade zur Unterstützung für den Austritt von einer Million Menschen aus der KPC am April 2005 in China-Town ausgelöst. Ein Jahr später versammeln wir uns wieder hier, aber diesmal für die Unterstützung für den Austritt der 100 Millionen Menschen aus der KPC: Derzeit sind über 10,1 Millionen Menschen aus der KPC, dem kommunistischen Jugendverband, den Jungen Pionieren ausgetreten. Diese Zahl steigt um ca. 20 Tausend jeden Tag. Im Festland China bringen viele Chinesen in der Öffentlichkeit ihre Austrittserklärungen an. Kleine Bäche ergeben eine großen Strom. Ein neues Zeitalter steht vor die Tür.“

2. Sieben Jahre andauernde grausame Verfolgung und den Organraub können Menschen und Gottheiten nicht mehr zulassen. Wir fordern eine gründliche Untersuchung.

Im zweiten Teil der Parade wurden die Verbrechen gezeigt, die das KP-Regime in den letzten 50 Jahren begangen hat. Die sieben Jahre andauernde grausame Verfolgung von barmherzigen Falun Gong-Praktizierenden wurde auch ans Tageslicht gebracht. Zahlreiche Bildmaterialien mit unterschiedlichen Foltermethoden wurden gezeigt. Transparente mit „Bringt Jiang Zemin, Luo Gan, Liu Jing, Zhou Yongkang vor Gericht“ waren vielfach zu sehen. Die auf den Fahrzeugen dargestellten Szenen der Organentnahmen an lebenden Falun Gong-Praktizierenden und die Erklärung dazu, durch Lautsprecher auf Englisch und Chinesisch schockierte die Passanten. Es herrschte tiefe Stille. Die Menschen waren alle schockiert von der Grausamkeit des KP-Regimes.

Herr Zhao, Vorsitzender der „Koalition zur Untersuchung der Verfolgung von Falun Gong in China“, nahm auch an der Parade teil. Er erklärte: „Informationen zufolge hat das KP-Regime Ende 2000 schon angefangen, das Verbrechen der Organentnahmen zu begehen. Aus Profitgründen werden Organe den Falun Gong-Praktizierenden bei lebendigem Leibe entnommen. Die ausgeschlachteten Körper werden anschließend verbrannt, um alle Beweise zu vernichten. Zwischen 2001 bis 2003 war der Höhepunkt dieses Verbrechens, das heute immer noch begangen wird. Alle chinesischen Zwangsarbeitslager, Gefängnisse, Untersuchungsgefängnisse, Krankenhäuser (insbesondere die Krankenhäuser des Polizei- und Militärsystems), und geheime Konzentrationslager haben mehr oder weniger an diesem Verbrechen teilgenommen. “

Herr Zhao erklärte, dass die „Koalition zur Untersuchung der Verfolgung von Falun Gong in China“ vor kurzem von dem Falun Dafa-Verein und der Minghui-Webseite gegründet geworden sei. Diese Koalition plant, vor dem 1. Juli (an diesem Tag tritt die Vorschrift „Vorübergehende Regelung zur klinischen Anwendung und Verwaltung der Organtransplantation“ in Kraft) eine Untersuchung in allen Zwangsarbeitslagern, Gefängnissen, Untersuchungsgefängnissen und Krankenhäusern, in denen Falun Gong-Praktizierende eingesperrt werden, durchzuführen. Momentan werden die Menschenrechtsorganisationen, alle Regierungen, Persönlichkeiten aus juristischem Kreis sowie Persönlichkeiten aus allen anderen Kreisen zur Untersuchung eingeladen. Herr Zhao ist davon überzeugt, dass die Untersuchung eine umfassende werde. Das Ziel besteht nicht nur darin, die systematischen Verbrechen der Organentnahmen durch das KP-Regime rechtzeitig zu beenden, sondern auch die willkürliche Verfolgung von Falun Gong-Praktizierenden, die das Jiang-Regime in den Zwangsarbeitslagern, Gefängnissen, Untersuchungsgefängnissen, Krankenhäusern und sonstigen Einrichtungen durchgeführt hat, zu stoppen.

Herr Zhao betonte: „Die willkürliche Inhaftierung von Falun Gong-Praktizierenden in den Zwangsarbeitslagern, Gefängnissen, Untersuchungsgefängnissen, Krankenhäusern und sonstigen Einrichtungen ermöglicht und verdeckt die Verfolgung von Falun Gong. Der Inhaftierung von Falun Gong-Praktizierenden in den Zwangsarbeitslagern, Gefängnissen, Untersuchungsgefängnissen, Krankenhäusern und sonstigen Einrichtungen Einhalt zu gebieten, dient zugleich der Verhinderung des Staatsverbrechens des Organraubes an Falun Gong-Praktizierenden.“

Wang Zhiyuan, Vertreter der „Weltorganisation zur Untersuchung der Verfolgung von Falun Gong (WOIPFG)“ wies darauf hin: „Die Mitarbeiter von WOIPFG haben einige Krankenhäuser in der Stadt Tianjin, Shanghai, Wuhan und den Provinzen Shandong und Hubei angerufen. Durch die Tonbandaufzeichnungen erkennt man deutlich, dass die Ärzte und Mitarbeiter der Krankenhäuser ganz offen zugegeben haben, dass die Organe für Transplantationen von den Falun Gong-Praktizierenden kamen. Manche haben sogar gesagt, dass sie nur Organe von Falun Gong-Menschen hätten. Diese himmelschreiende Verfolgung muss sofort beendet werden. “

3. Vom Bösen Abschied nehmen und ein neues China ohne die Kommunistische Partei begrüßen

Im letzten Teil der Parade feierten die Menschen mit Tanz und Gesang, um ein neues China ohne die Kommunistische Partei zu begrüßen. Hüfttrommeln wurden kräftig geschlagen und der goldene Drache tanzte in die Höhe.

Dr. Wei, ein Falun Gong-Praktizierender, sagte: „Das KP-Regime hat Angst vor Falun Gong, weil das KP-Regime weiß, dass es in den letzten sieben Jahren himmelschreiende Barbareien an Falun Gong begangen hat. Insbesondere hat es durch seine Verbrechen der Organentnahmen die Menschen und die Gottheiten verärgert. Die vor dem Bösesten in der menschlichen Geschichte stehenden Falun Gong-Praktizierenden haben in den sieben Jahren niemals aufgegeben, die Wahrheit über die Verfolgung den Menschen zu erklären. Immer mehr Chinesen haben sich über die Wirklichkeit informiert. Nachdem sie die bösartige Natur des KP-Regimes durchschaut haben, erhoben sie mutig ihre eigene Stimme. Zeugen sind einer nach dem anderen in die Öffentlichkeit getreten. Rechtsanwälte sind herausgetreten. Zehn Millionen mutige Menschen sind herausgetreten, sie haben sich von der bösartigen KPC verabschiedet. “

Dr. Wei betonte: „Das KP-Regime hat sich vom Anfang an selbst zugrunde gerichtet, weil es gegen ‚Wahrhafigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht’ gekämpft hat. Wie im Vorwort der ‚Neun Kommentare über die Kommunistische Partei’ geschrieben wurde—-Die Herrschaft des KP-Regime ist die dunkelste und absurdeste Seite der chinesischen Geschichte. Die Verfolgung von ‚Wahrhaftigkeit Barmherzigkeit und Nachsicht’, die Jiang Zemin gestartet hat, ist äußerst bösartig. Diese Verfolgung hat den letzten Nagel in den Sarg des KP-Regime gestoßen.“

Die Falun Gong-Praktizierenden, die an der Parade teilgenommen haben, waren überzeugt, dass die Welle des Austritts aus der KPC immer größer werde. Die Hauptverbrecher Jiang Zemin und Luogan und alle an der Verfolgung beteiligten Täter werden mit Sicherheit vor Gericht gebracht und bestraft. Die Menschen werden ein neues, glückliches Zeitalter ohne die Kommunistische Partei in nächster Zukunft sehen.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv