Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Taiwan: Das Schulleben der Minghui Schule in Taipeh (Fotos)

Jedes Mal, wenn wir uns in der Taipeh Minghui Schule treffen, machen wir von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr Unterricht. Es gibt vier Unterrichtstunden, jede dauert 50 Minuten. Die Kurse finden meist wie folgt statt: In zwei Kursen wird das Fa (Großes Gebot) gelernt. Ein Kurs ist über verschiedene Künste wie Musik, schöne Künste, Handarbeit, Filme und Geschichten erzählen. Im letzten Kurs werden die Falun Dafa Übungen gemacht.

Ein freiwilliger Lehrer erzählt die Geschichte von dem Herrscher Tang Taizong Ein freiwilliger Lehrer erzählt die Geschichte „Yanhui verliert seinen Hut.“ Die jungen Praktizierende hören aufmerksam zu
Junge Praktizierende machen die Falun Gong Übungen Ein freiwilliger Lehrer bringt die Übungen bei

Da die Fortschritte beim Fa lernen verschieden sind, lernen die Schüler das Fa in verschiedenen Klassenräumen. Der Kunstunterricht findet für kleine, mittlere und ältere Schüler im selben Klassenzimmer statt. In dieser Klasse erzählte der Lehrer die Geschichte von dem Herrscher Tang Taizong, und lehrte die kleinen Praktizierenden, ein Gedicht vorzutragen, nämlich „In memory of Chang&#039an“ aus Hong Yin. Ein anderer Lehrer erzählte die Geschichte von „Yanhui verliert seinen Hut“. Die jungen Praktizierenden hörten gespannt und amüsiert zu. Die Lehrer erklärten passend zu den Geschichten die Prinzipien von „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht“. Danach äußerten die jungen Praktizierenden sehr aktiv ihre Meinungen zu einigen der Handlungen aus den Geschichten. Während des Kunstunterrichts wurde jedem der jungen Praktizierenden ein Stück Buntpapier gegeben und ein junger Praktizierender kam nach vorne und zeigte den anderen, wie man Lotusblumen faltet. Einige der Praktizierenden konnten das sehr schnell. Andere wollten, auch nachdem sie Zuhause waren, mit den Übungen weitermachen.

Um das Fa zu verbreiten und die Wahrheit über die grausame Verfolgung von Falun Gong zu erklären, gingen die Lehrer beim letzten Kurs mit den Schülern zu der Chung-Cheng Memorial Hall, und machten dort die Übungen.

Freiwillige Lehrer tauschen ihre Meinungen aus

Während den Übungen korrigierten ein oder zwei freiwillige Lehrer die Bewegungen bei den jungen Praktizierenden und erklärten die Übungen, während andere der freiwilligen Lehrer die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch über die Kurse der Minghui Schule ergriffen und Erfahrungen aus dem Wintercamp von letztem Monat teilten. Sie dachten auch darüber nach, das Sommercamp früher zu planen. Jeder versucht wirklich die Minghui Schule in jedem Aspekt besser zu gestalten.

Chinesische Version unter:
http://minghui.ca/mh/articles/2003/3/8/46024.html
Übersetzt aus dem Englischen:
http://www.clearwisdom.net/emh/articles/2003/3/11/33172.html

Original vom: 11.03.2003
Übersetzt am: 13.03.2003

Das Neueste

Archiv