Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Taiwan: Divine Performing Arts verkörpert die Kunst in großem Umfang

Am 6. März 2009 regnete es in der mittleren Gegend Taiwans. Der Regen hinderte die Menschen jedoch nicht daran, die Show von Divine Performing Arts zu besuchen. Vor dem Beginn der Vorstellung machten viele junge Schüler Fotos vor dem Werbeplakat von Divine Performing Arts in der Aufführungshalle der Zhongxing Universität. Etliche Künstler und Besucher, die im Bereich der künstlerischen Bildung tätig sind, äußerten nach der Vorstellung erfreut, dass die Kunst so eine starke Kraft habe, die Menschen dazu zu bringen, sich dem Guten zuzuwenden und die Menschen zu erziehen.

Experte für Keramikkunde: Bewegende Schönheit

Der berühmte Experte für Keramikkunde Zeng Mingnan wird als „Pushing Hand“ des Vereins zur Förderung des großen künstlerischen Weges Taiwans betrachtet. Er erhielt den Magistertitel für bildende Kunst am Weston College in England und ist Präsident des Vereins zur Förderung des großen künstlerischen Weges Taiwans und des Vereins für Keramikkunde Taiwans. Nach der Vorstellung äußerte er begeistert, dass er sehr berührt und tief in die Vorstellung versunken sei. Er fühlte, als ob er einer von den Künstlern auf der Bühne wäre.

Der berühmte Experte für Keramikkunde Zeng Mingnan

Die Buddhas bei der Vorstellung beeindruckten ihn besonders. Er meinte, dass die normalen künstlerischen Aufführungen entweder zu ernsthaft oder zu leichtsinnig seien. Die Aufführung von Divine Performing Arts stelle die Essenz und die barmherzige Errettung der Gottheit dar. Sie könne das Menschenherz ohne Sprache berühren, was großartig sei. Er sagte: „Aus künstlerischer Sicht her gesehen zeigen die Künstler bei jeder Bewegung eine berührende Schönheit. Es ist bewegend, die Buddhagestalten durch Kostüme, Tanzbewegungen sowie Körpersprache darzustellen.“

Er fügte noch hinzu, dass es außergewöhnlich sei, die in China bekannten Geschichten wie von Su Wukong und von dem Mönch Tang Sanzang durch ausgezeichnete Tänze zu präsentieren.

Außerordentlicher Professor des Forschungsinstituts für künstlerische Erziehung: Die Vorstellung von Divine Performing Arts selbst verkörpert die Kunst im großen Umfang

Zheng Mingxian, außerordentlicher Professor des Forschungsinstituts für künstlerische Erziehung der pädagogischen Universität Zhanghua, betätigt sich langjährig im Bereich der Erziehung der bildenden Kunst, ist zuständig für den Entwurf und die Beurteilung der Lehrbücher für die bildende Kunst in Taiwan und erzielte große Leistungen im Bereich der kulturellen und künstlerischen Erziehung. Nach der Vorstellung äußerte er, dass Divine Performing Arts die Essenz der chinesischen Kultur präsentiert habe.

Zheng Mingxian, außerordentlicher Professor des Forschungsinstituts für künstlerische Erziehung der pädagogischen Universität Zhanghua

Er sagte: „Die Vorstellung umfasst viel Traditionelles. Sie enthält verschiedene Kunstformen und überschreitet verschiedene Zeiten.“ Er bemerkte, dass jedes Stück eine besondere spirituelle Bedeutung hat. Er fuhr fort: „Die Vorstellung stellt sowohl die normalen Geschichten vom Alltagsleben als auch etwas Kulturelles (‚Li Bai’) dar, sogar die Verfolgung von Falun Gong (‚Der Himmel erwartet uns trotz der Verfolgung’). Sie veranlasst uns, über manche Fragen, die besonders uns Chinesen begegnen, nachzudenken.“

Zheng Mingxian fühlte sich angenehm überrascht von der Anwendung der hochtechnischen Bühnenbilder. Er meinte, dass die Vorstellung in Verbindung mit der Hochtechnik noch mehr verschiedene Gruppen von Besuchern anziehen würde, einschließlich junger Menschen. Er erklärte: „Sie ist sowohl für junge Menschen als auch für diejenigen geeignet, die mehr Lebenserfahrung haben; sowohl für diejenigen, die sich um die chinesische Kultur kümmern als auch für diejenigen, die sich um andere Dinge kümmern.“

Zheng Mingxian, der im Bereich der bildenden Kunst versiert ist, lobte, dass die Farben der Vorstellung so wie die „glänzende Landschaft“ in einem traditionellen chinesischen Gemälde seien. Auch die Bühnenbilder und die Kostüme seien mit dem „Herzen“ hergestellt worden. Die Kombination der Bühnenbilder mit den Kostümen sei harmonisch.

Zum Schluss deutete Zheng Mingxian darauf hin, dass das, was Divine Performing Arts bringt, gerade das ist, worauf der Kunst- und Erziehungskreis zurzeit viel Wert legt: die Kunst im großen Umfang, wobei das Leben von verschiedenen gesellschaftlichen Schichten, die Kunst, die Kultur und der spirituelle Inhalt miteinander kombiniert werden. Er erklärte: „Für die Erziehung wird es jetzt in den Grund- und Mittelschulen gefordert, Musik, Tanz und Theater miteinander zu kombinieren. Beim Besuchen der Vorstellung sollen die Schüler nicht nur die Tänze studieren, sondern auch über alle Seiten nachdenken, einschließlich Kostüm, Inhalt, kulturellen Hintergrund und so weiter. Das ist eine ganzheitliche Kunst.“

Generaldirektor der Gesellschaft zur Förderung der bildenden Kunst: Divine Performing Arts ist großartig

Cai Qingzhang, Maler, Generaldirektor der Gesellschaft zur Förderung der bildenden Kunst der Stadt Taizhong, ist zugleich zuständig für die Fotografiearbeit des Rotary Clubs. Er bewunderte die Vorstellung von Divine Performing Arts: „Divine Performing Arts ist wirklich großartig! Sowohl die Darbietung als auch die ganze Organisation sind super. Noch großartiger ist, dass sie so viele Vorstellungen kontinuierlich aufführen kann und jede Vorstellung so viele Besucher anzieht. Das lässt mich darüber nachdenken, woher diese Anziehungskraft kommt.“

Cai Qingzhang, Maler, Generaldirektor der Gesellschaft zur Förderung der bildenden Kunst der Stadt Taizhong

Er erzählte tief berührt, dass bei den früheren künstlerischen oder Unterhaltungsveranstaltungen viel Geld und Mühe ausgegeben werde. Aber durch die Vorstellung von Divine Performing Arts bekam er neue Erkenntnisse: „Die Vorstellung hat mich tief berührt. Die (früheren) Aufführungen, die an der Oberfläche herrlich und ernst zu sein scheinen, aber in Wirklichkeit keinen richtigen Inhalt haben, sollen geändert werden. Solche Vorstellung wie von Divine Performing Arts besucht man wirklich freiwillig und gern, nicht durch Zwang.“

Er äußerte erfreut, dass das der Stolz der Chinesen sei. Er fühlte sich angenehm überrascht und berührt, dass Divine Performing Arts die 5000-jährige chinesische Kultur vollständig präsentiert. Deshalb hielt er die Vorstellung für großartig.

Erster Grund bezieht sich auf den Inhalt: „Die Vorstellung präsentiert den umfassenden und tiefgehenden Inhalt der 5000-jährigen chinesischen Kultur.“

Zweiter Grund: Die Form der Darbietung, die Bühnenhintergründe, die Tanzbewegungen und die Szenen sind alle herzbewegend. Auch die Farben sind erfrischend und leicht zu akzeptieren.

Dritter Grund betrifft das Stück über die Verfolgung von Falun Gong durch die Kommunistische Partei China. Er erklärte: „Ich habe bemerkt, dass sich die Falun Gong-Praktizierenden auf der Bühne nicht verfolgt fühlen, sondern selbstsicher, voller Ehre und Freude sind. Aus künstlerischer Sicht finde ich es wirklich großartig, es ist nicht leicht.“

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv