Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

USA/New York: Divine Performing Arts feiert chinesische Kultur und erntet überschwängliche Beurteilungen vom Publikum in Cincinnati

Das Divine Performing Arts New York Ensemble schloss am 23. Dezember 2008 seine erfolgreichen Auftritte in der Cincinnati Music Hall in Cincinnati, Ohio, ab. Die vorzügliche Leistung erntete vom Publikum großen Applaus.

Divine Performing Arts tritt am 23. Dezember durch den Applaus des Publikums noch einmal hinter dem Vorhang hervor

Ein aufmerksames Publikum in Cincinnati

Regierungsbeamte proklamieren und senden Glückwunschschreiben zur Premiere von Divine Performing Arts in Cincinnati

Dies ist das erste Mal, dass Divine Performing Arts in Cincinnati auftrat. Der Sponsor dieser Show erhielt Proklamationen und Glückwunschschreiben von Regierungsbeamten Ohios. Sie würdigten die Bemühungen von Divine Performing Arts, auf ihrer Tournee durch 60 Städte im ganzen Land über 600.000 Menschen die traditionelle chinesische Kultur zu vermitteln. Der Bürgermeister von Cincinnati Mark Mallory gab am 23. Dezember 2008 den „Divine Performing Arts Day“ in Cincinnati bekannt. Er bemerkte in der Proklamation, dass die Show von Divine Performing Arts „den Geist der Menschen inspiriere und erhebe“.

<b<Darstellungskünstler sind verblüfft

Die sehr bekannte Gospelsängerin Barksdale besuchte die Show und sagte, dass sie niemals zuvor eine solch dynamische und farbenprächtige Aufführung gesehen hätte. Sie war verblüfft über die brillanten Farben der Kostüme.

Als frommer religiöser Mensch und Sängerin war Frau Barksdale tief berührt durch die spirituelle Bedeutung, die die Show vermittelte. Sie erzählte, dass sie in der Kulisse Bilder von Gottheiten gesehen hätte, als die Sopranin Frau Pi-ju Huang das Lied „Zögere nicht mehr länger“ vorgetragen hätte und fand, dass die Künstlerin göttliche Lobeshymnen gesungen und göttliche Wesen ihrem Gesang gelauscht hätten.

Dr. Rudnick, Kunstdirektor einer Schule für darstellende Kunst in Cincinnati, besuchte die Show mit seinen Schülern. Er beschrieb die Divine Performing Arts Show: „Alles war wunderschön dargestellt. Sehr gut getimed. Wunderschöne Bewegungen durch die Tänzer. Alles war sehr, sehr gut gemacht, perfekt synchronisiert. Die Musiker spielten wundervoll. Einfach eine wunderbare Zusammenarbeit so vieler verschiedener Kunstformen. Das war es, was mir am meisten gefiel. Es bringt so viele wunderbare traditionelle chinesische Kunstformen zusammen und verpackt es so, dass es das amerikanische Publikum schätzt.“

Er ergänzte noch: „Die Möglichkeit, Einsichten in die 5.000-jährige Geschichte der chinesischen Kultur zu erhalten und diese auf eine wunderbare Art präsentiert zu bekommen, ist phänomenal. Es ist absolut phänomenal. Wir brauchen mehr davon.“

Eine chinesische Zuschauerin ist stolz auf die Show

Frau Mao, die in einem Kinderkrankenhaus arbeitet, genoss die Show von Divine Performing Arts. Sie fand die Tänze verblüffend und kommentierte: „Ich fühlte mich wohl bei der Show. Diese Begeisterung und die Fähigkeiten waren exzellent.“

Als eine Chinesin, die sieht, wie Divine Performing Arts die Essenz der von Gottheiten inspirierten chinesischen Kultur präsentiert, war Frau Mao verblüfft: „Ich war emotional bewegt. Sie waren in der Lage, Chinas 5.000-jährige Zivilisation darzustellen, besonders hier in den USA. Auch ich bin stolz auf die 5.000-jährige Kultur Chinas.“

Durch die Show von Divine Performing Arts die chinesische Kultur kennenlernen

„Genieße die Kunst“ nennt sich eine Kunstgruppe in Cincinnati. Sie ist bestrebt, jungen Menschen Möglichkeiten zu bieten, Kunst zu erleben. Kristin Suess, die Direktorin der Gruppe, genoss die Show von Divine Performing Arts und fand die Kostüme und die Tänze unglaublich schön. Sie berichtete, dass sie mehr Kenntnisse über die chinesische Kultur gewonnen hätte.

Obwohl chinesische Kultur und Kunst ein neues Gebiet für Frau Suess sind, sagte sie, dass es für sie keine Verständnisprobleme bezüglich der Programmteile gegeben hätte: „Ich sah in der Show den Einfluss der chinesische Kultur im Westen. Beispielsweise sprachen sie über Ballet und Akrobatik, die ursprünglich der chinesische Tanz hervorgebracht hat.“

Das Divine Performing Arts New York Ensemble verließ Cincinnati und weilt nun in Chicago. Sie wird dort am 27. und 28. Dezember im Civic Opera House drei Auftritte haben.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv