Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

USA/Portland/Oregon: Divine Performing Arts bekam bereits bei der ersten Aufführung vom Publikum hohes Lob

Am Abend des 20. Januar 2009 gab das Divine Performing Arts International Ensemble im Keller Auditorium von Portland, Oregon, vor 3 000 Zuschauern eine Vorstellung. Das Publikum aus dem Festland Chinas bewertete die Vorstellung als hochrangig. Die Zuschauer meinten, dass sie sich glücklich schätzen könnten, so eine Vorstellung sehen zu dürfen.

Studentin aus Übersee: Die Divine Performing Arts Show sollte in China gezeigt werden

Vor zwei Jahren kam Frau Luo in die USA, um Musik zu studieren. Mit großer Freude konnte sie sich um ersten Mal die Divine Performing Arts Vorstellung ansehen. Sie erzählte, dass sie in China viele Vorstellungen besucht hätte, doch die Divine Performing Arts sei von hoher Qualität. Im Besonderen gefielen ihr die Volkstänze aus Tibet und Yi. Sie erzählte: „Ich wirkte auch bei tibetischen Tanzvorstellungen mit. Ich denke, das sie (die Tänzer) das Flair des tibetischen Tanzes gut zum Ausdruck bringen können.“ Und führte weiter aus: „Ich würde gerne eine von ihnen sein und mit ihnen tanzen.“

Vor zwei Jahren kam Frau Luo in die USA, um Musik zu studieren

Frau Luo erwähnte, dass sie von dem Programmpunkt „Heaven Awaits Us Despite Persecution“ am meisten beeindruckt gewesen sei. Sie fand es sehr bedauerlich, dass diese Vorstellung, die die wahre chinesische Kunst zeige, in China nicht aufgeführt werden könne. Ihrer Ansicht nach sollte die Vorstellung in China gezeigt werden.

Frau Luo erzählte, dass ihre amerikanischen Freunde, die mit ihr zu der Vorstellung gekommen waren, sowie das westliche Publikum die Show sehr genossen hätten. Sie meinte, dass die Divine Performing Arts Show in jeder amerikanischen Stadt gezeigt werden solle, damit auf diese Weise die westliche Gesellschaft auf die chinesische Kunst aufmerksam gemacht werden könne.

Chinesin aus Übersee: Ich bin sehr glüklich, dass ich die Divine Performing Arts Show sehen konnte

Sophia Hu (rechts) und ihre Freundin Frau Kemper sahen sich die Divine Performing Arts Show in Portland an

Vor zehn Jahren kam Frau Hu von Wuhan, China, nach Amerika. Früher arbeitete sie als Übersetzerin und heute ist sie als Touristenführerin in Portland tätig. Sie und ihre Freundin Frau Kemper kamen in die Vorstellung und waren sehr beeindruckt. Sie fand die Choreographie großartig und erzählte, dass sie von der Show Heimweh bekommen hätte.

Vor ungefähr ein oder zwei Jahren erfuhr Frau Hu von Divine Performing Arts und dass die Show in San Franzisko gezeigt würde. Sie freute sich auf die Ankunft der Divine Performing Arts Show in Portland. Nachdem sie und ihre Freundin erfahren hatten, dass San Franzisko die Show elf Mal aufführen werde und Portland nur in diesem Jahr nur ein Mal, waren sie sehr glücklich, sie gesehen zu haben.

Neue Einwanderer aus China: Die ganze Welt sollte den noblen Charakter von Falun Gong kennen lernen

Frau Zhang Zhidan, die erst vor einem Jahr nach Portland kam, und ihr Freund auf der Divine Performing Arts Show in Portland

Vor einem Jahr kam Frau Zhang Zhidan nach Portland. Sie erzählte, dass der Programmteil über Falun Gong „Heaven Awaits Us Despite Persecution“ ihr Lieblingsstück sei. Sie sagte, dass diese Aufführung in China verboten sei und da hier die Menschen Religionsfreiheit genießen würden, dürften sie es sehen.

Weiterhin sagte sie, dass die Tänzer sehr konzentriert gewesen seien und jedes Detail der Vorstellung perfekt inszeniert gewesen sei. Die Choreografie sei exzellent und könne somit den Geist von Falun Gong gut widerspiegeln. Sie war zu Tränen gerührt.

Frau Zhang denkt, dass Falun Gong sehr großmütig sei und die Menschen befähige, ihren geistigen Horizont zu erhöhen. Falun Gong sollte gefördert werden, damit die ganze Welt davon erfahren könne.

Die Portland Zuseher schwärmen von Divine Performing Arts

Während der Pause lobte Frau Hall, die über eine 20-jährige Balletterfahrung verfügt, die Vorstellung. Sie sagte: Ich liebe die Qualität, es ist sehr schön und die Kostüme sind außergewöhnlich. Die Farben der Kostüme sind bemerkenswert. Sie empfand die Show als sehr ästhetisch, sehr aufbauend, sehr spirituell.

Die professionelle Fotografin, Frau Baker, fand die Vorstellung „absolut hinreißend … wunderschön.“ „In meinem Geiste machte ich ununterbrochen Fotos und es war wundervoll … die Tänzer waren einfach unglaublich …am liebsten würde ich die Tour mitfahren“, so begeisterte sie sich.

Als sie erfuhr, dass die Divine Performing Arts Shows in China nicht erlaubt ist, meinte sie, dass sie das nicht wundere, weil ein selbstherrliches Regime die Gedanken der Menschen kontrollieren möchte und so verhindere, dass die Menschen ihre geschichtliche traditionelle Kultur respektieren.

Rodda Collins, eine Künstlerin, erklärte, dass sie in jeder Aufführung die verschiedenen Farben bewundert hätte und die Tänzer ihr besonders gefallen hätten. Die Tänzer versuchten durch verschiedene Gestalten, Kostüme und Bewegungen den tieferen Sinn zum Ausdruck zu bringen. Sie fand das alles „berauschend und fabelhaft“.

Herr Rowe arbeitet im Audio System Verkauf. Als man mit ihm über die Divine Performfing Arts Show sprach, war sein erster Kommentar: „Es war eine exzellente Vorstellung.“ Herr Rowe sagte: „Die Musik war fantastisch, sehr, sehr gut. Wir saßen ganz vorne. Es war schön, dem Orchester zuzuhören, ich liebte es. Es hörte sich gewaltig an. Der Sound des Symphonieorchesters war perfekt! Sehr, sehr gut! Mir gefielen das Orchester und die Live-Musik. Das hört man nicht so oft, ich finde, das Live-Orchester war sehr gut!“

Das Divine Performing Arts International Ensemble wird weiter nach New York fahren, um dort mit zwei weiteren Ensembles, dem Divine Performing Arts New York Ensemble und dem Divine Performing Arts Tour Ensemble, zusammenzutreffen. Mit ihnen gemeinsam werden sie die chinesischen Neujahr Splendor New York Aufführungen in der Umgebung von New York während der chinesischen Neujahrsfeiern aufführen.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv