Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Wilmington Star-News/USA: Chinas Tyrannei

3. Februar 2005,

EDITOR: Als langjähriger Leser und Bewunderer der Star-News war ich sehr verwundert darüber, den Artikel "Die chinesische Regierung gibt mit reumütigen Falun Gong Anhängern an" von Associated Press vom 21. Januar zu sehen.

Dieser Artikel wurde der AP direkt von der chinesischen kommunistischen Regierung, die keine Pressefreiheit erlaubt, gegeben.

Internationale Menschenrechtsorganisationen, wie etwa Amnesty International sowie das Abgeordnetenhaus der USA, haben die Verfolgung von Falun Gong durch die chinesische Regierung bereits verurteilt.

Der "Selbstverbrennungsvorfall", von dem in dem Artikel berichtet wird, wurde bereits weltweit als Inszenierung der chinesischen kommunistischen Partei verurteilt, die auf diesem Weg Falun Gong weiter mit hineinziehen und verfolgen will.

Ich war sehr enttäuscht darüber, dass der Artikel keine wirkliche Gegenposition zu der chinesischen kommunistischen Partei enthielt. Da die chinesische Regierung gegenwärtig das macht, was von internationalen Beobachtern zunehmend mehr als Völkermord gegen Falun Gong bezeichnet wird, erscheint es unmöglich, einen objektiven Standpunkt zu erreichen, indem man einfach die Sichtweise der chinesischen Regierung zitiert.

Xiaodong Ni
Wilmington .

http://www.wilmingtonstar.com/apps/pbcs.dll/article?AID=/20050204/LETTERS/502040302/-1/FRONTPAGE

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv