Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

USA: Kundgebung in Los Angeles unterstützt 50 Millionen Austritte aus der KPCh

Am Morgen des 22. Februar 2009 hielten hunderte von Menschen aus Kalifornien im Barnes Park von Monterey in Los Angeles eine Kundgebung ab, um die 50 Millionen Chinesen zu feiern, die sich von der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) und ihren angegliederten Organisationen distanziert haben („Drei Austritte“), und um zur Rettung des Anwalts Gao Zhisheng aufzurufen.

Um 10:00 Uhr vormittags enthüllten Personen, die die Kundgebung im Park besuchten, Dutzende von Transparente und Schilder, die Mitteilungen enthielten wie „Glückwünsche für unsere 50 Millionen chinesischen Landsleute, die aus der KPCh und ihren angegliederten Organisationen ausgetreten sind“, „Lebewohl KPCh und die große Wiedergeburt von China“, „Der Austritt aus der KPCh ist ein Weg, den uns der Himmel beschert hat“.

Kundgebung

Dr. Gao Dawei, Vertreter des Globalen Zentrums zum Austritt aus der KPCh, sagte, dass die große Austrittswelle aus der KPCh durch China gefegt sei und die Welt schockiert habe. Der Grund dafür ist das Buch Die Neun Kommentare über die Kommunistische Partei, das die Chinesen wachgerüttelt und deren Moral und Gewissen geweckt hat. Hunderttausende von Falun Gong-Praktizierenden haben ehrenamtlich gearbeitet, die guten Nachrichten über die Neun Kommentare bis in jede Ecke von China zu verbreiten, und gleichzeitig hat die Austrittskampagne aus der KPCh auch Unterstützung von aufrichtigen Organisationen in der Völkergemeinschaft gewonnen.

Dr. Gao wies auch darauf hin, dass seit die Neun Kommentare vor vier Jahren veröffentlicht wurden, die KPCh alles Mögliche unternommen habe wie den Einsatz von Randalierern und Spezialagenten, um die Austrittszentren zu zerstören und so weiter. Aber in Wirklichkeit sei dadurch die große Austrittswelle aus der KPCh nur vorangetrieben worden.

Er illustrierte dies an Hand eines Beispiels. Der Leiter eines „Büros 610“ in der Anhui Provinz sprang am Vorabend des chinesischen neuen Mondjahres in den Tod. Andere Polizeibeamten um ihn herum riefen daraufhin auf Bitten ihrer Verwandten an, um ihre Austritte aus der KPCh und ihren angegliederten Organisationen zu verkünden. Noch ein Beispiel: Ein Provinzsekretär des chinesischen kommunistischen Parteikomitees reiste ins Ausland und führte über 140 Touristen, die mit ihm im selben Reisebus saßen, zu einem Zentrum zum Austritt aus der KPCh, damit sie sich registrieren und ihre „Drei Austritte“ verkünden konnten. All dies hat der KPCh große Angst gemacht; deshalb sandte sie viele Spezialagenten aus, die als Reiseführer verkleidet waren, um die Zentren zum Austritt aus der KPCh zu belästigen. Aber Herr Gao sagte: „Gleich, was für ein hochrangiger Beamter Sie sind, so lange Sie den Wunsch haben zu sagen ‘ich will aus der KPCh austreten’, werden die Gottheiten Sie schützen.“

Dr. Qu Zheng, Vertreter der Epoch Times erklärte, dass die Epoch Times die Neun Kommentare über die Kommunistischen Partei veröffentlicht hätte, um das Gewissen der Menschen zu wecken, damit sie errettet werden können. Die KPCh sei bösartig, weil sie versuche, die Gedanken und die Seelen der Menschen zu kontrollieren. Wenn man mit einigen Chinesen über den Austritt aus der KPCh spricht, sagen einige: „Kämpfen Sie nicht gegen die KPCh, das wird kein gutes Ende nehmen.“ Sie urteilen nicht nach richtig und falsch, gut und böse, sondern schauen nur auf die Macht. Wenn immer mehr Menschen die Tatsachen erfahren, gibt es eine Veränderung der Herzen. Wenn mehr von ihnen zudem eine richtige Wahl treffen können, wird die KPCh wie die Berliner Mauer plötzlich zusammenbrechen.

Tang Guangzhong, ein alter pro-demokratischer Aktivist, sagte, die KPCh habe immer behauptet, dass das demokratische System im Westen nicht zu Chinas Situation passe. Aber passen die Gedanken des Marxismus-Leninismus und Mao Zedongs zu Chinas Situation? Er könne die Zeichen einer großen Veränderung in der chinesischen Gesellschaft spüren. „Ihre Hingabe wird im 21. Jahrhundert im Gedächtnis beleiben. Gott segne Sie, Gott schützte die chinesische Nation“. sagte Tang Guangzhong.

Wu Fan, Chef-Redakteur des Online Magazins China Affairs, betonte in seiner Rede, dass die Kampagne der „Drei Ausritte“ keine Glaubensbewegung sei, aber sich zu einer gesellschaftlichen Bewegung entwickelt habe. Er sagte: „Die Chinesen glauben an die Harmonie zwischen Mensch und Natur. Wir machen das, was der Himmel will, und wir werden ganz sicher erfolgreich sein.“

Er forderte auch die Rettung des Menschenrechtsanwalts Gao Zhisheng, der vor kurzem wieder von der KPCh entführt worden ist. Wu Fan: „Die KPCh hat Angst vor Gao Zhisheng, weil er Falun Gong unterstützt. Das Leiden, dem er unterworfen wurde, ist genau dasselbe, was Falun Gong-Praktizierende ertragen haben. Sein Brief, der die barbarischen Taten der KPCh enthüllt, wirde auf der ganzen Welt bekannt gemacht. Wir werden unsere ganze Kraft einsetzen, um ihn und seine Familie zu retten. Ich glaube, dass wir in nächster Zeit gute Nachrichten erhalten werden.“

Falun Gong-Praktizierender Wu Yingnian

Der Falun Gong-Praktizierende Wu Yingnian berichtete, dass der Anwalt Gao Zhisheng 12 Foltermethoden ausgesetzt worden wäre, die die Polizei anwendet, um Falun Gong-Praktizierende zu foltern, einschließlich sexueller Misshandlung. Alle Foltermethoden habe sich die KPCh ausgedacht – diese Verbrechen wären nicht von einigen schurkischen Polizisten begangen.

Laut Cao An, einem aktuellen Wirtschaftsreporter, finde in China alle fünf Minuten ein Gruppenprotest mit mehr als 50 Personen statt. Die Häufigkeit ist höher als am Vorabend der Xin Hai Revolution. Viele Regierungsbeamte, die sich von der KPCh und ihren angegliederten Organisationen distanziert haben, stehen hinter den Protesten.

Nach der Kundgebung bildeten die Teilnehmer mit Transparenten und Schildern eine „Große Wand der Tatsachen“ an den Straßen von Monterey und San Gabriel, einer weiteren Stadt, in der viele Chinesen leben und die viele Menschen mit Fahrzeugen anzieht, die am Wochenende im chinesischen Einkaufszentrum einkaufen.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv