Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

USA/Texas: Bürgermeister liebt „Die Kraft der Erkenntnis“

Am Abend des 9. Januar 2008 führte „Divine Performing Arts (DPA)“ im Nokia Theater von Grand Prairie, Texas, zum dritten Mal die Show „Chinese New Year Spectacular“ auf. Das Publikum lobte die Vorstellung sehr. Einige Zuschauer brachten ihre Überstimmung mit den in der Show dargestellten Elementen von Gerechtigkeit, Gewissen und Glauben zum Ausdruck. Andere meinten, dass sie zum Nachdenken über die Entstehung des Lebens angeregt worden seien.

Der Vorhang schließt sich nach der dritten Aufführung von Chinese New Year Spectacular im Grand Prairie, Texas

Nach jeder Aufführung gibt es seitens der Zuschauer herzlichen Applaus

Die Zuschauer vertiefen sich in jede Szene

Ein begeisterter Zuschauer

Der Bürgermeister von Garland Ronald Jones und seine Frau loben die Vorstellung sehr

Der Bürgermeister von Garland, Herr Ronald Jones, versäumte zwar wegen einer Geschäftsreise den VIP Empfang, konnte aber mit seiner Frau trotzdem noch rechtzeitig in die dritte Vorstellung kommen. Beide lobten die Vorstellung über alle Maßen. Sie meinten, dass die Vorstellung außerordentlich sei, besonders die Tänze hätten ihnen sehr gefallen. „Die einzigartige 3D-Kulisse war unglaublich und die Konstruktion der Hightech-Bühne gestaltete den Hintergrund der Bühne äußerst realistisch.“

Bürgermeister Jones war sehr gerührt von der Tanzvorführung über die Verfolgung der Falun Gong-Praktizierenden. Er meinte, dass die universellen Werte [von Falun Gong] in jedem Land und von jedem Menschen beachtet werden sollten. Am meisten schätzte er „Die Macht der Erkenntnis“: „Gerechtigkeit und Gewissen sind unantastbar. Die Gerechtigkeit besiegte das Böse“, sagte er. Seiner Ansicht nach ist eine Aufführung mit solch einem traditionellen Hintergrund für die Region Dallas von großer Bedeutung und baut die Moral auf, denn in Dallas kämen viele Menschen unterschiedlicher Rassen, Kulturen und Zivilisationen zusammen.

Frau Jones erklärte, dass sie so eine großartige Show nicht erwartet hätte. Sie wünschte, sie hätte ihre Kinder mitgenommen, dann hätten auch sie die östliche Kultur erleben können.

Dr. Randall Mock, ein Chirurg, war eilig nach Dallas gekommen, um sich die Vorstellung anzusehen, nachdem ein Kollege ihm die Show empfohlen hatte. Er erzählte, dass die Vorstellung alle seine Erwartungen bei weitem übertroffen hätte. Ihm gefiel jede Geschichte, jedes Lied und jeder Tanz. Als ihm mitgeteilt wurde, dass die Vorstellung in 65 Städten zu sehen sein würde, sagte er: „Wenn sie nach New York kommt, stelle ich eine Gruppe zusammen und werde sie dort besuchen … Wenn sie in Houston gastiert, werde ich meinem Bruder, der dort lebt, sagen, dass er diese Gelegenheit wahrnehmen muss und hingehen soll.“

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv