Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Kanada/Montreal: Mit Divine Performing Arts das chinesische Neujahr feiern

Zwischen dem 16. und 18. Januar besuchten viele Ehepaare die vier Shows der Divine Performing Arts Worldtour 2009 im Place des Arts in Montreal, um das chinesische Neujahr zu feiern. Die Worldtour 2009 zeigt mittels Kunst, Liedern, Tanz, Musik und Geschichten traditionelle chinesische Kultur. Aspekte verschiedener Dynastien und Themen wie Schönheit, Einigkeit und Güte sind ebenfalls enthalten, um die traditionelle chinesische Kultur widerzuspiegeln. Zwei Ehepaare, die die Show besuchten, gaben Interviews, um ihre Eindrücke über die Show mitzuteilen.

Mark Derrico und Marie Sauvageau besuchten die Show

Mark Derrico und Marie Sauvageau besuchten die Show. Mark arbeitet bei der Polizei in Montreal, und Marie ist Marketingdirektorin einer Gesellschaft; sie organisiert Modeschauen und macht Werbung für viele Veranstaltungen. Mark berichtete über seine Eindrücke: „Die Künstler sind sehr gut! Ich war beeindruckt von den Tänzen und dem Gesang! Der Gesang ist sehr beeindruckend!“ Seine Frau Marie fügte hinzu: „Es ist schön! Es ist wunderschön! Die Musik ist außergewöhnlich und die Kostüme sind sehr schön! Es ist farbenprächtig; genau so wie ich es erwartet hatte!“

Der Reporter fragte Marie, was sie an der Show am meisten mochte, woraufhin sie erwiderte: „Ich mag die Tänzer! Ja, ja, ich mag alle Tanztücke sehr! Es waren viele [Tänzer] auf der Bühne und der Effekt der Kostüme mit den Ärmeln – es war wirklich schön!“ Marie wurde auch gefragt, ob sie durch die Show etwas über die chinesische Kultur lernen konnte. „Ja, die Legenden. Es war schön, dass die Moderatoren sie erklärten, ansonsten hätten wir es nicht verstanden.“

Mark fügte hinzu: „Ich habe einige Dinge über Falun Dafa gelernt und so weiter. Dies sind Aspekte der Kultur, die mir persönlich nicht bewusst waren. Deshalb ist es sehr interessant, einiges der chinesischen Kultur mit unserer Kultur zu verbinden. Und ich finde, es ist sehr interessant auf diese Weise … Die Werte sind sehr wichtig. Die gesellschaftlichen Werte und die Werte des Buddhismus zeigen: Barmherzigkeit und Frieden sowie den Unterschied zwischen Gut und Böse. [Es ist wichtig] über welche Kultur wir reden. Die Vorherrschaft des Guten zahlt sich am Ende aus, weil man im Grunde für gute Taten und ein gutes Leben belohnt wird. Dies ist die wichtigste Sache, glaube ich.“

Mark mochte auch die Tanzstücke. „Ich muss meiner Frau zustimmen [in Bezug auf die Tanzstücke]. Außer den Kostümen, die sehr schön sind, waren auch die Bewegungen sehr kompliziert. Und einige der Bewegungen sind sehr beeindruckend und sehr komplex … ich finde, sie sind anders als unsere. Deshalb schätze ich das sehr!“

Phillipe Bouchard und Lizan Dansereau

Phillipe Bouchard und Lizan Dansereau, ein weiteres Ehepaar, besuchten ebenfalls die Show am 17. Januar. Sie blieben gerne stehen, um ihre Eindrücke zu schildern. Phillipe sagte: „Es ist ganz anders, als das, was ich vorher gesehen habe – ganz anders. Ich mochte die Farben, die Tänze – besonders die Tänze der Frauen. Ich finde sie sehr anmutig, sehr fein, und alles ist sehr gut koordiniert. Es ist sehr weich, und ich schätze es wirklich.“ Phillipe schaut sich normalerweise keine Shows an. „Diese zog mich an, ich war neugierig. Sie ist ganz anders und hat meine Erwartungen erfüllt.“

Der Reporter fragte, was er erwartet hätte. „Größtenteils, was ich schon gesehen habe. Ich mag chinesische Musik, aber ich hatte noch keine Tänze oder eine künstlerische Aufführung mit chinesischer Musik gesehen. Deshalb ist es für mich ganz anders und eine wirklich gute Unterhaltung. Ich mochte das Stück [“Udumbara's Bloom“]. Das war sehr schön. Ich hörte die Legende und ich möchte das Stück ‘Flowing Sleeves’; es ist sehr zart. Meine Frau mochte die Farben in einem besonderen Tanz – das lila und rosa in ‘Dance of the Yi’.“

Lizan erzählte auch über ihre Eindrücke: „Die Farben, die Musik und alles! Ich mochte die Musik; sie ist anders!“ Philippe fügte über die Sänger hinzu: „Die Frau hatte eine kraftvolle Stimme, eine sehr angenehme Stimme – mit viel Energie.“ Woraufhin Lizan ergänzte: „Es war großartig! Der Pianist war auch großartig! Und ich mochte den Bariton.“

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv