Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

USA/Texas: Vorstellung von Falun Dafa auf dem Houston Südost Gemeinschaftscollege Weltfestival

Das Houston Südost Gemeinschaftscollege Weltfestival wurde vom 29. bis 31. März veranstaltet und das Event zog viele Studenten und Fakultätsmitglieder an, sowie Menschen von anderen Universitäten, Banken und Spitälern. Falun Gong Praktizierende von Houston nahmen an diesem Event teil, um die Menschen die Praxis und die noch immer andauernde Verfolgung in China näher kennen zu lernen.

Studenten und Fakultätsmitglieder kamen zum Informationsstand der Praktizierenden

Den ersten Tag des Festivals charakterisierte eine Vielfalt an Vorführungen. Die Demonstration der Übungen der Praktizierenden zog die Aufmerksamkeit und das Interesse von vielen Studenten und Fakultätsmitgliedern auf sich. Am zweiten und dritte Tag gab es eine Ausstellung, mit Handarbeit, Lebensmittel, Touristenprodukte, medizinische Ausrüstung und andere Artikel aus aller Welt. Der Stand der Falun Gong Praktizierenden zog viele Besucher an, die ständig nach Informationsmaterial fragten. Die Menschen sprachen gut auf die fünf Falun Gong Übungen an. Sie konnten nicht verstehen, warum so eine gute Praxis in China verfolgt wird

AP Foto: Brutalität am Platz des Himmlischen Friedens. Zwei Polizisten in Zivil beim Attackieren eines Praktizierenden der einen friedvollen, öffentlichen Appell durchführen wollte (Oktober 2000)

Beim Ansehen des untenstehenden Fotos darunter fragt ein Student: “Warum ist das passiert?”

Ein weiterer Student stellte eine Frage nach einem Foto, welches einen Polizisten zeigt beim Versuch, zwei Praktizierende für das Vorzeigen von Bannern mit der Aufschrift “Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht” einzusperren. Er fragte „Warum haben sie das getan?“ Ein Praktizierender erzählte ihm: „In China gibt es keine Glaubensfreiheit. Falun Dafa Praktizierende glauben an „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht“ und sie werden einfach eingesperrt, wenn sie auf dem Platz des Himmlischen Friedens rufen: ‚Falun Dafa ist gut". Die Praktizierenden werden dann inhaftiert und gefoltert. Ihr Rechte auf Glauben wurde ihnen von den Behörden geraubt, deshalb gehen sie zum Platz des Himmlischen Friedens, um friedlich zu appellieren.“

Ein Professor sagte: „Ich habe eine Ausgabe des Buches Falun Gong erhalten. Jedoch habe ich immer noch manche Fragen. Warum war es legal, vor dem Juli 1999 Falun Gong zu praktizieren und danach verboten?“ Ein Praktizierender antwortete: „Es war aus Angst und Neid seitens des ehemaligen chinesischen Präsidenten Jiang Zemin. Jiang konnte sich nicht mit der Tatsache abfinden, dass Falun Gong Praktizierende zahlenmäßig der Kommunistischen Partei Chinas überlegen waren.“ Dann fragte der Professor weiter: „Würde es nicht auch besser sein, wenn es in China mehr gute Menschen geben würde? Würde es nicht die Nation bereichern? Warum wollen sie Falun Gong verfolgen?“ Ein anderer Praktizierender sagte: „Viele Menschen haben diese Frage gestellt. Der Grund ist, dass die Kommunistische Partei Chinas (KPC) kontinuierlich die Gedanken der Menschen kontrolliert und die Partei und Jiang fürchten, die Kontrolle zu verlieren; sie haben Angst, dass keiner mehr an die KPC glauben würde.“

Der Praktizierende fügte hinzu: „In China gibt es keine Glaubensfreiheit. Alle Medien wiederholen die selben Lügen. Als Medien in anderen Ländern diese Lügen zitiert haben, wurden auch im Ausland lebende Chinesen von der Propaganda vergiftet. Jiangs Regime hat auch ihre Verfolgung ins Ausland exportiert. Zum Beispiel wurde wegen des Abhaltens von friedvollen Appellen gegenüber dem Chinesischen Konsulat hier in Houston, mehreren chinesischen Praktizierenden die Verlängerung der Pässe verweigert und ihre Familienmitglieder in China wurden wiederholt bedrängt.“

Der Professor sagte: „Sie haben recht, ich habe gehört, dass das Chinesische Konsulat das College anrief, um zu fordern, dass es einem Fotografen, welcher ein Falun Gong Praktizierender ist, verboten wird zu kommen, um diese Veranstaltung zu filmen.“

Am Falun Gong Stand lernten viele Fakultätsmitglieder und Studenten Falun Gong kennen und sie verstanden bald die Gründe der Verfolgung. Bei der Beobachtung, dass beinahe jedes Fakultätsmitglied und jeder Student die Falun Gong Informationen annahmen, kam einer der Organisatoren des Events, um den Praktizierenden zu sagen: „Falun Gong ist so populär hier! Wir wollen Sie nächstes Jahr wieder einladen. “

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv