Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Malaysia: Kundgebung unterstützt den Internationalen Monat des Austritts aus der Kommunistischen Partei Chinas und deren angeschlossenen Organisationen

In Verbindung mit dem Internationalen Monat des Austritts aus der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) und deren angeschlossenen Organisationen hielt das globale Servicezentrum für Austrittserklärungen aus der KPCh am 15. Juli 2007 eine Kundgebung und eine Parade im Volkspark der Stadt Kelang ab. Damit wurden die 24 Millionen Chinesen unterstützt, die sich von der KPCh und deren angeschlossenen Organisationen losgesagt haben. Die Kundgebung informierte die Bürger über die bösartige Natur der KPCh und die Tendenz der großen Strömung der „drei Austrittserklärungen“ (Lossagung von der Kommunistischen Partei China, dem Jugendverband und den Jungen Pionieren). Die zweistündige Kundgebung begann um 7 Uhr und zog die Aufmerksamkeit vieler Menschen auf sich, die gerade in dem Park ihren Frühsport machten.

Die Kundgebung über die Austrittswelle aus der KPCh zieht viele Menschen an

Die Parade kreist um den Park herum

Das Publikum hört den ehrenamtlichen Mitarbeitern des Servicezentrums zu, die die wahren Begebenheiten erklären

Die Teilnehmer der Parade hielten Plakate, auf denen unter anderem stand: ,,Lesen Sie die Neun Kommentare über die Kommunistische Partei: die Aufdeckung der hinterlistigen Lügen der KPCh!", ,,Der Himmel wird die KPCh beseitigen: der Austritt aus der Partei gewährleistet Sicherheit!" und ,,Schweigen Sie nicht mehr, wenn sie den Tatsachen gegenüber stehen!". Während der Kundgebung wurde auf einem großen Bildschirm ein einstündiges Video des Dokumentarfilms „Neun Kommentare über die Kommunistische Partei“ gezeigt. Ferner wurde auf großen Schautafeln der Inhalt der Neun Kommentare illustriert. Danach startete die Parade am Haupteingang des Parks und zog um den Park herum, sie zog die Aufmerksamkeit vieler Bürger auf sich. Sie ließen das Publikum die Brutalität der KPCh und ihr gnadenloses Töten von Chinesen, besonders von Falun Gong-Praktizierenden erkennen. Das Publikum zeigte großes Interesse an den Schautafeln über die Neun Kommentare. Manche machten sogar mit ihren Mobiltelefonen Fotos von diesem kostbaren Moment.

Herr Zhongwen Liu, ein Ingenieur, der zuvor bereits mehrmals an solchen Veranstaltungen zur Unterstützung der Austritte aus der KPCh und an Foren über die Neun Kommentare teilgenommen hatte, war diesmal auch dabei. Als Herr Liu interviewt wurde, sagte er, dass er sich freue, dass sich viele Chinesen von der KPCh losgesagt haben. Er sagte, die Geschichte habe gezeigt, dass die KPCh enorme Katastrophen über China gebracht hat, was Millionen Chinesen in den Tod geführt hat. ,,Wie schlimm sind solche Katastrophen! Unter der Herrschaft der KPCh führt das chinesische Volk ein Leben voller Katastrophen und Leid.", sagte er.

Herr Liu meinte, nur wenn die Chinesen sich völlig von der Herrschaft der KPCh befreien würden, könnten sie erst die Hoffnung der Zukunft sehen. Der Austritt aus der KPCh sei ein Weg für die Chinesen, Katastrophen zu vermeiden, brachte er hervor.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv