Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Korea: Absolvent des China Musikinstituts. „Mit einem Wort, es ist perfekt. Diese Show ist großartig!“

Am 4. Februar 2009 führte das Divine Performing Arts International Ensemble seine erste von sechs Shows im berühmten Universal Arts Center in Seoul, Südkorea, auf. Das Publikum mochte die Show und reagierte sehr positiv darauf.

Das Publikum spendete Divine Performing Arts lauten Beifall

Divine Performing Arts tritt im dritten Jahr in Folge in Korea auf. Von 31. Januar bis 3. Februar gab es fünf Shows von Divine Performing Arts in Dague, Korea, vor mehr als 5000 Zuschauern.

Zuschauer waren zu Tränen gerührt

Ähnlich wie im vergangenen Jahr zeigte die Kommunistische Partei Chinas Angst vor den Aufführungen von Divine Performing Arts. Die chinesische Botschaft übte Druck auf den Veranstaltungsort aus, um den Vertrag stornieren zu lassen. Sie drohte, dass sie an die Theatergesellschaft keine Visa mehr ausstellen und dass ihre Geschäftsinteressen in Bezug auf China beeinträchtigt würden.

Am 3. Februar entschied ein Gericht für den Veranstalter und die Störung durch die KPCh war gescheitert. Divine Performing Arts konnte im dritten Jahr hintereinander in Seoul auftreten.

Indischer Botschafter in Korea: Divine Performing Arts transportiert eine heilige Botschaft

Der indische Botschafter Skand R. Tayal und seine Frau Kusum reagierten auf die Show mit lächelnden Gesichtern. Herr Tayal sagte: „Die ganze Show transportiert eine heilige und spirituelle Botschaft. Es ist eine großartige und prächtige Show. Sie integriert visuelle Kunst, Musik und Tanz. Es ist wunderschön. Ich glaube, dass das jeder mögen muss.“

Der indische Botschafter Skand R. Tayal

Der Botschafter kommentierte, dass die indische Kultur eine Verbindung zur chinesischen Kultur habe. Er war von der Show beeindruckt und erwähnte besonders den Programmpunkt „The Monkey King Triumphs“.

In diesem Stück beschützt der Affenkönig den Mönch Tong, als dieser buddhistische Schriften im weit entfernten Westen bekommt. Sie erleiden viele Schwierigkeiten und kämpfen gegen bösartige Mächte. Am Ende siegt die Aufrichtigkeit. Er erklärte, dass diese Geschichte eine tiefe Verbindung zu Indien habe: „Buddha kam aus Indien. Ich habe diese Verbindung in der Show gesehen. Die Show von Divine Performing Arts transportiert eine heilige und spirituelle Botschaft. Unsere Leben sind mit denen von anderen verbunden. Es ist eine universelle Botschaft.“

Herr Tayal berichtete, dass er besonders den Tanz „The Udumbara’s Bloom“ gemocht habe. Die rosa Röcke erzeugten einen ausgezeichneten visuellen Effekt. „ Sie sind wie Kleidungen aus dem Himmel.“

Er meinte: „Ich denke, dass die Musik großartig klingt und auf einer hohen Ebene ist. Sie integriert Osten und Westen, perfekte Integration. Musik ist eine starke Stimme für die Seele. Dies ist eine sehr schöne Aufführung von alter asiatischer Kultur. Es ist chinesische Kultur, die jedoch Verbindungen zur indischen und amerikanischen Kultur hat. Es ist eine prächtige Show. Die gesamte Aufführung ist voller Freude und Wärme und voll von den künstlerischen Fertigkeiten der Darsteller.“

Er wollte seine Glückwünsche auch auf alle Direktoren, Choreografen und Darsteller ausdehnen.

Abgeordnete des Rates von Süd-Gyeongsang: Eine Chance zum Überdenken

Ein Mitglied des Rates von Süd-Gyeongsang erklärte nach der Show: „Ich war sehr erfreut, das wirkliche China in der Aufführung zu sehen. Der Besuch der Show war für mich eine gute Gelegenheit, um mein Leben zu überdenken. Wo stehe ich und was möchte ich sein? Wer bin ich? Es lässt mich auch darüber nachdenken, wie ich von nun an leben soll. Ich möchte Divine Performing Arts gerne in meine Kommune zu einer Vorstellung einladen.“

Ein Mitglied des Rates von Süd-Gyeongsang erklärte nach der Show: „Ich war sehr erfreut, das wirkliche China in der Aufführung zu sehen. Der Besuch der Show war für mich eine gute Chance, um mein Leben zu überdenken. Wo stehe ich und was möchte ich sein? Wer bin ich?

Sie sagte: „Ich wollte wirklich gerne die Show von Divine Performing Arts sehen und freue mich sehr, dass das heute geklappt hat. Ich bin froh, dass ich durch diese Aufführung über das wirkliche China erfahren habe. Es ist schwer, traditionelle chinesische Kultur und Geschichte im täglichen Leben zu finden. Doch ich habe wirklich die prächtige traditionelle Kultur in dieser Show erlebt. Ich habe daraus über die chinesische Geschichte und die Lage in der Moderne gelernt und außerdem innovative Musik erlebt.“

Direktor des koreanischen Generaldirektoren-Gipfels: Das Design der Vorstellung ist einzigartig

Der Direktor des koreanischen Generaldirektoren-Gipfels und des 2080 CEO-Forums erklärte nach der Aufführung: „Die Show ist so wunderschön, dass sie über unserer Vorstellungskraft in Korea hinausgeht. Ich sah eine solche künstlerische Schönheit. Das Design ist einzigartig.“

Der Direktor des koreanischen Generaldirektoren-Gipfels und des 2080 CEO-Forums erklärte nach der Aufführung: „Ich erlebte eine derart künstlerische Schönheit. Das Design ist einzigartig.“

Er war von dem Stück „Heaven Awaits Us Despite Persecution“ äußerst beeindruckt und berichtete: „Gelegentlich höre ich in den Nachrichten, dass das KPCh-Regime Falun Gong verfolgt. Nachdem ich die Show gesehen habe, spüre ich, dass dies eine sehr schwerwiegende Angelegenheit ist.“

Er fuhr fort: „Die Kostüme sind brillant. Wir lasen Legenden und Geschichten wie ‚The Monkey King Triumphs’ und ‚The Poet’s Vision’ in Büchern, als wir in der Schule waren. Divine Performing Arts präsentiert diese Geschichten künstlerisch und lässt sie mich wirklich hautnah erleben.“

Chinese: Eine solche Aufführung habe ich 40 Jahre lang nicht gesehen

Herr Jin aus Harbin, China, sagte: „In 40 Jahren habe ich keine solche Aufführung gesehen. Sie schildert Chinas Vergangenheit und Gegenwart. Die Kostüme sind sehr schön. Es ist anders als alles, was ich je gesehen habe. Ich habe noch nie ein solch wunderschönes Programm und solch herrliche Kostüme gesehen. Alles ist so großartig. Ich habe viel zu sagen, doch weiß ich nicht, wie ich es ausdrücken soll.“

Absolvent des China Musikinstituts: Eine perfekte Show

Herr Li ist Absolvent des China Musikinstituts. Er kam aufgrund des Vorschlags eines Freundes und erklärte aufgeregt: „Wahrscheinlich habe ich eine Schicksalsverbindung, diese Show zu sehen. Offen gesagt, bin ich nach dieser Show überwältigt. Sie ist sehr erfrischend, rein und aufrichtig, wirklich großartig!“

„Die künstlerischen Fähigkeiten, die Gestaltung und die Choreographie sind ausgezeichnet. Das Kulissenbild und die Bühne sind sehr gut integriert. Mit einem Wort, es ist perfekt. Diese Show ist großartig!“, ergänzte er.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv