Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

USA/Massachusetts: Beim Maimarkt auf dem Harvard Platz in Cambridge wurde über Falun Gong informiert

Der 24. Maimarkt auf dem Harvard Platz begann am 6. Mai 2007. In diesem Jahr nahm das Fest sechs Hauptstraßen in Anspruch, sodass die ganze Gegend mit Menschen überfüllt war. Etwa 200 Organisationen der Gemeinde, darunter auch Falun Gong, nahmen an dem Ereignis teil. Die Praktizierenden von Falun Gong nutzten die Gelegenheit, um über die Verfolgung von Falun Gong durch die chinesische Kommunistische Partei aufzuklären.

Viele Leute besuchten den Falun Gong-Stand Diese Geschwister lernen die Übungen. „Das fühlt sich gut an“, so ihre Reaktion.

Klarstellen

Während des Festes kamen viele Menschen an den Stand von Falun Gong und baten um mehr Informationen. Eine Dame fragte, warum die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) Falun Gong verfolge. Als sie von den Gräueltaten der Partei, der Organentnahme, hörte, war sie erschrocken und schüttelte den Kopf. Sie erfuhr auch von den "Neun Kommentaren über die Kommunistische Partei" und von den 21 Millionen Menschen, die aus der Partei und ihren angeschlossenen Verbänden ausgetreten sind. Sie wollte die "Neun Kommentare über die Kommunistische Partei" sofort lesen und nahm eine Kopie davon mit nach Hause.

Herr Dod arbeitet in der Bibliothek von Harvard. Nachdem er die Hintergründe der Verfolgung gehört hatte, nahm er jedes Informationsblatt an sich, um sie den Lehrern und Schülern der Universität zu zeigen.

Vorführung der Falun Gong-Übungen

Nachdem die Übungen vorgeführt worden waren, wollten eine Dame und ihre Tochter die Übungen lernen. Eine Gruppe von Teenagern lernte die Übungen gemeinsam, viele Menschen kamen zu zweit oder zu dritt, um sie ebenfalls zu lernen. Andere baten um den Stundenplan der kostenlosen Kurse und sagten, dass sie Falun Gong gern an den Übungsplätzen der Gruppe lernen wollten.

Zwei Schwestern lernten die Übungen an Ort und Stelle und sagten: „Es fühlt sich gut an. Ich bin am ganzen Körper entspannt.“ Sie hinterließen ihre Kontaktadressen und sagten, dass sie gern weiterhin Falun Gong kultivieren möchten.

Lotusblumen

Die Praktizierenden zeigten den Menschen, wie man Lotusblumen aus Papier faltet und klärten sie dabei über die brutale Verfolgung von Falun Gong durch die KPCh auf.

Eine Japanerin sah sich die Lotusblumen an und wurde sehr aufgeregt: „Sie sind so schön!“ Sie lernte nicht nur das Falten, sondern nahm auch eine Menge von Informationsmaterialien über die wahren Hintergründe von Falun Gong mit.

Eine Schülerin der dritten Klasse, ihre Schwester und eine Klassenkameradin lernten das Falten von Lotusblumen gemeinsam. Während sie dabei den Informationsgesprächen zuhörten, drehte sich die jüngste Schülerin hin und wieder zu ihrer Mutter um und erzählte ihr, was die aufgedruckten Worte auf den kleinen Karten bedeuteten.

Der Maimarkt gab den Praktizierenden Gelegenheit, den Menschen die Schönheit Falun Dafas vorzuführen und den Menschen auf dem Harvard Platz von den Verbrechen der KPCh des Organraubes zu erzählen. Sie erzählten ihnen auch von den 21 Millionen Chinesen, welche die Partei und ihre Verbände verlassen haben. das Ziel ist, an das Gewissen der Menschen zu appellieren und zu helfen, die Verfolgung zu beenden.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv