Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Norwegen: Falun Gong Fotoausstellung in der Hauptbibliothek von Oslo (Fotos)

Vom 5. Dezember 2002 bis zum 2. Februar 2003 wurde in der Hauptbibliothek in Oslo (Deichmanske bibliotek, hovedbiliotek) eine Falun Gong Photoausstellung abgehalten. Die Bilder zeigten, wie sich Falun Gong in mehr als 50 Ländern der Welt verbreitet hat und wie die über 70 Millionen Praktizierenden davon profitiert haben. Sie zeigten darüber hinaus auch die Verbrechen gegenüber der Menschheit, welche in China auf den Befehl von Jiang Zemin, Falun Gong zu verfolgen, verübt wurden.

Die Bilder wurden auf der dritten Etage der Bibliothek ausgestellt und führten die Besucher in Falun Gong ein und illustrierten die Anstrengungen von Prktizierenden, die Mitpraktizierenden in China zu retten, die Unterstützungen von Regierungsvertretern und Organisationen, wie Amnesty International.

Die großen Poster mit Bildern von Praktizierenden, welche die fünf Übungen zeigten, sowie zwei große rote Transparente mit der Aufschrift “Falun Dafa” und “Die Welt braucht Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht” zogen die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich und sorgten für einen farbenfrohen und festlichen Hintergrund.

Nachdem sich ein Mann die Ausstellung angesehen hatte, erzählte er den Praktizierenden, dass er von Falun Gong und der Verfolgung gehört hatte, aber er nicht wusste, dass die Chinesische Regierung Falun Gong wegen seiner positiven Wirkungen auf die Gesundheit zu Anfang so sehr unterstützte. Er wusste auch nicht, dass es vor der Verfolgung viele positive Berichte über Falun Gong in den chinesischen Medien gab.

Neben dem Empfangsbereich der Bibliothek, (an dem jeder Besucher vorbei geht,) wurde eine Informationstafel aufgestellt, welche die Ausstellung im dritten Stockwerk ankündigte. Außerdem wurden Flyer in Norwegisch und Chinesisch zur Verfügung gestellt. Durch diese Ausstellung haben viele Menschen von Falun Gong erfahren, einige sind später sogar zum Übungsplatz in Oslo gekommen.
Der 1. Februar, der letzte Tag der Ausstellung und Chinesischen Neujahrstag, wurde mit Tanz, Gesang, Beiträgen über die Chinesische Kultur und Traditionen gefeiert.

Englische Version: http://www.clearharmony.net/articles/200302/10413.html

Das Neueste

Archiv