Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Belgien: Wahrheitserklärung an chinesische Touristen

Während der Sommermonate stellen Falun Gong-Praktizierende aus Belgien jeden Samstag, an einem der geschäftigsten Plätze von Brüssel, einen Stand auf, um der Öffentlichkeit die Wahrheit über Falun Gong zu erklären, ganz besonders den chinesischen Touristen.

Unterschreiben der Petition zur Unterstützung von Falun Gong

Wahrheitserklärung

Anschauen der Infomaterialien über die Verfolgung

Wahrheitserklärung an chinesische Touristen

Viele Ortsansässige und Touristen fühlten sich von dem Stand der Praktizierenden angezogen, darunter auch viele Chinesen. Fr. Zhu, eine örtliche Praktizierende, sagte: „Heutzutage sind viele chinesische Touristen bereit, mit uns zu sprechen. Sie nehmen Informationsmaterial an und treten aus der KPCh (Kommunistische Partei Chinas) aus. Manche von ihnen sagen, sie hätten die Neun Kommentare über die Kommunistische Partei gelesen und bitten um weiteres Informationsmaterial.“

Fr. Zhu weiter: „Viele chinesische Touristen machten Fotos von unseren Ständen. Sie sagten, sie wollen diese Bilder ihren Freunden in China zeigen.“ Die Praktizierenden erzählen den chinesischen Touristen, dass sie Freiwillige sind und kein Geld dafür bekommen, wenn sie Menschen helfen, aus der KPCh auszutreten. Sie erzählen Menschen, dass sie einfach möchten, dass mehr Chinesen die bösartige Natur der KPCh erkennen und aus ihr austreten, um eine strahlende Zukunft zu haben.

Fr. Xu, eine andere örtliche Praktizierende, sagte: „Fast jeder chinesische Tourist möchte die DVDs zur Wahrheitserklärung, obwohl manche von ihnen nicht wagen, sie vor anderen anzunehmen. Wenn wir ihnen die DVDs geben, wenn andere das nicht sehen können, sind sie sehr dankbar. Einmal sagte ein chinesischer Tourist zu mir, dass die Praktizierenden großartig sind und in der Geschichte in Erinnerung bleiben werden. Wenn sie die Wahrheit erfahren, verändert sich ihr Verhalten gegenüber Falun Gong und der KPCh.“

Die ebenfalls praktizierende Fr. Yang sagte: „Viele Westler haben uns gelobt. Manche Westler sagten zu uns, dass das Aufhängen von Bannern ein guter Weg sei, um die Wahrheit zu erklären, denn obwohl die Chinesen sich nicht wagen, Flyer anzunehmen, sie doch die Banner lesen und ihren Freunden in China erzählen können, was sie auf den Bannern gesehen haben. Viele Westler haben unsere Petition unterschrieben. Manche von ihnen fragten uns nachdem sie unterzeichneten, auf welche Weise sie uns sonst noch unterstützen können.“

Philip, ein westlicher Praktizierender und der Organisator der Aktivitäten, ist froh, dass so viele Chinesen die Chance haben, die Wahrheit zu erfahren. „Viele junge Chinesen lieben die Filme, die von Falun Gong-Praktizierenden hergestellt wurden. Sie möchten die Wahrheit erfahren. Die chinesischen Touristen erkennen ganz klar, dass einfach in diesem Moment der Aufruf zur Beendigung der Verfolgung auf der ganzen Welt zu hören ist.“

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv