Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Italien: Protest vor der Chinesischen Botschaft in Rom in Erinnerung an den 25. April 1999

Am 25. April protestierten Falun Gong-Praktizierende aus Italien in der Nähe der Chinesischen Botschaft in Rom, um dem 25. April 1999 zu gedenken und die Menschenrechtsverletzungen an Falun Gong-Praktizierenden durch die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) in den vergangenen neun Jahren aufzudecken.

Die Praktizierenden zeigten die fünf Falun Gong Übungen und hatten Poster und Banner aufgehängt, um die Passanten über die Verfolgung und die Leiden ihrer Mitpraktizierenden in China wissen zu lassen.

Nach ungerechter Behandlung und Misshandlung ihrer Mitpraktizierenden durch die staatlichen Behörden, machten über 10.000 Falun Gong-Praktizierende am 25. April 1999 von ihrem verfassungsmäßigen Recht Gebrauch und appellierten friedlich beim Petitionsbüro in Peking. Dies war eine der größten und friedlichsten Bürgerrechtsbewegungen in der chinesischen Geschichte, seit die KPCh die Macht ergriffen hatte. Friedlich, ruhig und mit Vernunft versuchten die Praktizierenden ihre Rechte und Glaubensfreiheit als chinesische Staatsbürger zu schützen.

Nach diesem Ereignis begann das kommunistische Regime mit einer breit angelegten Verfolgung gegen Falun Gong. Bislang sind 3.149 Todesfälle von Praktizierenden in Folge der Verfolgung bestätigt worden, wobei viele tausende Todesfälle immer noch nicht bestätigt werden konnten, aufgrund der strikten Kontrolle der KPCh über die Details der Verfolgung.

Zeugen des Appells vom 25. April 1999 bestätigen, dass die KPCh es eine „Belagerung“ nannte, um die Verfolgung gegen Falun Gong zu rechtfertigen. „Falun Gong-Praktizierende kultivieren sich, um bessere Menschen zu werden. Sie verdienen es nicht, auf diese Weise behandelt zu werden“, sagte einer der Teilnehmer auf dem Protest in Rom. „Die Praktizierenden waren bei ihrem Appell sehr friedlich und ruhig. Wer immer das sah, wäre davon gerührt gewesen.“

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv