Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Schweden: Eine große Zuhörerschaft in meinem College genießt ein Lied über Menschenrechte in China

Ich studiere Musik in einem College im Südosten von Schweden. Eines der Seminare ist afrikanisch-amerikanische Musik, wie zum Beispiel Pop und Rock. Am 2. März sollten die Studenten der Schule und ihren Freunden und Verwandten zeigen, was sie im Unterricht gemacht hatten, indem sie eine Pop-Nacht veranstalteten. Ich fragte meinen Lehrer, ob ich eines meiner eigenen Lieder singen könne und übte mit drei meiner Klassenkameraden. Das Lied heißt: "Wir wollen Freiheit für das Volk" und es handelt über die Menschenrechte in China. Ich wurde dazu inspiriert, dieses Lied zu schreiben, nachdem ich die "Neun Kommentare über die Kommunistische Partei Chinas (KPC)", welche in der Zeitung The Epoch Times veröffentlicht worden war, gelesen hatte. Diese Kommentare handeln über die bösartige Natur und die Verbrechen der KPC, welche diese gegen das chinesische Volk begangen hat: http://www.theepochtimes.com/jiuping.asp

Als ich den Song vorstellte, erzählte ich dem Publikum kurz den Inhalt, und danach gab es begeisterten Applaus. Viele kamen später auf mich zu und sagten, daß sie den Song gerne mochten und er gut aufgeführt worden war. Sie hatten auch die Botschaft verstanden und sagten, daß sie positiv sei und ernsthaften und sinnvollen Inhalt habe. Mir wurde die Kraft von Musik bewußt! Ich denke, daß Zuschauer verstehen, wie wichtig ein bestimmtes Thema ist, wenn jemand von ganzem Herzen ein Musikstück darüber schreibt. Meine Lehrer fanden es auch positiv und einige Tage später fragten sie mich, ob ich es wieder vorführen möchte, wenn das College einen Tag der offenen Tür haben würde. Ich nahm natürlich an.

Der Tag der offenen Tür wurde am Abend des 16. März 2005 abgehalten. Alle Studenten waren verpflichtet, teilzunehmen, weil die Schule den Inhalt ihrer Ausbildung der Öffentlichkeit vorstellen wollte. Er wurde in der Versammlungshalle eröffnet, wo sich die Schüler, Lehrer und die Öffentlichkeit versammelten (150 bis 200 Menschen). Mein Song war die einzige Musik, die vorgeführt wurde. Ich fragte vorher meinen Lehrer, ob ich dem Publikum über den Inhalt des Liedes erzählen könne. Er sagte, daß ich dies auf jeden Fall tun sollte und ihnen auch über Falun Gong erzählen sollte. Als ich den Song vorstellte, sagte ich, daß er über Menschenrechte handele und ich erklärte, warum ich darüber so besorgt bin. Ich erzählte, daß ich ein Qigong System praktiziere, welches Falun Gong heißt, was in China verfolgt wird. Ich sagte ihnen auch, daß die Verfolgung über 100 Millionen Menschen direkt betrifft. Als ich sagte, daß ich das Lied dem chinesischen Volk widmen möchte, applaudierten alle.

Nach dem Lied sagte der Lehrer, der die Veranstaltung moderierte, daß es den Lehrern nicht wichtig sei, einen Container mit vielen Tatsachen voll zu füllen, zum Beispiel, Mathematik, Musiktheorien usw…, sondern es darum ginge, ein Feuer zu entfachen; daß etwas besonderes zwischen Menschen geschieht, wenn sie sich begegnen. Er dachte, daß der Song, den wir aufgeführt hatten, und das Engagement gegen die Unterdrückung in China ein Ausdruck davon sei.

Song: Wir wollen Freiheit für das Volk

Sie hat eine Nation ruiniert, die bösartige KPC*
Hypnotisierte die Bevölkerung, ließ die Menschen glauben, sie seien frei
Doch laßt uns alle aufstehen! Beendet die Unterdrückung jetzt!
Gedankenkontrolle und Folter ist etwas, was die Welt eben nicht zulassen kann

Chorus:
Ooh, wir wollen Freiheit für das Volk
Ooh, laßt uns für die Menschenrechte aufstehen
Irgendwie lassen wir den eisigen Nordwind zu einer Sommerbriese werden

Die Welt muß ihre Stimme erheben, wenn etwas verkehrt läuft.
Was Diktaturen Angst macht, ist, wenn die Menschen wissen, was geschieht.
Sobald der Morgen graut, wird der rote Drachen fallen.
Ein gleißend heller Horizont, und am Ende wird das Volk aufrecht stehen

Chorus:
Ooh, wir wollen Freiheit für das Volk
Ooh, laßt uns für die Menschenrechte aufstehen
Irgendwie lassen wir den eisigen Nordwind zu einer Sommerbriese werden

Solo

Ooh, wir wollen Freiheit für das Volk
Ooh, laßt uns für die Menschenrechte aufstehen
Irgendwie lassen wir den eisigen Nordwind zu einer Sommerbriese werden
Irgendwie lassen wir den eisigen Nordwind zu einer Sommerbriese werden

Schwedisches Original unter: http://se.clearharmony.net/articles/200503/13820.html

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv