Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Türkei: Enthüllung des barbarischen Organraubs

Am 7. und 8. Juli 2007 trafen sich Falun Gong-Praktizierende im belebten Stadtzentrum von Ankara. Dort enthüllten sie die Verbrechen der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) gegen Falun Gong, wie den Organraub an lebenden Falun Gong-Praktizierenden. Sie sammelten Unterschriften gegen die Verfolgung und riefen die Menschen auf, gemeinsam die Verfolgung zu beenden.

Viele Bürgerinnen und Bürger verurteilten die Gräueltaten des chinesischen Regimes, nachdem sie sich die Flyer durchgelesen hatten. Eine Person meinte: „Es sollte so schnell wie möglich etwas unternommen werden, um den Organraub an lebenden Menschen zu stoppen. Sie (die KPCh) hat das Gleiche getan wie Hitler.“ Einige Leute sagten, dass sie vor einiger Zeit darüber Berichte im Fernsehen gesehen hatten.

Ein Herr sagte: „Haben wir nicht gehört, wie gut die Wirtschaft in China läuft? Wir haben nie gedacht, dass so etwas Fürchterliches in diesem Augenblick geschieht.“

Mehr und mehr Leute kamen, um sich die Informationstafeln anzusehen. Mehrmals hatten sich Schlangen von Menschen gebildet, die geduldig darauf warteten, eine Petition für die Verurteilung der Verfolgung zu unterschreiben. Nachdem ein Polizist die wahren Umstände erfahren hatte, kamen mehrere Polizeibeamte herüber, unterschrieben die Petition und drückten ihre Unterstützung für die Praktizierenden aus: „Habt Ihr gut gemacht.“

Die Praktizierenden erklärten was Falun Gong ist, dass diese Kultivierungsschule die Prinzipien von „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht“ lehrt und Körper und Geist davon profitieren. Einige Leute wollten auf der Stelle Falun Gong lernen. Eine Frau lieh sich auch gleich ein Buch von einem Praktizierenden aus.

Ein Herr, der für die Regierung arbeitete, kaufte Getränke für die Praktizierenden und drückte seine Unterstützung aus, nachdem er die Petition unterschrieben hatte. Er sagte: „Sie sind sehr freundlich, und ich unterstütze Sie.“ Jemand, der in einem Laden in der Nähe arbeitete, brachte den Praktizierenden eine Pizza und sagte „Sie sind wirklich gute Menschen. Sie haben eine gute Arbeit gemacht, und ich wünsche Ihnen Erfolg!“

Während des Prozesses, eine Genehmigung für den Infostand zu bekommen, diskutierten die Praktizierenden mit der Stadtverwaltung über die Verfolgung von Falun Gong in China. Viele Beamte drückten ihre Unterstützung für die Aktivitäten der Praktizierenden aus und viele Beamte wollten Falun Gong lernen.

Vom 4. bis 6. Juli hielt der türkische Organtransplantationsverband das neunte Internationale Seminar über Organtransplantationen. Mehrere Falun Gong-Praktizierende brachten den Teilnehmern Infomaterialien über den Organraub an lebenden Praktizierenden in China. Viele Ärzte auf dem Seminar wussten bereits darüber Bescheid und meinten, dass sie ihre Aufmerksamkeit auf die Situation richten würden.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv