Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Frankreich: Einwohner von Guadeloupe bekunden ihre Besorgnis über die Verfolgung von Falun Gong

„Sandsturm“ ein Film, der die Verfolgung von Falun Gong durch das chinesische kommunistische Regime enthüllt, wurde am 25. Mai, 8. Juni und 22. Juni 2007 im Medienzentrum in Gosier, dem Kulturzentrum in Saint Rose und im Technikzentrum in Douville, Guadeloupe, vorgeführt.

Dies kam u. a. durch die Unterstützung des städtischen Kulturamtes zustande, das es möglich machte, dass der Film an solch guten Veranstaltungsorten in Gosier und Saint Rose gezeigt werden konnte. Die Einladungen für diese Vorführungen wurden sogar vom Amt selbst verschickt.

Die Tageszeitung France Antilles berichtete am 25. Mai 2007 über Falun Gong

Allen drei Vorstellungen folgte im Anschluss ein öffentliches Seminar, in dem das Publikum über Themen, wie z. B. die acht Jahre andauernde Verfolgung von Falun Gong durch die KPCh und über den Organraub an lebenden Menschen in China durch die KPCh diskutieren konnten. Viele drückten ihren Ärger über die Grausamkeiten des chinesischen kommunistischen Regimes aus, viele davon unterschrieben eine Petition, die die illegale Unterdrückung der Bewegung in China verurteilt.

Die Menschen waren so schockiert, dass sie für sich Infomaterialien mitnahmen und sagten, dass sie diese an ihre Angehörigen, Freunde und Bekannte weitergeben wollten, um sie über die Verfolgung zu aufzuklären.

Die einzige Tageszeitung auf der Insel, France Antilles, berichtete über die Filmvorführungen und erwähnte in dem Artikel auch die Verfolgung von Falun Gong. Zusammen mit dem Artikel wurde ein Foto abgebildet, dass Falun Gong Praktizierende in China bei den Gruppenübungen vor Beginn der Verfolgung im Jahr 1999, zeigte.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv